Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. August 2021, 10:08

Australien 31.8. Kampf gegen den beginnenden globalen Faschismus

Quelle >>>

Zitat

„Wir holen uns unser Land zurück“: Australische LKW-Fahrer kündigen landesweiten Streik an

23. August 2021
[...]

Bürger, die sich wehren, haben gemeinhin schlechte Karten – Demonstrationen werden von der Polizei niedergeschlagen, gerade am Wochenende kam es wieder zu hunderten Festnahmen. Nun kündigt jedoch eine Berufsgruppe Widerstand an, deren Bedeutung gemeinhin allzu gern unterschätzt wird: Die LKW-Fahrer Australiens wollen sich zusammenschließen, streiken und obendrein mit ihren Fahrzeugen landesweit Blockaden auf allen wichtigen Highways errichten.

Die „Truckies“ sind sich ihrer Bedeutung für das Land sehr wohl bewusst: Durch einen Zusammenbruch sämtlicher Lieferketten wollen sie Druck auf die Regierung ausüben – und sie so in die Knie zwingen. Nicht nur Lebensmittel und Medikamente würden nicht mehr ausreichend transportiert werden können: Letztendlich ist die gesamte Versorgung im Land an irgendeiner Stelle von den Truckern abhängig. Transportmittel in Regierungsbesitz könnten den Wegfall der LKWs kaum oder gar nicht auffangen.

In diversen Videoaufrufen in den sozialen Netzwerken warnen die Fahrer die Bevölkerung eindringlich, sich mit ausreichend Vorräten einzudecken.
Der Streik soll am 31. August beginnen.

Für das Vorhaben wurden innerhalb von nur fünf Stunden stolze 200.000 Dollar an Spenden gesammelt: Die Trucker haben immensen Rückhalt in der Bevölkerung. Auch Kriegsveteranen sollen an der Aktion beteiligt sein.

Im Folgenden ist ein Video mit einem Zusammenschnitt diverser Statements von „Truckies“ zu sehen. Die Fahrer sprechen sich gegen Zwangsmaßnahmen und die Covid-Impfungen aus und halten fest, dass die Regierung nicht das Land Australien repräsentiert. Am Ende sind außerdem Bilder eines LKW-Konvois zu sehen, der vergangenen Monat unter lautstarkem Hupen durch Sydney gefahren ist und den Verkehr blockiert hat: Schon damals setzten die Truck-Fahrer ein Zeichen gegen die ausufernde Corona-Diktatur im Land.

Zitat

„Die Truckies kommen und sie werden dieses Land niederreißen und wir werden es alle gemeinsam tun und diese sch*** Regierung beseitigen.“
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

In Restdeutschland ist natürlich unmöglich denn da wird um Erlaubnis gefragt. :Baby:
Auch glauben viele die Machthaber wie BlackRock würden sich um den Art. 20 Abs. 4 GG scheren wo doch die Polizei Menschen mit dem GG in der Hand androhte diese zu verhaften wenn sie dies nicht einpackten.
Haben diese überhaupt so viele Gefängniszellen :?: Laut meinen Recherchen sollen die doch alle überfüllt sein :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (29.08.2021)

2

Montag, 30. August 2021, 20:01

In Australien verhärten sich die Fronten zwischen Bürgern und den Machthabern.
Die Machthaber bedrohen Tankstellenbetreiber laut Miriam Hope nun Truckern während des Streiks Wasser, Sprit usw. zu geben.



Originalvideo was auf YouTube gesperrt ist das ist auf Telegramm vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (30.08.2021)

3

Freitag, 10. September 2021, 16:08

Israel und andere Länder traten den Beweis an die Impfung gegen "Corona" hat keinen Nutzen für den Menschen.
Ein NoCovid Verbrechen wie auch in Australien praktiziert hat keinerlei Nutzen aber Schäden für den Menschen :!:


Quelle >>>

Zitat

Sydney: NoCovid-Region und harten Maßnahmen mit neuem Infektionsrekord

Von: NEOPresse 10. September 2021

Das NoCoVid-Drama in Sydney, Australien, hält an. Die Metropole hatte sich ursprünglich der NoCovid-Strategie verschrieben. Durch sehr harte Maßnahmen bis hin zu Militärkontrollen sollten neue Infektionen eingedämmt werden. Nun zeigt sich, dass die Delta-Variante die Bemühungen konterkariert.

Sydney: Neuer Rekord

Zuletzt herrschte in Sydney wie in anderen australischen Regionen noch immer ein hartes Maßnahmen-Regime. Kürzlich haben die Behörden allerdings einen neuen Rekord gemeldet. So viele Neuinfektionen gab es dort seit Beginn der Pandemie noch nie.

Zudem wurden zwei Todesfälle gemeldet. Aktuell soll(te) der „strikte Lockdown“ bis Ende September verlängert werden. Nun kann es nach den jüngsten Äußerungen der Regional-Premierministerin Glady Berejiklian bereits in dieser Woche Lockerungen für Menschen geben, die einen vollständigen Impfschutz nachweisen können. Die Impfquote ist bei weitem nicht so hoch wie etwa in Deutschland. Annähernd ein Drittel der Bewohner der Region würden derzeit einen vollständigen Impfschutz erworben haben, so die Mitteilung derzeit.
[...]
Auch hier geht es um Impfzwang durch die Hintertür, Lockerungen für die Geimpften :!:
Erinnert ihr euch an die Versprechen bei uns, die Rückgabe der Freiheit gegen Impfung :?:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (10.09.2021)

4

Sonntag, 12. September 2021, 14:06

Wir erinnern uns als Schäuble von der Neuen Weltordnung sprach.

Australische Gesundheitsbeamtin verweist auf "Neue Weltordnung" – und löst Shitstorm aus
11.09.2021
Kerry Chant, eine australische Gesundheitsbeamtin, hat in den sozialen Medien einen Shitstorm ausgelöst, nachdem sie während einer Pressekonferenz von der "neuen Weltordnung" gesprochen hatte. Ende August sagte sie, COVID-19 werde uns "für immer" beschäftigen und die Menschen müssten sich "daran gewöhnen", endlose Auffrischungsimpfungen zu bekommen.

Hier geht es zur Originalseite

Zitat

[...]
Ende August sagte sie, COVID-19 werde uns "für immer" beschäftigen und die Menschen müssten sich "daran gewöhnen", endlose Auffrischungsimpfungen zu bekommen.
[...]
Die Äußerungen fielen auf der gleichen Pressekonferenz, auf der die Premierministerin von NSW, Gladys Berejiklian, sagte, dass ungeimpfte Menschen auf unbestimmte Zeit unter Verschluss gehalten werden könnten.
[...]
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (12.09.2021)

Thema bewerten