Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. November 2021, 19:24

Ihr habt unseren " Gesellschaftsvertrag " gebrochen!

Zum Geleit derer die glauben sie könnten alles ungestraft machen :!:

Zitat

Warren Buffet im Interview mit Ben Stein, New York Times, 26. November, 2006.

"Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“.
Es ist u.a. jener Warren Buffet >>>

Zitat

Die Stiftung mit Sitz in Seattle, Washington, wird von CEO Jeff Raikes und Co-Vorsitzendem William H. Gates Sr. unter der Leitung von Bill und Melinda Gates sowie Warren Buffett geleitet.
Ihr habt unseren Deal gebrochen
14.11.2021

Zitat

Wie gesagt: IHR habt diesen Vertrag einseitig gebrochen. Und deshalb werde ich euch nun erklären, wie wir damit umgehen werden:

  1. Wir werden an eurem System nicht mehr teilnehmen.
  2. Dieses System fordert von uns ja, dass wir arbeiten und Steuern zahlen – für EUCH arbeiten und Steuern in EUER System einzahlen.
  3. Beides werden wir LANGFRISTIG für euch nicht mehr tun, sondern nur noch für uns.
  4. Wir werden eure Auflagen und Beschränkungen nicht mehr befolgen, weil wir sie nicht mehr befolgen müssen.
  5. Wir werden sie einfach umgehen.
  6. Wir werden alle die Dinge für die nächste Zeit nicht mehr tun, bei denen ihr uns Menschen unwürdige Einschränkungen auf erlegt habt.
  7. Wir werden zum Beispiel bis auf weiteres nicht mehr verreisen.
  8. Wir werden nicht mehr an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen
  9. Freund nicht mehr die Gastronomie aufsuchen.
  10. Ausnahme sind natürlich, wenn wir in diesem Zusammenhang auf Menschen treffen, die genauso denken wie wir.
  11. Diese werden von uns weder einen Impfpass, noch eine Maske noch sonstige abstruse Dinge einfordern.
  12. Diese Menschen sind aber auch dabei, euer System zu verlassen.
  13. Und diese Menschen gibt es zuhauf.
  14. Wir werden auch nur bei diesen Menschen einkaufen, unsere Fahrzeuge betanken und unsere Haare schneiden lassen.
  15. Uns von Ihnen medizinisch versorgen lassen und unsere Dinge des täglichen Bedarfs dort einkaufen.
  16. Wir werden Sport nicht mehr im Verein oder im Studio betreiben, wandern mit unseren Freunden und Gleichgesinnten zusammen im privaten Rahmen. Oder in der freien Natur.
  17. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Friseure, Handwerker, Bauern, Sport Trainer, Ärzte, Metzger, Bäcker, Kfz-Werkstätten, Hausmeisterdienste, Rechtsanwälte, Steuerberater, Lehrer, Erzieher, Einrichtungshäusern, Kindergärtnerinnen und Kioskbesitzer wir kennen, die mitmachen und sich von euch nicht mehr herumkommandieren lassen.
  18. Wir werden uns unser eigenes kleines System schaffen, und ihr werdet uns nicht daran hindern können.
  19. Uns ist die Gesundheit der Menschen wirklich wichtig.
  20. Aber dafür brauchen wir keine Pharmaindustrie und deren Produkte.
  21. Uns liegt auch die Umwelt sehr am Herzen.
  22. Aber dafür brauchen wir kein lächerliches “Friday for Future”-Gehüpfe, keine industriebetriebene grüne Umweltpolitik.
  23. Uns ist Wohlstand für alle Menschen wichtig – aber ohne andere Menschen dafür auszubeuten.
  24. Uns liegt auch die Bildung unserer Kinder am Herzen – aber ohne Geschichtsmanipulation und Indoktrination.
  25. Merkt ihr was? Wir brauchen euch nicht mehr!
  26. Ihr wolltet uns ein Leben aufzwingen, dass wir aber nicht führen wollen.
  27. Wie gesagt: IHR habt den Vertrag einseitig aufgekündigt.
  28. IHR habt uns nicht gefragt, ob er das tun könnte.
  29. Wir brauchen euch nicht mehr. Denn IHR habt diese Gesellschaft gespalten und uns gegeneinander losgehetzt.
  30. UNSERE Gemeinschaft kümmert sich selbst um unsere Mitglieder.
  31. Die Gesunden werden den Kranken helfen und die Wohlhabenden den Armen.
  32. Wir brauchen euch nicht mehr. Und wir werden euch nicht mehr zu hören. Mit euch nicht mehr diskutieren.
  33. Das haben wir über einen sehr, sehr langen Zeitraum immer wieder versucht – und ihr habt uns dafür diffamiert, Unsere Grundrechte eingeschränkt und uns belogen.
  34. Wir werden eure Fernsehsendungen und eure Radiokanäle nicht mehr einschalten. Eure Zeitungen nicht mehr lesen.
  35. Habt uns hinsichtlich unserer Geschichte und unseres Planeten belogen, belogen und immer wieder belogen.
  36. Wir wissen das. Und endlich werden wir mehr. Deswegen handeln wir ja nun.
  37. Ich möchte an dieser Stelle deutlich und unmissverständlich an die politische und mediale Elite in diesem Land und auch an die radikalen Blogwarte in der Bevölkerung folgenden Kommentar richten:
  38. “Wer Wind sät, wird Sturm ernten!”
  39. Es gibt Menschen in diesem Land, die sind nicht so besonnen wie ich. Und die verfolgen eine andere Strategie.
  40. Stellt euch drauf ein.
:thumbup:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (22. November 2021, 21:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (22.11.2021)

2

Donnerstag, 25. November 2021, 19:27

  1. Wir werden an eurem System nicht mehr teilnehmen.

Dazu gehört auch der Widerstand gegen Systemlinge und billige Mitläufer in der Diktatur :!:

Der Österreichische Busfahrer Manfred Scheiblmair (57) fuhr vergangenen Freitag mit der Anzeigetafel "Impfen ist Mord" was ihm die Kündigung einbrachte.

Quelle >>>

Zitat

25. November 2021
"Wir leben nicht mehr in einer Demokratie"
Dieser Mut-Busfahrer setzte sein Zeichen gegen die Corona-Diktatur

[...]

  • Busfahrer Manfred Scheiblmair (57) übte Protest gegen Corona-Diktatur: „Impfen ist Mord“
  • Scheiblmair liest den Wochenblick
  • Wegen Zivilcourage Job verloren: Scheiblmair würde es wieder tun
  • Arbeitnehmervertreter: Protest verständlich, Kündigung überzogen
  • Der Oberösterreicher aus Kleinzell legt nach: „Das ist ein Massenmord“
  • Weil wir in keiner Demokratie mehr sind: „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“
  • Familie steht hinter dem 57-Jährigen: Ehefrau ist auch gegen Corona-Impfungen
  • Scheiblmair ist nicht allein: „Es werden immer mehr“
  • Hat bereits neuen Job – ohne Maske: Wird zukünftig LKW-Fahrer

[...]
In einer Zeit in der z.B. auch LKW Fahrer händeringend gesucht werden setzt sich der Markt gegen die Politik durch :!: :roflmao:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (25.11.2021)

Thema bewerten