Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. Februar 2022, 17:59

Impfschaden oder eher Massenmord?

Der bewiesene Eugeniker Gates der die Bevölkerungsreduktion schon seit längerem vertritt und über seine angeblichen Wohltätigkeitsorganisationen GAVI & CO in Afrika im Feldversuch ungestraft praktizieren lies warf 7 Milliarden Menschen im deutschem TV den Fehdehandschuh hin.
Begriffen haben den Vorgang vermutlich bis heute recht wenige.
Das Thema Kurzzeitwirkung, Impftote und offensichtliche Impfschäden wurde inzwischen sicher genug behandelt.
Die Experten die das Regime nicht zu Wort kommen läßt und Zensiert deuten vorsichtig an das es in den kommenden 3 Jahren zu einer Übersterblichkeit bei den Geimpften kommen könnte.
Bei den Langzeitfolgen räzeln die unabhängigen Experten noch.
Ernst Wolff geht von der direkten Schnittstelle Mensch Maschine aus was ein Aspekt der Agenda 2030 ist.
Im Gegensatz zu Ernst Wolff seiner Annahme das 7 Milliarden noch als Konsumenten gebraucht werden gehe ich davon aus das diese weitgehend nicht mehr gebraucht werden.
Auf einer begrenzten Welt gibt es kein unendliches Wachstum.
Die Sättigung des Wachstums wird mit der Automatisation sehr viel früher erreicht.
Tatsache ist auch das paar Firmen weltweit der Markt und die Produktionsmittel gehören.
Mit den Ressourcen verhält es sich weitgehend ähnlich.
Mit der Ausweitung der Geldmenge würden die wenigen denen es gehört bestohlen was die Freunde des Kommunismus und Sozialismus toll finden würden.
Bedingungsloses Grundeinkommen oder gar Leistungslos als Reality TV Show der nutzlosen Esser für Ultrareiche? Denke doch eher sehr unwahrscheinlich.

Vor geraumer Zeit kam die Nachricht über Frauen deren Menstruationszyklus nach der Impfung durch sehr viel Blutverlust aus der Bahn lief was sehr ungewöhnlich ist und damit komme ich langsam zum Kern der Sache.

Bei Boris Reitschuster schrieb Daniel Weinmann eine aktualisierte Version der Personenschäden durch Impfungen im US Militär.

Zitat

[...]
Darin führte er weitere, potenziell durch die Corona-Impfung induzierte Krankheitsbilder auf, die im Jahr 2021 im Vergleich zum Fünfjahresdurchschnitt signifikant gestiegen sind:

Bösartige Tumore der Speiseröhre: Anstieg um 894 Prozent
Multiple Sklerose: Anstieg um 680 Prozent
Brustkrebs: Anstieg um 487 Prozent
Bösartige Geschwulste der Schilddrüse und anderer endokriner Drüsen: Anstieg um 474 Prozent
Bösartige Tumorerkrankung der Verdauungsorgane: Anstieg um 624 Prozent
Nervenleiden: Anstieg um 1.048 Prozent

[...]


Bei Boris Reitschuster hat Dana Samson eine Antwort aus dem US Militär.

Zitat

[...]
Myokardinfarkt: Anstieg um 269 Prozent
Lähmungen: Anstieg um 291 Prozent
angeborene Fehlbildungen (bei Kindern von Militärangehörigen): Anstieg um 156 Prozent
Unfruchtbarkeit bei Frauen: Anstieg um 471 Prozent

Lungenembolien: Anstieg um 467 Prozent
[...]
Farbliche Hervorhebungen innerhalb des Zitates durch mich.

Krankenschwester schlägt Alarm


Warum will man auf Teufel komm raus die Kinder impfen?
Eine einfache Antwort wäre das die Unfruchtbarkeit erst sehr viel später auffällt.
Das neue sozial Kredit System dürfte die absolute Gehorsamkeit und „Unverzichtbarkeit“ gegenüber der herrschenden Klasse sein.
Wer es sich leisten kann wird sich fortpflanzen können und dürfen davon ist auszugehen.
Den Überlegungen nach ist die Schlacht für die Mehrheit der Geimpften erst einmal verloren der Krieg geht jedoch weiter.

report24

Zitat

Produktion des “Neuen Sozialistischen Menschen”: Mao-Babys aus Bio-Reaktoren?

08. Februar 2022

Im Auftrag der kommunistischen Partei Chinas arbeiten Biotechniker des Suzhou Instituts der chinesischen Akademie der Wissenschaften in der ostchinesischen Jiangsu Provinz an verbesserten künstlichen Gebärmüttern, in denen der morphologische Entwicklungsprozess des Embryos und die Sauerstoff-und Nährstoffversorgung mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) überwacht und gesteuert werden sollen. Das neue System wird derzeit an Mäuseembryonen erprobt, soll jedoch in Zukunft helfen, die Geburtenrate zu steigern, um den Reproduktionsprozess im Sinne der Partei zu optimieren.

Die Forschung an Embryokulturen im industriellen Maßstab macht in China rasche Fortschritte. Der künstliche Uterus besteht aus
Reihen von würfelförmigen Kulturbehältern mit Nährlösungen. Ein automatisiertes System erlaubt erstmalig die Überwachung der Entwicklung
in einer in vitro Dauerkultur. Frauen seien damit zur Fortpflanzung nicht mehr notwendig und es gäbe Effizienzfortschritte bei der Embryonenqualität, zitiert die South China Morning Post die Wissenschaftler.

Liebe und Familie stehen dem Kollektivismus im Weg

Der Maoismus bildet die ideologische Herrschaftsgrundlage der chinesischen KP und verlangt von allen Genossen unter anderem absolute
Selbstlosigkeit, Unterwerfung unter die kommunistische Partei und Klassenbewusstsein. Dieses von den Maoisten geforderte Klassenbewusstsein drückte sich unter anderem durch das Essen von Herzen, Lebern und anderen Organen der oft noch lebenden Opfer durch Parteikader und durch die Ermordung von unvorstellbaren 140 Millionen Menschen aus.

Der alte kommunistische Traum vom bereits genetisch perfekt indoktriniertenKollektivmenschen aus der Retorte rückt damit näher, auch wenn die Anwendung dieser Verfahren und gentechnologischen Technologien an Menschen in der Volksrepublik offiziell noch nicht erlaubt sind.
[...]
Farbliche Hervorhebungen innerhalb des Zitates durch mich.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 29 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (09.02.2022)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 9 186

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 65668

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Februar 2022, 11:11

„Angstminister“ Kritik nach Äußerung zu stark steigender Todeszahl!

:diablo: :diablo: :diablo:

In Deutschland reicht es nicht, den Ungeimpften nur auf die Nerven zu gehen, da muß man mehr tun, sagte Lauterbach.
Der Mann stellt eine enorme Gefahr für unsere Freiheit und Demokratie dar.
In Anbetracht dieser desaströsen ReGIERung gilt es für uns Bürger höchst wachsam zu bleiben.

:diablo: :diablo: :diablo:

Lauterbach gefällt sich so sehr in seiner Rolle er möchte nicht, das die Pandemie zu Ende geht.

Dann gibt es keine Talkshows und Interviews mehr und er wird wieder bedeutungslos
Was muß eigentlich noch passieren, bis dieser offensichtlich völlig außer Kontrolle geratene Krankheitsminister aufgrund von Amtsunfähigkeit endlich seines Amtes enthoben wird!

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Wegen seines hohen Unterhaltungswertes sollte Herr Lauterbach kein Gehalt, sondern eine Gage bekommen.
Er bringt die Menschen zum Lachen in diesen aufrührenden Zeiten. Ironie aus!!!


:diablo: :diablo: :diablo:

Nie wieder Freiheit? - Der einsame Karl Lauterbach



***************************************************************

Zitat

Ministerium gibt keine Auskunft

500 Corona-Tote pro Tag? „Angstminister“ Lauterbach eckt mit Äußerung an

Eine Äußerung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zu einer stark steigenden Zahl an Corona-Toten im Falle einer Lockerung der Beschränkungen hat Kritik hervorgerufen. Ethikratsmitglied Stephan Rixen sagte, dass „Bedrohungsszenarien ins Blaue hinein Grundrechtsbeschränkungen nicht rechtfertigen“ könnten.

Lauterbach hatte erneut eindringlich vor verfrühten Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen gewarnt. Wenn Deutschland den Weg Israels mit wegfallenden Maßnahmen gehen würde, käme Deutschland auf eine höhere Sterbequote.

Am Mittwoch hatte das Robert-Koch-Institut 272 Tote in Zusammenhang mit dem Virus gemeldet, am Dienstag 177. Auf Nachfrage wollten Bundesgesundheitsministerium und Robert-Koch-Institut am Mittwoch keine Angaben machen, auf welchen exakten Daten und Annahmen die Berechnungen des Ministers basieren.

Rechtsexperte Rixen sagte: „Grundrechtseingriffe müssen sich auf nachvollziehbare Prognosen zur weiteren Entwicklung der Pandemie stützen. Wenn nicht klar ist, wie die Zahl der Menschen, die wahrscheinlich wegen Lockerungen versterben, zustande gekommen ist, dann ist auch nicht klar, wieso Freiheitsbeschränkungen weiterhin geboten sein sollen.“

„Nach unseren Simulationen sind 400 bis 500 Tote pro Tag im 7-Tage-Schnitt möglich, falls die Inzidenzen im Peak über 3.500 bis 4.000 liegen.“ Aktuell liegt die Inzidenz laut RKI bei rund 1450, Tendenz steigend.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

FREUT EUCH DRAUF!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 24 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (10.02.2022)

3

Dienstag, 1. März 2022, 17:30

Das Thema Kurzzeitwirkung, Impftote und offensichtliche Impfschäden wurde inzwischen sicher genug behandelt.
SKANDAL! Rauschschmiss von BKK-Chef Schöfbeck! Grund: Er erfasste die Impf-Nebenwirkungen!


welt

Zitat

[...]
In den Reihen der BKK gab es ungläubige Reaktionen auf die sofortige Entlassung des Münchner Vorstands. „Eine Kündigung allein wegen des Briefs ans Paul-Ehrlich-Institut kassiert beim Arbeitsgericht der Pförtner“, kommentierte ein Insider den Vorgang.

Lesen Sie hier das Schreiben ans PEI

Andreas Schöfbeck ist seit 21 Jahren Vorstand der BKK Pro Vita mit Sitz in München. Der Krankenkassenbetriebswirt sagte WELT, er fühle sich seinen Versicherten verpflichtet. Daher habe er die Daten öffentlich gemacht und sich ans PEI gewandt: „Die Zahlen, die sich bei unserer Analyse ergeben haben, sind sehr weit weg von den öffentlich verlautbarten Zahlen. Es wäre ethisch falsch, nicht darüber zu sprechen.“
Gegen Alzheimer im Weltnetz.
brief PEI_bin-237107021.pdf

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 26 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (04.03.2022)

4

Dienstag, 29. März 2022, 19:03

Das Diktat der blöden Masse und der Mitläufer ist erdrückend.

report24

Zitat

Ex-LKA-Chef kämpft gegen Impfpflicht: „Unverantwortliches Verbrechen an der Menschheit“

25. März 2022

Uwe Kranz, der ehemalige Präsident des Landeskriminalamts Thüringen, hat in bereits zwei Offenen Briefen eindringlich sämtliche Abgeordnete des deutschen Bundestages dazu aufgefordert, gegen eine Impfpflicht zu stimmen. Er findet in seiner Argumentation sehr deutliche Worte gegen die Pläne zum gesetzlichen Impfzwang und bezeichnet diesen in Anbetracht der Risiken der Vakzine als unverantwortliches Verbrechen an der Menschheit.

In seinen Schreiben fordert er nicht nur eine realistischere Risikoeinschätzung hinsichtlich Covid-19, sondern widmet der Untererfassung von Nebenwirkungen sowie den Gefahren der Vakzine für die Gesundheit der Impflinge besondere Aufmerksamkeit. Wer dem Gesetz für eine Impfpflicht zustimme, mache sich der Körperverletzung schuldig, befindet Kranz:[...]
offenerBriefLKAad.pdfOffenerBriefErinnerung.pdf

Warum hier immer noch verharmlost wird bleibt mir ein Rätsel :!: :!: :!:

Prof. Sucharit Bhakdi präzisiert seine gemachten Aussagen zu den Folgen.
Im Anbetracht der bestellten Impfdosen und der damit vermuteten Impfungen darf von Massenmord ausgegangen werden :!:

report24

Zitat

Prof. Bhakdi: Covid-Impfung wird weltweit Anstieg von Tuberkulose und Krebs entfachen

28. März 2022

Prof. Sucharit Bhakdi ist sicher: Die Impfstoffe gegen Covid-19 töten junge wie alte Menschen. Sie töten Kinder. Durch ihre zerstörerischen Auswirkungen auf das menschliche Immunsystem wird ihm zufolge die Entstehung gefährlicher Erkrankungen begünstigt. Es sei nun an der Zeit, nach Effekten wie Tuberkulose, Toxoplasmose, Herpes und Krebs Ausschau zu halten – und die Impfungen zu stoppen.

Mitte Jänner 2022 wandte sich der ehemalige Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit einem emotionalen Appell zur Gefährlichkeit der Covid-Impfstoffe erneut an die Öffentlichkeit. Unter Berufung auf die Untersuchungsergebnisse des Teams um Prof. Dr. Arne Burkhardt, einem der erfahrensten Pathologen Deutschlands, hielt er fest, dass die inzwischen auf dem Tisch liegenden Fakten schlichtweg vernichtend sind. Burkhardt hatte auf Wunsch der Angehörigen Verstorbene obduziert, die, nachdem sie eine oder mehrere Impfungen gegen Covid-19 erhalten hatten, plötzlich verstarben – zu Hause, in der Arbeit, im Auto, während des Sports etc. Unabhängig vom Impfstoffhersteller, betont Bhakdi, wurden im ganz überwiegenden Anteil der Obduzierten klare Hinweise auf einen autoimmunen Selbstangriff gefunden.
[...]
Mit steigender Anzahl der Impfungen reagiert auch das Immunsystem zunehmend aggressiver.
[...]
wochenblick

Zitat

[...]
Biden-Sohn half: Bio-Waffen gefragt bei US-Eliten

Und der Begriff Bio-Waffe ist durchaus zutreffend: Die Stoffe können sich nämlich – und das sei das Risiko – auch wieder
zum Virus zurückentwickeln. Auch das Wuhan-Labor, aus dem das Corona-Virus entstammen soll, steht im Verdacht, Bio-Waffen hergestellt zu haben, wie die “Washington Times” berichtete.
Bio-Waffen scheinen bei den Eliten hoch im Kurs zu stehen. So unterstützte US-Präsidenten-Sohn Hunter Biden die Errichtung von Bio-Waffenlaboren in der Ukraine, wie Emails auf seinem Laptop beweisen sollen. Die Labors sollen für ein kalifornisches Rüstungsunternehmen tödliche Krankheiten und Bio-Waffen erzeugt haben.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 29 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (29.03.2022)

5

Dienstag, 30. August 2022, 19:12

Produktion des “Neuen Sozialistischen Menschen”: Mao-Babys aus Bio-Reaktoren?

08. Februar 2022

Im Auftrag der kommunistischen Partei Chinas arbeiten Biotechniker des Suzhou Instituts der chinesischen Akademie der Wissenschaften in der ostchinesischen Jiangsu Provinz an verbesserten künstlichen Gebärmüttern, in denen der morphologische Entwicklungsprozess des Embryos und die Sauerstoff-und Nährstoffversorgung mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) überwacht und gesteuert werden sollen. Das neue System wird derzeit an Mäuseembryonen erprobt, soll jedoch in Zukunft helfen, die Geburtenrate zu steigern, um den Reproduktionsprozess im Sinne der Partei zu optimieren.
Glaubte sicher keiner doch die Publikation zum Thema findet man von anderen Wissenschaftlern auf nature.

n-tv

Zitat

Hoffnung auf künstliche Organe
Künstliches Embryo mit Gehirn im Labor erzeugt

Von Kai Stoppel 25.08.2022, 17:13 Uhr
Ganz ohne Eizelle und Spermien erschafft ein Forschungsteam eine lebende Struktur im Labor. Sie hat ein Gehirn und ein schlagendes Herz: Es ist der synthetische Embryo einer Maus. Dieser könnte den Weg zur Produktion künstlicher Spenderorgane für Menschen ebnen.
[...]
Dennoch sieht Veenvliet in der Arbeit des Teams um Zernicka-Goetz einen wichtigen Ausgangspunkt für weitere Forschung: "Ich bin sicher, dass es einen Wettlauf um die Herstellung der ersten menschlichen Strukturen geben wird", so der Wissenschaftler. Dies werde nicht einfach sein, nicht zuletzt aufgrund der entscheidenden Unterschiede in der Entwicklung von Maus und Mensch. Die Frage sei jedoch nicht, ob, sondern wann die Übertragung dieser Erkenntnisse mit Mausstammzellen auf menschliche Stammzellen erfolgen wird.
[...]
Die Wahrscheinlichkeit das China soweit ist besteht also durchaus.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 25 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (30.08.2022)

6

Mittwoch, 31. August 2022, 08:46

report24

Zitat

Auch in Israel und den USA: Das große Sterben hat begonnen – woher kommen all die Toten?
30. August 2022
[...]
Die offiziellen israelischen ‎‎ Gesamtsterblichkeitszahlen‎‎, ‎‎ die 2020 veröffentlicht wurden, waren das Jahr der "Jahrhundertpandemie", in der keine Impfstoffe verfügbar waren. Aber die Gesamtsterblichkeit in den Jahren 2021 und 2022 ist dramatisch höher. Was tötet Menschen massenhaft? Klimaveränderung?

[...]
Diese Daten passen zu unseren jüngsten Berichten über die steigende Übersterblichkeit in Deutschland, Chile und Portugal, sowie in England und Wales. Nicht umsonst hat eine Ärztin erklärt, dass die Übersterblichkeit primär der Covid-19-Impfung zuzuordnen sei. Doch die Gesundheitsbehörden weltweit scheint dies nicht zu interessieren. Entweder, weil es politisch nicht gewollt ist (immerhin müssten dann sprichwörtlich ein paar Politikerköpfe rollen), oder weil Big Pharma und dessen Lobbyapparat zu mächtig sind. Doch das große Sterben beginnt bereits, nur dass diese Zahlen nicht tagtäglich auf den Titelseiten der Zeitungen und in den Abendnachrichten gezeigt werden. Außer man versucht (wie der “Spiegel”), sie dem Klimawandel anzulasten. Wann fällt es den Massen auf?
Spiegel

Zitat

Die Zahl der Neugeborenen ist 2020 in den USA auf einen historischen Tiefststand gesunken. Von Januar bis Dezember kamen nach Angaben der Regierung in Washington 3,6 Millionen Kinder auf die Welt. Das waren etwa vier Prozent weniger als im Jahr zuvor, wie die »New York Times« berichtet (den vollständigen Bericht finden Sie hier ).
Die Alten sterben weg und die Neugeburten sinken.

Das ist die von Gates & CO geforderte Bevölkerungsreduktion und sie findet vor aller Augen statt und die Mehrheit sieht sie nicht :!: :diablo:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 17 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (31.08.2022)

7

Samstag, 26. November 2022, 17:55

Nicht umsonst hat eine Ärztin erklärt, dass die Übersterblichkeit primär der Covid-19-Impfung zuzuordnen sei. Doch die Gesundheitsbehörden weltweit scheint dies nicht zu interessieren. Entweder, weil es politisch nicht gewollt ist (immerhin müssten dann sprichwörtlich ein paar Politikerköpfe rollen), oder weil Big Pharma und dessen Lobbyapparat zu mächtig sind. Doch das große Sterben beginnt bereits, nur dass diese Zahlen nicht tagtäglich auf den Titelseiten der Zeitungen und in den Abendnachrichten gezeigt werden. Außer man versucht (wie der “Spiegel”), sie dem Klimawandel anzulasten. Wann fällt es den Massen auf?
Die Alten sterben weg und die Neugeburten sinken.
Die fehlenden Betten, das fehlende Personal, hatten wir das nicht schon mal :?:
Wer erinnert sich noch an die Brutkastenlüge die für einen Massenmord herhalten durfte :?:

Quelle >>>

Zitat

Folge der Corona-Maßnahmen: Kinderkliniken durch RSV-Welle am Limit
26 Nov. 2022 07:28 Uhr
In mehreren Kliniken gibt es kaum noch freie Kinderbetten, Ärzte sprechen von katastrophalen Zuständen. Grund ist eine starke RSV-Welle als Folge der Corona-Maßnahmen. Insbesondere für Säuglinge und Kleinkinder kann das Virus bedrohlich sein.
[...]
Die Situation ist bereits jetzt angespannt, Kinderärzte schlagen Alarm. Florian Hoffmann, Generalsekretär der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und Oberarzt im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München, erklärte gegenüber der dpa, es handle sich um ein "dramatisches epidemisches Geschehen" auf der gesamten Nordhalbkugel.
[...]
Bereits im Spätsommer 2021 habe es eine ungewöhnlich hohe RSV-Welle gegeben. Die aktuelle Lage sei jedoch noch schlimmer, so Hoffmann gegenüber der dpa weiter. Viele Kinder seien schwer krank und müssten beatmet werden.
[...]
Das RKI zählt insbesondere Säuglinge und Kinder mit Vorerkrankungen der Lunge sowie Menschen mit einem geschwächten Immunsystem zu den Risikogruppen. Von der gegenwärtigen Welle sind hauptsächlich Kinder im Alter von ein bis zwei Jahren betroffen, die aufgrund der Corona-Maßnahmen noch keinerlei Kontakt mit dem RSV-Erreger hatten. Laut RKI hat die derzeitige RSV-Welle in der Woche ab dem 10. Oktober begonnen.
[...]

Zitat

"Wir werden diesen Winter nicht mehr alle versorgen können. Die Kollegen landauf, landab wissen nicht, wohin mit unseren kleinen Patienten."
Innerhalb des ersten Lebensjahres hätten normalerweise 50 bis 70 Prozent und bis zum Ende des zweiten Lebensjahres nahezu alle Kinder mindestens eine Infektion mit RSV durchgemacht. Als Folge der Corona-Maßnahmen blieb der Kontakt zu dem Erreger jedoch meist aus.
Werden die Bevölkerungen wieder auf den Narrenzug aufspringen :?:
Warum waren sie so versessen Babys und Kinder zu impfen wo doch nun bekannt ist daß das Immunsystem damit ruiniert wird :?:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 25 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (27.11.2022)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 9 186

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 65668

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. November 2022, 12:14

Plötzlicher Tod: Corona- Impffolgen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Ganz aktuell treten immer mehr Berichte über Impfschäden auf.
In den allermeisten Fällen verlaufen Impfungen völlig problem- und komplikationslos.
Treten aber nach einer Impfung Komplikationen auf, sind diese häufig schwerwiegend und langanhaltend.

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Zahl der nach einer Corona-Impfung aufgetretenen Erkrankungen, Komplikationen, Schädigungen oder sogar Todesfälle soll in Deutschland offensichtlich auf höhere Weisung verschwiegen, vertuscht oder auf anderem Weg künstlich klein gehalten werden.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Immer mehr Stimmen schließen sich dem Verdacht an, daß die sogenannten Nebenwirkungen vielleicht nicht nur fahrlässiger, sondern sogar möglicherweise geplanter Natur sein könnten.

:diablo: :diablo: :diablo:

2,5 Millionen Impfschäden | Neue Daten und Zahlen zu Impfnebenwirkungen!



*****************************************************************

Zitat

GMP-Zertifikate für 33 Chargen fehlten

BioNTech/Pfizer-Impfstoffe: Dokumente belegen schwerwiegende Fehler bei Zulassung in Schweden

Trotz Mängel und fehlender Zertifikate erteilte die schwedische Arzneimittelbehörde dem Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer am 21. Dezember 2020 eine bedingte Zulassung und eine Woche später begann das Impfprogramm in Schweden.

Dokumente, die vorliegen, haben gezeigt, dass die schwedische Arzneimittelbehörde die Einfuhr von Hunderttausenden von Impfstoffdosen gegen Covid-19 genehmigt hat, denen ein wichtiges Sicherheitszertifikat des Impfstoffes fehlte.

Um einen Impfstoff herstellen zu können, müssen sowohl das Produkt als auch der Hersteller über eine Herstellungserlaubnis verfügen und jede am Herstellungsprozess beteiligte Anlage muss über ein sogenanntes GMP-Zertifikat (gute Praxis bei der Herstellung von Arzneimitteln) verfügen.

GMP-Zertifikate für 33 Chargen mit insgesamt über 5,7 Millionen Dosen fehlten

Im Zusammenhang mit der Freigabe der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 auf dem europäischen Markt führte die schwedische Arzneimittelbehörde am 20. November 2020 eine Überprüfung des Produkts von Pfizer und BioNTech durch.

Hier scheint die Überprüfung 33 Chargen mit insgesamt über 5,7 Millionen Dosen zu betreffen, die alle im Herbst 2020 zwischen dem 25. September und dem 19. November hergestellt worden sind.

310.000 Dosen an schwedische Bevölkerung verabreicht

Arzneimittelbehörde um Einsicht in die GMP-Zertifikate, die für diese Produktionsstätten im Herbst 2020 galten, als die 33 Impfstoffchargen hergestellt wurden.

Nach Angabe der Gesundheitsbehörde wurden über 310.000 Dosen aus diesen Chargen an verschiedene Gebiete verteilt und an die schwedische Bevölkerung verabreicht.

Unstimmigkeiten in weiteren Dokumenten

Stattdessen gab die schwedische Arzneimittelbehörde der Epoch Times andere Dokumente, die zum betreffenden Zeitpunkt angeblich beweisen sollten, dass die fünf in Schweden angekommenen Impfstoffchargen zugelassen sind und GMP haben. Nach inhaltlicher Prüfung der Unterlagen konnte man feststellen, dass diese Unstimmigkeiten enthielten.

Die schwedischen Behörden hätten den Impfstoff nicht ohne vollständigen und korrekten CoC annehmen, sondern zurückschicken müssen, sagt er und fügt hinzu: „Dies ist schwerwiegend, inakzeptabel, gefährlich und gemäß EU-Richtlinien illegal.“

Schweden hat wissentlich mangelhafte Impfstoffchargen gekauft

Trotz der Tatsache, dass die schwedische Arzneimittelbehörde für die Überprüfung des Impfstoffes von Pfizer/Biontech verantwortlich war, wurden 117 Mängel der Produktionsstätte offenbart, von denen drei schwerwiegend waren. Es wurden Impfstoffe gekauft, die nicht sicher waren.

Keine Angaben über Herstellungsprozess und Qualitätssicherung bei Biontech

Eine der ernsthaften Bedenken war, dass sich der Anteil an mRNA im Impfstoff zwischen den klinischen und kommerziellen Chargen deutlich unterschied. Der Prozentsatz war niedriger bei denjenigen, die für den kommerziellen Gebrauch bestimmt waren.

Schwerwiegend war auch, dass Biontech weder zu seinem Herstellungsprozess noch zu seinem Qualitätssicherungssystem Angaben gemacht hatte. Daher konnte keine Überprüfung des von Biontech hergestellten Stoffes durchgeführt werden.

Um ein positives Gutachten der EMA zu erhalten, wurden unter anderem Ergebnisse aus weiteren Herstellungschargen, Daten zur Sicherheit, Wirksamkeit, Stabilitätsdaten und Maßnahmen zur Behebung der Mängel benötigt.

Impfprogramm in Schweden begann vor offizieller Zulassung der Impfstoffe

Die Produktionsstätte von Rentschler Biopharma hat ihre Herstellungserlaubnis für mRNA erst am 26. Februar 2021 erhalten. Davor gibt es in der Datenbank keinen Eintrag eines GMP-Zertifikats für diese Anlage.

Dies bedeutet, dass die von Biontech und Rentschler vor diesem Datum hergestellten Covid-Impfstoffe wahrscheinlich kein GMP-Zertifikat hatten.

Laut der EMA-Datenbank für Nebenwirkungen scheinen diese 33 nicht zertifizierten Chargen in Schweden und anderen Ländern zu mehreren Todesfällen und schwerwiegenden Nebenwirkungen geführt zu haben.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Impfschäden endlich anerkennen!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 17 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (28.11.2022)

9

Montag, 28. November 2022, 18:59

Die offiziellen israelischen ‎‎ Gesamtsterblichkeitszahlen‎‎, ‎‎ die 2020 veröffentlicht wurden, waren das Jahr der "Jahrhundertpandemie", in der keine Impfstoffe verfügbar waren. Aber die Gesamtsterblichkeit in den Jahren 2021 und 2022 ist dramatisch höher. Was tötet Menschen massenhaft? Klimaveränderung?

Übersterblichkeit steigt massiv an - was ist der Grund?

Zitat

[...]
Mein gesperrtes Millionen-Interview mit Prof. Dr. med. Paul Cullen:
https://odysee.com/@MarcFriedrich7:8/...

Übersterblichkeit Oktober 2022:
http://bit.ly/3XfVwHn

Übersterblichkeit EU:
http://bit.ly/3GxGR4y

Zwischenbericht Immunbridge:
http://bit.ly/3EJy8L7

Weniger Krebsbehandlungen 2020:
http://bit.ly/3Gw3qGA

Französische Querschnittstudie:
http://bit.ly/3EJUBb1

MDR - Nebenwirkungen durch Impfung:
http://bit.ly/3TQzrfK

mRNA-Impfung Nebenwirkungen:
http://bit.ly/3OklHbT

mRNA in Muttermilch:
http://bit.ly/3UQqGDy

Pfizer Dokumente:
http://bit.ly/3hNJPr6

Pfizer Daten herausgeben:
http://bit.ly/3EnRhAX
[...]

Quelle >>>

Zitat

Washington Post: Mehrzahl der „Covid-Toten“ geimpft

In der „Washington Post“ erschien am 23.11.2022 eine Analyse von Daten des amerikanischen „Centers For Disease Control“ (CDC) mit einem „erstaunlichen“ Ergebnis: Die Mehrzahl der sogenannten Covid-Toten in den USA war geimpft.

von Max Erdinger
[...]
Der Datenanalyse zufolge waren beispielsweise 58 Prozent der im August 2022 als „Covid-Tote“ registrierten Verstorbenen mehrfach geimpft. Das ist ein enormer Anstieg. Im September 2021 seien es lediglich 23 Prozent gewesen, so die „Washington Post“, im Januar und Februar 2022 dann schon 42 Prozent. Das wirft ein bezeichnendes Licht auf alle diejenigen Politiker, die noch immer einer Impfung das Wort reden.
[...]
Bei einer Pressekonferenz diese Woche im Weißen Haus geriet Fauci unter Druck, als ein Pressevertreter aus Afrika wissen wollte, was Fauci über die Ursprünge von Covid zu sagen hat. Es gilt als gesichert, daß Fauci die in den USA verbotene „Gain Of Function“ ins Ausland verlagert hatte, u.a. nach Wuhan.
[...]
Wir sehen auch in den USA stirbt es sich leichter :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 16 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (29.11.2022)

10

Freitag, 9. Dezember 2022, 17:53

3 Jahre Impfterrorismus und ein temporäres Sektions bezogenes Ergebnis aus Heidelberg.

Quelle >>>

Zitat

[...]
So erbrachte jetzt eine aktuelle Studie der Universität Heidelberg den Nachweis, dass bei fünf von 25 Menschen, die nach der Corona-Impfung „plötzlich und unerwartet“ verstorben sind, eine durch die Impfung ausgelöste Herzmuskelentzündung (Myokarditis) die Ursache war.
Der Untersuchung lagen 35 Autopsien zugrunde.
Da bei zehn der Fälle aufgrund von Vorerkrankungen andere Todesursachen vorlagen, wurden sie von der weiteren Analyse ausgeschlossen.
Fünf der verbliebenen 25 Leichen, die innerhalb von zwanzig Tagen nach der Impfung zuhause aufgefunden wurden, wiesen eine Herzmuskelentzündung auf.
Das mittlere Alter zum Zeitpunkt des Todes lag bei 58 Jahren, bei einer Spanne von zwischen 46 und 75 Jahren.
Vier Personen starben bereits nach der ersten Impfung, die fünfte nach der zweiten Dosis.
Alle Personen starben innerhalb der ersten Woche nach der Impfung.
[...]
Farbliche Hervorhebungen innerhalb des Zitates durch mich.


Darf es noch ein Booster sein :?: :diablo: :tot:

Wer Andere repräsentative Umfrageergebnisse glaubt wird auch das akzeptieren müssen :!:

Über Krebs und zu erwartende auftretende Schäden wie Unfruchtbarkeit in der Zukunft hat noch keiner etwas gesagt.
Wer hatte Recht behalten der Gates Staat oder die Warner :?:

Zitat

„Wir werden viel verzeihen müssen“, sagt Jens Spahn
Will er noch deutlicher werden :?:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 16 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (10.12.2022)

11

Dienstag, 3. Januar 2023, 22:23

Über Krebs und zu erwartende auftretende Schäden wie Unfruchtbarkeit in der Zukunft hat noch keiner etwas gesagt.
Wer hatte Recht behalten der Gates Staat oder die Warner :?:

Zitat
„Wir werden viel verzeihen müssen“, sagt Jens Spahn

Will er noch deutlicher werden :?:

Der Elefant steht im Raum und niemand wagt es die Wahrheit auszusprechen :!:

Die Millionen der "Impftoten" sind inzwischen genauso inflationär wie das Fiat System.
Darf es eine Million mehr sein :?:

Quelle >>>

Zitat

Impftod und -leid: Es war so einfach zu erkennen
Die Impfkampagne mit den Nukleinsäuren könnte 1 bis 4 Prozent der Impflinge ein vorzeitiges Lebensende bescheren, wir würden in diesem Fall auf 50 bis 200 Millionen Opfer kommen. Ich weiß, wie unerhört – in des Wortes doppeltem Sinn – es ist, solche Zahlen auszusprechen, aber ich fürchte, es entspricht der Realität.

[...]
Damals glaubte ich, dass jeder 5.000. Impfling in Folge der „Impfung” sterben muss, nun schätze ich, dass bereits jeder 500. bis 1.000. Impfling verstorben sein könnte, wir es weltweit bei 5 Milliarden Impflingen also mit 5 bis 10 Millionen Impftoten zu tun haben könnten. Nimmt man noch die chronisch Kranken hinzu, die aufgrund der Toxizität der
Injektionen deutlich vorzeitig sterben werden, müssen wir befürchten, dass die Impfkampagne mit den Nukleinsäuren 1 bis 4 Prozent der Impflinge ein vorzeitiges Lebensende bescheren wird, wir also auf 50 bis
200 Millionen Opfer kommen werden.
[...]
Viele von ihnen werden ihre natürliche Lebenserwartung nicht erreichen. Die Injektionen schwächen aber auch generell das Immunsystem, was zu einer erhöhten Prävalenz von Krebs und Infektionskrankheiten unter ihnen führt. Die tatsächlichen Zahlen sind noch unbekannt, werden aber bei einem Wechsel des gesellschaftlichen Klimas einwandfrei mit Hilfe retrospektive Betrachtungen ermittelt werden.
[...]
Das Unbegreifliche: Die Leiter der relevanten Zulassungsbehörden aus den eingereichten Unterlagen der Hersteller kannten die Toxizität der „Impfstoffe“ und auch deren Wirkungslosigkeit. Es bestand also bei denen, die wirklich Kenntnis der Unterlagen hatten, eine billigende Inkaufnahme, in jedem Land das Leben vieler tausend Menschen aufs Spiel zu setzen, ohne dass dem ein medizinischer Nutzen gegenübersteht. Wie viel davon Politiker und andere Beteiligte wussten, müssen Historiker aufarbeiten.
[...]
Die Tragweite dessen was hier gemacht wurde wird sich noch immer verschlossen :!:

Da es sich um Genveränderung handelt geh ich davon aus das 5 Milliarden Menschen verpfuschtes Erbgut haben werden.
Wenn sich die Hölle mit verkrüppelten Babys geöffnet hat wird der Markt für Mao-Babys aus Bio Reaktoren boomen aber nur für die Menschen die es sich leisten können :!:
Glaubte wirklich einer die Worte der Einflüsterer von ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein oder dem bedingungslosen Grundeinkommen :?: :Baby: :Wand:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 25 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (04.01.2023)

12

Montag, 6. Februar 2023, 23:51

Wenn sich die Hölle mit verkrüppelten Babys geöffnet hat wird der Markt für Mao-Babys aus Bio Reaktoren boomen aber nur für die Menschen die es sich leisten können :!:

Nicht in allen Ländern ist man offensichtlich schon so weit wie in China.

anti-spiegel

Zitat

Westliche Werte?
Professorin empfiehlt, Frauenleichen zum Austragen von Kindern zu benutzen
Eine norwegische Professorin empfiehlt in einem wissenschaftlichen Artikel, Frauenleichen zum Austragen von Kindern zu benutzen. Dazu hat das russische Fernsehen einen sehr deutlichen Kommentar ausgestrahlt.
von
6. Februar 2023 18:00 Uhr

Es ist kein Scherz, eine norwegische Professorin hat allen Ernstes empfohlen, Frauenleichen zum Austragen von Babys zu benutzen. Dass das in Russland, wo konservative Werte herrschen und Transhumanismus massiv kritisiert wird, nicht gut ankommt, ist klar. Das russische Fernsehen hat am Sonntag in seinem wöchentlichen Nachrichtenrückblick einen deutlichen Kommentar dazu ausgestrahlt, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:
Norwegische Professorin schlägt die Verwendung von Leichen als Inkubatoren vor

Es gibt ein neues Wort in der westlichen Bioethik. Anna Smajdor, Philosophieprofessorin an der Universität Oslo in Norwegen, schlägt vor, toten Frauen Embryonen zu implantieren, um sie bis zur Geburt zu entwickeln.

„Wir können die Gebärmutter zur Fortpflanzung unserer Spezies noch nicht vollständig aufgeben, aber wir können die Risiken der Geburt, auf diejenigen übertragen, denen sie nicht mehr schaden kann“, so die Professorin.

Die Arbeit von Anna Smajdor wurde in der Fachzeitschrift Theoretical Medicine and Bioethics veröffentlicht. Der Sinn ist, dass ein Körper überall auf der Welt als tot anerkannt wird, wenn der Hirntod festgestellt wurde. Das kann plötzlich geschehen – als Folge eines Herzinfarkts, eines Schlaganfalls oder einer lebensgefährlichen Kopfverletzung. Wenn jedoch schnell gehandelt wird, können medizinische Lebenserhaltungssysteme den Kreislauf und die Atmung des Körpers so lange wie man will aufrechterhalten.

Und wenn das so ist, ist eine tote Frau formal gesehen bereit, eine Leihmutter zu sein. Sie kann an den richtigen Tagen künstlich befruchtet werden, oder ihre Eizellen können für eine künstliche Befruchtung verwendet werden. Und man kann einen lebenden Embryo in die Gebärmutter der Leihmutter einpflanzen und den Körper der toten Leihmutter über Schläuche ernähren, die Blutwerte und die normale Entwicklung des Fötus überwachen und zu gegebener Zeit einen Kaiserschnitt vornehmen. Das Baby lebt und die Leihmutter geht an einen besseren Ort. Oder, wenn die Technik der vegetativen Lebenserhaltung es erlaubt und der Körper ausreichend intakt ist, gibt es eine neue Schwangerschaft.

Anna Smajdor sieht die Einwände der Feministinnen voraus, die sich bereits dagegen wehren, dass die Frau nur als Behältnis für Kinder gesehen wird, aber hier ist ein reines Behältnis, ohne überflüssige Funktionen. Die Osloer Professorin, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter einsetzt, sagt auch, dass tote Männer Kinder gebären können – Männer, die kein Gehirn mehr, aber noch eine Leber haben. Eine Leber, so stellt sich heraus, kann auch als Gebärmutter funktionieren.

„Bei der ‚Ganzkörperspende für die Schwangerschaft‘ können auch Männer mitmachen. Eine Schwangerschaft kann auch außerhalb der Gebärmutter eintreten. Die Leber ist aufgrund ihrer hervorragenden Blutversorgung ein vielversprechender Implantationsort. Für den Menschen, der den Fötus austrägt, kann das riskant, ja sogar tödlich sein, aber für hirntote Spender ist der Begriff ‚tödlich‘ bedeutungslos“, schreibt Smajdor.

Überhaupt, so die norwegische Professorin, „sollte eine Schwangerschaft an sich, im strengen Sinne, für Frauen medizinisch kontraindiziert sein“. Nach dieser Logik sollte man, wenn es ungesund ist zu leben, einen Teil seiner Lebensfunktionen an die Toten abgeben. Allerdings ist das noch in keinem Land der Welt erlaubt, aber die Initiative ist da und die Erfahrung auch. Aus diesem Grund wendet sich Professorin Smajdor gegen das, was sie „übermäßige moralische Sensibilität“ nennt.

2019 brachte Portugals talentierte, international erfolgreiche Sportlerin und Profi-Kanutin Catarina Sequeira einen Sohn zur Welt, drei Monate nachdem bei ihr nach einem plötzlichen Asthmaanfall der Hirntod festgestellt worden war. Der Junge wurde gesund geboren. Bei der Mutter wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen an dem Tag abgesetzt.

Die aktuelle Initiative aus Norwegen hat verständlicherweise viel Aufsehen erregt. Die Gay-Community ist dafür, denn es entsteht ein Weg zur Fortpflanzung ohne Frauen. Ohne lebende Frauen. Schließlich sind Leihmütter heutzutage sehr teuer: Der Preis liegt im Bereich von 100.000 Dollar, eine tote Frau wird billiger. Und sie zickt auch nicht herum.

Aber es gibt auch Skeptiker. So schrieb Tom Farr aus Manchester auf Twitter, dass er sich „nichts Schrecklicheres, Dystopischeres und besseres Zeichen für den totalen moralischen Verfall der Gesellschaft vorstellen kann, als die Körper toter Frauen zu ‚ernten‘ und sie als Leihmütter ‚am Leben‘ zu erhalten“

Und Ashlyn O’Mara aus Toronto, Kanada, verglich den Artikel von Professorin Smajdor mit Huxleys Dystopie „Oh Wonderful New World“, in der Babys in künstlichen Gebärmüttern geboren werden, die am Fließband produziert werden.


Smajdor, Philosophieprofessorin an der Universität Oslo, lässt sich jedoch nicht entmutigen. Sie stützt sich auf ihre klaren Vorstellungen, dass Mitgefühl „kein notwendiger Bestandteil“ der Gesundheitsversorgung ist. Punkt. Nun, das sind sie, die Besonderheiten der westlichen Denkweise, mit denen wir es zu tun haben. Und zwar in den verschiedensten Situationen. Dazu gehört zum Beispiel auch die Einstellung zur Ukraine, das muss man verstehen.

Ende der Übersetzung
Farbliche Hervorhebungen innerhalb des Artikels durch mich.

Nun fügt mal die folgende Information zusammen.

Da ergeben sich doch vollkommen neue Möglichkeiten oder :?:
Organspende bedeutet ja nicht einem Deutschen oder so :!:

Quelle >>>

Zitat

Gesundheit, Kommentar

Organspende: Lauterbach fordert: Wer nicht widersprochen hat, darf automatisch ausgeweidet werden

18. Januar 2023
Es mutet überaus absurd an, dass eine Polit-Personalie wie Karl Lauterbach, die die Gesellschaft über mittlerweile zwei Jahre konsequent gespalten und gegeneinander aufgehetzt hat, noch immer regelmäßig von Solidarität fabuliert und im Zuge dessen weitere Entrechtungen der Bürger vornehmen will. Weil die Zahl der Organspenden rückläufig sei, möchte der Bundesgesundheitsminister nun einen erneuten Anlauf starten, um die sogenannte Widerspruchslösung einzuführen. Heißt: Wer nicht widersprochen hat, darf automatisch nach seinem Tod ausgeweidet werden.

Ein Kommentar von Andrea Waldner
[...]
Die Widerspruchslösung bedeutet nichts anders, als dass zunächst alle Menschen als Organspender gelten – es sei denn, sie widersprechen dem ausdrücklich.
[...]

Zitat

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
:diablo: :diablo: :diablo:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 26 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (08.02.2023)

13

Freitag, 10. Februar 2023, 17:24

Produktion des “Neuen Sozialistischen Menschen”: Mao-Babys aus Bio-Reaktoren?

08. Februar 2022
Ein kleiner Frontbericht.

Stellt euch eine besser gestellte medizinische Angestellte die ich als mRNA-Impfung Gläubige Rubrik Bildungsignoranz bezeichnen würde vor.
Eine Frau noch im besten gebärfähigen Alter bekommt nun keine Kinder die sie sich nun wünscht.
Letzter Ausweg das Einsetzen einer fremden aber von ihrem Mann befruchteten Eizelle.
Überraschung :?: :Wand:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 23 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (10.02.2023)

14

Sonntag, 19. Februar 2023, 20:32

Ab wann werden die Menschen Fragen stellen :?:

Dramatisch: Übersterblichkeit in Freiburg bei 71% in 2022!

Zitat

Die Übersterblichkeit in Freiburg liegt im Jahr 2022 bei 71%! Was hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmer dazu zu sagen? Was sind die Gründe dafür?

Den Besagten Artikel in der Badischen Zeitung hat diese übrigens jetzt(?) hinter eine Bezahlschranke gestellt.
Ist das auch ein Zufall :?:

Zitat

Gestorben
Seit Ende des 2. Weltkriegs sind in Freiburg in einem Jahr nicht mehr so viele Menschen
verstorben wie 2022 - 3277 Menschen waren es. "Ein trauriger Rekord', sagt die
Standesamtschefin. Unter den Verstorbenen waren 29 Personen unter 18 fahre alt - das
waren im Jahr davor noch zehn mehr 26 Menschen waren über 100 Jahre alt. Die älteste
Verstorbene war 106 Jahre alt.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 15 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (20.02.2023)

15

Samstag, 25. März 2023, 23:29

Stellt euch eine besser gestellte medizinische Angestellte die ich als mRNA-Impfung Gläubige Rubrik Bildungsignoranz bezeichnen würde vor.
Eine Frau noch im besten gebärfähigen Alter bekommt nun keine Kinder die sie sich nun wünscht.
Letzter Ausweg das Einsetzen einer fremden aber von ihrem Mann befruchteten Eizelle.
Überraschung :?: :Wand:
Auch diese Verschwörungstheorie ist nun offizielle Wahrheit.
Sie werden den "Impfschaden" zugeben haben jedoch Massenmord begangen :!:

Quelle >>>

Zitat

Dezimierte Spermien, beschädigte Eierstöcke: Die Corona-Impfung kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Was lange als Verschwörungs-Theorie abgestritten wurde, steht schwarz auf weiss in den Teststudien des Herstellers
Stefan Millius

16.03.2023
[...]
In vielen Fällen kam es allerdings wohl gar nicht erst zu einer Schwangerschaft. Denn die Dokumente, die der Hersteller unter Verschluss halten wollte, belegen, dass die männliche Fruchtbarkeit unter dem Impfstoff leiden konnte. Näher untersucht hat Pfizer das zwar gar nicht erst, weil man «unter Zeitdruck» gestanden habe und die Entwicklung des Impfstoffs beschleunigen wollte. Aber dem Hersteller war bekannt, dass die Lipid-Nanopartikel, die in dem mRNA-Wirkstoff enthalten sind, vom Blut in die Hoden gelangen können. Sammeln sie sich dort an, reduzieren sie Qualität und Quantität der Spermien. Auch sogenannte Anti-Sperma-Antikörper wurden in den Tests festgestellt. Sie sorgen dafür, dass der männliche Samen weniger beweglich ist und die Eizelle der Frau gar nicht erst erreicht.
[...]
Den Frauen in Afrika erzählte man vor Jahren es handle sich um eine "Tetanus Impfung" :!: :diablo:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 14 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (26.03.2023)

16

Freitag, 5. Mai 2023, 22:16

Bill Gates läßt grüßen :!: :diablo:

Brisant: 2022 größter Geburtenrückgang seit über 100 Jahren!

Zitat

Die neuen offiziellen Zahlen sind dramatisch. Wir erleben den Größten Geburtenrückgang seit über 100 Jahren und die von den öffentlichen Stellen genannten Gründe dafür sind haarsträubend!
Geburten werden jetzt mit Erklärungen wie Kurse an der Börse gehandhabt :!: :verrueckt: :roflmao: :diablo: :tot:
Ist der Bürger wirklich so blöd :?: :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 13 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (10.05.2023)

17

Samstag, 27. Mai 2023, 20:31

Brisant: 2022 größter Geburtenrückgang seit über 100 Jahren!
Nicht nur die Schweiz, Österreich oder Deutschland sind betroffen es ist eine globale mörderische Agenda.
Bei Boris Reitschuster könnt ihr über die Neugeborenen in England lesen die mit Herzmuskelschwäche zu kämpfen und zu sterben haben. :diablo:

Zitat

Großbritannien meldet starken Anstieg von Myokarditis bei Neugeborenen
"Nur begrenzte Informationen verfügbar"
VERÖFFENTLICHT AM 25. Mai 2023
[...]
Bereits im vergangenen Jahr ist es unter Kindern in Großbritannien zu einer ungewöhnlich starken Hepatitis-Welle gekommen. Wie weitere Untersuchungen gezeigt hatten, stand der damalige Ausbruch in fast allen Fällen mit einer vorangegangenen Infektion mit Adenoviren in Verbindung.

SPRITZEN-GENOZID - HOCH2TV auf Bitchute dazu.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 11 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (27.05.2023)

18

Mittwoch, 2. August 2023, 11:22

DAS haben SIE JETZT vor (heftig!)


Quelle des besagten Artikels.

Zitat

[...]
Laut Iversen deuten die Ergebnisse darauf hin, dass "viele der Chargen des Pfizer-Impfstoffs, die der Öffentlichkeit verabreicht wurden – bis zu 30 % – Placebos waren. Und schlimmer noch, die Beweise deuten darauf hin, dass die Aufsichtsbehörden davon wissen und sie bereitwillig verwalten."
[...]
Der ach so gefährliche "Corona Virus" und die Aussage des einen Politikers der Menschen mit Laborratten verglich :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 9 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (02.08.2023)

19

Donnerstag, 10. August 2023, 09:00

Langsam pfeifen auch das die Spatzen von den Dächern.
Manche Impfchargen sind oder waren definitiv tödlich und scheinbar wußten die Veranstalter darüber Bescheid.
DAS sollte zu denken gegen wenn immer noch Menschen das hohe Lied von Demokratie und Rechtsstaat singen :!: :uebel:
Die Datenbank findet man im übrigen im Forum.

Tödliche Impfchargen - Es gab sie wirklich! Interview mit Prof. Dr. Dyker und Prof. Dr. Matysik


325.028 Aufrufe 08.08.2023, Herr Hopf rechnet damit das man ihm den Kanal wegen der Verbreitung der Tatsachen löschen könnte :!: :diablo:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 10 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (10.08.2023)

20

Montag, 11. September 2023, 14:33

Produktion des “Neuen Sozialistischen Menschen”: Mao-Babys aus Bio-Reaktoren?

BREAKING NEWS: MENSCH IM LABOR GEZEUGT!!

WirTube
Wenn Frauen nicht mehr schwanger werden oder Männer zeugungsunfähig werden.
Lebensmittel und Medikamente werden mit mRNA durchsetzt sein, keiner soll dem entkommen können. :diablo:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (11.09.2023)

Thema bewerten