Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. August 2020, 10:46

Der Tägliche Bunte Wahnsinn!

Vergewaltigung: Es waren Männer!

:diablo: :diablo: :diablo:

Nach der Vergewaltigung einer 23-Jährigen in Potsdam fahndet die Brandenburger Polizei nach drei bislang unbekannten Männern.
Auch in diesem Fall hat die Polizei bisher keinen Verdächtigen gefasst.
Die Schuldigen für diese epochale negative Entwicklung sitzen im deutschen Bundestag und tun so, als wäre nichts passiert.

:diablo: :diablo: :diablo:

Erschreckend wie ruhig es bei diesem Thema bleibt.

Wachsamkeit ist jetzt erste Bürgerpflicht, bessere Ratschläge können die Verantwortlichen anscheinend jetzt nicht empfehlen.
Das Bunte System wird von einer Welle der Hilflosigkeit überspült, anscheinend gibt es keine Mittel, die Situation wirksam zu ändern.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Wer die Realität völlig verkennt, schafft sich unkalkulierbare Risiken!

Hier werden wieder Ross, Reiter und offensichtliche Kausalitäten erneut leider nicht klar benannt.
Die Herren der Armlänge Abstand lassen sich doch nichts sagen und regeln das zusammen leben wie ihnen es gefällt.


*******************************************************

Zitat

Potsdam: Drei Männer zerren junge Frau in Waldstück und vergewaltigen sie

Drei Männer sollen in Potsdam an der Vergewaltigung einer jungen Frau beteiligt gewesen sein. Die 23-Jährige wurde nach Polizeiangaben in der Nacht zum Samstag zwischen 1.45 und 2.30 Uhr nach dem Einkauf an einer Tankstelle in einem Waldstück in der Nähe der Straße „An der Alten Zauche“ vergewaltigt.

Sie war gerade von der Tankstelle in der Drewitzer Straße in Richtung Magnus-Zeller-Platz gegangen. Am Beginn der Straße „An der Alten Zauche“ habe sie drei Männer bemerkt, die sie in einer Sprache ansprachen, die sie nicht verstand.

Die Polizei leitete nach Bekanntwerden der Tat am Sonnabendvormittag umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen ein, die bislang auch noch andauern. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der Nacht von Freitag zu Sonnabend eine Gruppe junger Männer in Potsdam im Bereich Drewitzer Straße, An der Alten Zauche, Magnus-Zeller-Platz gesehen hat.

In ihrer Befragung äußerte die junge Frau, dass die drei Täter ihrem Aussehen nach mutmaßlich „südländischer“ Herkunft sein könnten, was in den anstehenden Befragungen noch konkretisiert werden muss.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

POLIZEI SUCHT DREI TÄTER: 23-jährige Frau in Potsdam vergewaltigt

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 5 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (04.08.2020)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. August 2020, 11:10

Frau in Potsdamer Waldstück vergewaltigt Mutter: „Meine Tochter ist innerlich zerbrochen“

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Fall einer Vergewaltigung in Schlaatz und im Fall einer versuchten Vergewaltigung in Griebnitzsee laufen auf Hochtouren.
Die täglichen Meldungen über Vergewaltigungen durch Asylanten und kriminelle Südosteuropäer zeigen, daß diese Asylpolitik in eine totale Verrohung führt, wo besonders Frauen und Mädchen "bevorzugte Opfer" sind.

:diablo: :diablo: :diablo:

Einen noch wichtigerer Aspekt wurde hier seitens der Staatsanwaltschaft vermutlich vergessen zu erwähnen!
Je ausländischer die Tatverdächtigen sind, umso zurückhaltender äußern sich Polizei und Staatsanwaltschaft zu dem Fall.


Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Gangster und Banditen können sich dank Entgrenzung und fehlender Kontrollen auf dem Erdball ausbreiten und ihren kriminellen Neigungen nachgehen.
Der Ruf der Bürger nach mehr Polizei ist zwar verständlich, löst aber das grundlegende Problem nicht.


********************************************************

Zitat

Weitere Vergewaltigungen ohne „Abstandsregeln“ am Wochenende: „Meine Tochter ist innerlich zerbrochen“

Die kulturelle Bereicherung zeigte sich am Wochenende in Potsdam einmal mehr in seiner ganzen Vielfalt: Eine Frau wurde von „Männern“ überfallen und vergewaltigt. Kurz danach verging sich ein weiterer „Unbekannter“ an einem S-Bahnhof an einer 22-Jährigen. Die Auswirkungen ihrer Politik bekam – wenn auch in abgemilderter Form – die SPD-Chefin im Thüringischen Sonderhausen zu spüren. Sie wurde von einem Migranten begrapscht.

Die Täterbeschreibung laut Polizeibericht: „Drei Männer, südländisch, mit dunklem Mundschutz, zwei der drei etwa 1,75 Meter groß, einer 1,85 Meter. Einer trug eine kurze Hose.“

Der zweite Fall, nur anderthalb Stunden später. Das Opfer, eine 22-Jährige, wurde von einem unbekannten Mann plötzlich von hinten zu Boden gerissen und auf die Erde gedrückt. Er presste sich auf sie, griff ihr in den Schambereich.

Die Studentin aus Baden-Württemberg wehrte sich mit allen Kräften und konnte den Täter in die Flucht schlagen. Die Frau ging zur Polizei, wurde gynäkologisch untersucht. Ihre Kleidung wurde sichergestellt.

Bei der Täterbeschreibung: „Er war etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, muskulös, braunes Haar, südländisches Aussehen, weißes T-Shirt, blaue Jeans.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

23-Jährige überfallen und vergewaltigt: Jetzt spricht ihre Mutter über den brutalen Missbrauch

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 9 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (05.08.2020)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. August 2020, 12:17

Bunter Wahnsinn in Schland: „Wir schaffen das“

:diablo: :diablo: :diablo:

Illegales Straßenrennen in Dresden: 6 Jähriger Junge totgefahren!
Unfallfahrer gingen Helfer offenbar aggressiv an
Bei einem mutmaßlichen Autorennen in Dresden am Samstagabend ist ein sechsjähriger Junge ums Leben gekommen.

Zitat

Zitat:

Augenzeugin: Die Bunten Raser hielten mich davon ab, Erste Hilfe zu leisten.

Und weiter: :diablo: :diablo: :diablo:

"Der Mercedes-Fahrer, ein Syrer (31), ist auf der Budapester Straße Richtung Innenstadt unterwegs. Neben ihm im BMW gibt ein Landsmann (23) des 31-Jährigen Gas."


Immer mehr gewaltbereite Zuwanderer aus den archaischen Kriegsgebieten der Dritten Welt entdecken die meist straffreien Möglichkeiten, Terror, Angst und Tod auf Schlands Straßen zu verbreiten.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Sie kamen übers Meer, nahmen die helfende Hand, plötzlich haben sie Autos und Geld, scheren sich nicht um ihr Land, Volk und die Welt.
Nur ein kleiner Junge mit der selben Sprache flog durch die Luft und starb noch vor seinem neuen Tage.
Buntland du bist ein einziges Trauerspiel!


:diablo: :diablo: :diablo:

Zum Tod des 8jährigen Kindes - Frau Merkel,...wie schaffen Sie es?



*************************************************

Zitat

Dresden: Sechsjähriger bei mutmaßlichem Autorennen getötet – Gutachter soll Hergang klären

Noch gibt es offene Fragen zum tragischen Unfalltod eines Kindes in Dresden. Der sechsjährige Junge ist möglicherweise ein Opfer von Raserei geworden. Die Ungewissheit soll bald ein Ende haben.

Bereits zuvor hatten Zeugenaussagen auf ein illegales Rennen gedeutet. Im Zuge der Ermittlungen hätten sich die Hinweise auf ein illegales Rennen verdichtet, teilte die Polizeidirektion Dresden mit.

Gegen den 31-Jährigen wird wegen fahrlässiger Tötung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zudem wurde gegen beide Männer ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet, wie die Polizei mitteilte.

Verkehrsexperte der Linken im Sächsischen Landtag, hält eine weitere Strafverschärfung bei illegalen Autorennen für wenig zielführend. Abschreckend sei lediglich die Erwartung, erwischt zu werden.
Deshalb sollte die Polizei ihre Präsenz auf den Straßen erhöhen: „Gerade nachts fahren die Leute schneller als erlaubt.“ Die Linken seien dafür, dass in Großstädten 30 als Regelgeschwindigkeit gilt und nur auf größeren Straßen Tempo 50 zugelassen wird: „Das würde die Verkehrssicherheit erheblich erhöhen.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Dresden: Kind (6) stirbt bei Raserunfall - Augenzeugin: Die Fahrer hielten mich davon ab, Erste Hilf



:diablo: :diablo: :diablo:

Illegales Straßenrennen in Dresden: 6 Jähriger Junge totgefahren!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 9 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (24.08.2020)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Oktober 2020, 10:47

Haftbefehl wegen Mordes nach illegalem Autorennen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Unbeteiligter starb nach illegalem Autorennen Haftbefehl wegen Mordes gegen die drei Todesraser von der A66.
Die in dem Skoda verbrannte Person war am Montagmorgen noch immer nicht eindeutig identifiziert.

Während F. sich noch rechtzeitig verletzt aus dem Wagen rettete, verbrannte die Person am Steuer des anderen Wagens in dem Wrack.

Zitat

Zitat:

Der erste festgenommene Lamborghini-Fahrer ist also der Instagram-"Star" Navid F. alias "Navid Alpha" und zeigt auf seiner Instagram-Seite die iranische Fahne.
Beim zweiten derzeit flüchtigen Lamborghini-Fahrer handelt es sich um den öffentlich gesuchten Ramsy Azakir.
Über den Porsche-Fahrer haben wir bisher nur erfahren dürfen, dass er Deutscher ist und aus NRW kommt.


:diablo: :diablo: :diablo:

Bei der Suche nach dem dritten Fahrer haben die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und die Kriminalpolizei Hofheim eine Öffentlichkeitsfahndung angeordnet.
Bei den gesuchten Tatverdächtigen handelt es sich um den 34-jährigen Ramsy Azakir.
Azakir, der nach bisherigen Erkenntnissen ohne festen Wohnsitz ist.


Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Es wäre auch zu hinterfragen wie oft man für den Preis der Autos Sozialhilfe abfassen muß.
Wenn das Geld aber ehrlich erworben wurde würde es mit einer Steuerprüfung nicht abgetan sein.
Oder sind das wieder Autos die nicht vorhande Onkels aus dem Nahen fernen Ostendie nur auf dem Papier stehendamit man keinen Halter feststellen kann.
Je höher die PS Zahl desto höher die Impotenz bestimmter Klientel Fahrer.
Bei Nennung selbiger ist man in Schland ja inzwischen ein Nazi.


:diablo: :diablo: :diablo:

Illegales Autorennen mit tödlichen Folgen



******************************************************

Zitat

Tödliches Autorennen auf A66: Polizei fahndet nach drittem Verdächtigen – Innenminister ruft auf sich zu stellen

Nach einem illegalen Autorennen zwischen zwei Lamborghini und einem Porsche auf der Autobahn 66 in Hessen mit einem getöteten Unbeteiligten fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem dritten Verdächtigen Ramsy A. Nach dem 34-jährigen Sportwagenfahrer wird seit Montagnachmittag mit Fotos gesucht, wie die Polizei in Wiesbaden mitteilte.

Gegen alle drei wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft Haftbefehle wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen mit gemeingefährlichen Mitteln erlassen.

Sowohl der Sportwagen von Navid F. als auch eines der beiden getroffen Autos gerieten in Brand, der unbeteiligte Autofahrer starb, der Fahrer Navid F. kam verletzt ins Krankenhaus und wurde festgenommen.

Zu dem Unfall meldete sich auch Hessens Innenminister zu Wort.

Er äußerte an den flüchtigen Fahrer gerichtet: „Wer so egoistisch und rücksichtslos das Leben seiner Mitmenschen gefährdet, hat nichts hinter dem Lenkrad eines Sportwagens zu suchen, sondern gehört hinter Schloss und Riegel.

Ich fordere den noch flüchtigen Fahrer auf, sich sofort der Polizei zu stellen und Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

A66/Hofheim: Haftbefehl wegen Mordes nach illegalem Autorennen

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 6 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (13.10.2020)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 13:23

Asylwahnsinn: Mörder sticht zwei Männer nieder!

:diablo: :diablo: :diablo:

Gut zwei Wochen nach dem Überfall auf zwei Touristen aus Nordrhein-Westfalen in der Dresdner Altstadt ist am Dienstagabend ein Tatverdächtiger festgenommen worden.
Der Tatverdacht gegen den Syrer gründe sich auf die Spurenlage
Es wurde Haftbefehl wegen Mordes gegen den 20-Jährigen beantragt.

:diablo: :diablo: :diablo:

Es sind viele Einzeltäter die ungebremst einwandern.

Das wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratur in eine multiethnische zu verwandeln.
Nach wie vor wird dieser erschreckenden Tendenz kaum Beachtung geschenkt und versucht mit noch mehr Integrationsbemühungen gegenzusteuern.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Von solchen Messer Typen hat Schland mehr als genug einwandern lasen.

Solange die Migranten den Eindruck gewinnen können, Schland sei praktisch ein rechtsfreier Raum und die Bunzelaner seien Freiwild darin, insbesondere die Frauen und weiterhin die Ursachen, u.a. die ungehemmte, massenhafte Zuwanderung aus kultur- und mentalitätsfremden Räumen, von der verantwortlichen Politik ignoriert werden, solange werden sich diese Einzelfälle sogar noch stark vermehren!

:diablo: :diablo: :diablo:

Messermord in Dresden - Foto vom Verdächtigen



*************************************************

Zitat

Nach Mord in Dresden: Polizei nimmt Syrer fest

m Fall des Anfang Oktober in Dresden gewaltsam getöteten Touristen aus Nordrhein-Westfalen (NRW) hat die Polizei am Dienstag abend einen Verdächtigen festgenommen.
Es handelt sich dabei laut Staatsanwaltschaft um einen 20 Jahre alten Syrer.

Der Verdächtige sei bei der Spurenauswertung in den Fokus der Ermittlungen geraten, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Er befinde sich nun in Polizeigewahrsam und soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Syrer kam 2015 und ist polizeibekannt

Laut Zeitung sei der Syrer bereist in der Vergangenheit strafrechtlich aufgefallen und der Polizei bekannt gewesen.
Er befinde sich seit 2015 in Deutschland und verfüge über eine Duldung. Da er den beiden Opfern keine Wertsachen abgenommen habe, gehen die Ermittler nicht von einem Raub aus.

Es wurde deshalb Haftbefehl wegen Mordes beantragt.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Messer-Mörder sticht zwei Männer nieder – einer stirbt

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (21.10.2020)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 14:58

Islamistischer Gefährde wegen Mordes in Untersuchungshaft!

:diablo: :diablo: :diablo:

Der tödliche Messerangriff in Dresden hätte laut den Sicherheitsbehörden auch durch eine engere Observation nicht verhindert werden können.
Der Verdächtige war als Gefährder bekannt.
Am Tag der Tat wurde er überwacht aber nur ein bisschen.

So sei etwa im Juli die Gefahr, daß der Salafist erneut Straftaten begehen könnte, von Experten als hoch eingeschätzt worden.
Dementsprechend wurde ein Maßnahmeplan für die Zeit nach der Entlassung entwickelt.


Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Es müssen dringend Gesetze geändert werden denn der Schutz der Bevölkerung vor solchen Kriminellen hat Vorrang!
Wenn man Parallelgesellschaften mit eigenen Strukturen zulässt, nur aus falsch verstandener Toleranz, darf man sich nicht wundern, wenn diese ihre Regeln der Gesellschaft aufbürden.
Die Kriminalität ist immer nur so groß wie die Dummen es möglich gemacht haben.


:diablo: :diablo: :diablo:

MESSERANGRIFF IN DRESDEN: Islamistischer Tatverdächtiger wegen Mordes in Untersuchungshaft



****************************************************+

Zitat

Wo bleibt der Aufschrei? – Politiker kritisieren Behörden nach islamistischem Mord an Tourist in Dresden

Für den Angriff auf zwei Touristen in Dresden Anfang Oktober soll ein junger Syrer verantwortlich sein. Die Bundesanwaltschaft geht von einer radikal-islamistischen Mordtat aus.

Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Islamisten wegen der Messerattacke auf zwei Dresden-Touristen Anfang Oktober regt sich Kritik an den Sicherheitsbehörden.

Warum ist dieser islamistische Syrer nach Verbüßung seiner Haftstrafe nicht in Sicherungsverwahrung genommen oder abgeschoben worden“, fragt der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz“.

„Unsere Priorität muss es sein, jede Form von Extremismus zu bekämpfen.“

Abschiebestopp für Syrer unter Beschuss

Es gibt gewichtige Gründe, dass die Innenministerkonferenz die geltende Beschlusslage mit Blick auf den Schutz der Bürger auf den Prüfstand stellt“, sagte de Vries.

Ähnlich äußerte sich ein anderer AfD-Spitzenpolitiker. Georg Pazderski, ehemaliger Bundesvize der AfD, kritisierte die deutsche Justiz als zu harmlos im Umgang mit Islamisten: „Der laxe Umgang der Justiz mit diesen tickenden Zeitbomben hat erneut ein Menschenleben gefordert. Lösung: rigorose Abschiebung.“

Pazderski bezog sich dabei auf eine Berichterstattung über den Attentäter von Dresden, den Angaben nach „Abdullah A. H. H. (20)“, der als 18-Jähriger bereits wegen terroristischer Vergehen unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu zwei Jahren und neun Monaten Jugendstrafe verurteilt worden war.

Nur fünf Tage nach seiner Entlassung am 29. September 2020 verübte er den als islamistisch motiviert eingeschätzten Mordanschlag in Dresden.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Pressekonferenz zur tödlichen Messerattacke in Dresden

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (22.10.2020)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 666

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Oktober 2020, 10:55

Dresden: Die Geduld der Bürger mit den Geduldeten ist zu Ende!

:diablo: :diablo: :diablo:

Ob Gefährdung der Bürger durch Zunahme von Gewalt und Kriminalität oder Überlastung und Überforderung der Behörden für die Politik ist das alles nachrangig, Hauptsache sie kommt um "unschöne Bilder" an der Grenze herum, die ansonsten die Wiederwahl und damit lukrative Posten gefährden könnten.

Solange von Buntland die falschen Signale ausgehen, wird dieser sich stets aufs neue selbst speisende Mechanismus nicht zum Erliegen kommen.
Der einschlägige Propagandabetrieb wird Mittel und Wege finden, jedes noch so gefährliche Migrationspotential als hilfsbedürftig zu inszenieren.


Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Nur die Bunten etablierten Politiker sitzen noch im edlen Glashaus und sind nicht bereit, sich einer Realpolitik zuzuwenden, die konstruktiv ohne ideologische Scheuklappen versucht, die massiven Probleme anzugehen.
Verantwortungsethik wäre gefragt, aber die sucht man hier im Lande wie die Nadel im Heuhaufen.


:diablo: :diablo: :diablo:

Touristen-Mörder in Dresden: Klare Forderung von Bayerns Innenminister Hermann



*******************************************************

Zitat

Deutschland: 28.000 Islamisten, 2.060 potenzielle Terroristen und ein Abschiebestopp nach Syrien

28.000 Islamisten bundesweit, 2.060 mit islamisch-terroristischem Potenzial, nur über 100 sitzen im Gefängnis - das sind Zahlen einer Schätzung des Bundesamtes für Verfassungsschutz und von Mediennachfragen bei den Bundesländern.

Haldewang versichert Bearbeitung – Herrmann fordert Rückführung

Der Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, versicherte, die Sicherheitsbehörden bearbeiteten mit vereinten Kräften weiterhin zahlreiche Gefährdungssachverhalte und klärten die islamistische Szene konsequent auf.

Nach Einschätzungen des BfV gibt es derzeit in Deutschland rund 28.000 Islamisten. Von diesen haben 2.060 ein islamisch-terroristisches Potenzial, vermutet man.

Abschiebestopp nach Syrien als „Freibrief“?

Die Innenministerkonferenz hatte zuletzt im Frühjahr erneut den generellen Abschiebestopp nach Syrien verlängert. Der Abschiebestopp dürfe aber „kein Freibrief für gewalttätige und bereits verurteilte Straftäter sein“, sagte Herrmann.

„So richtig es ist, Muslime in Deutschland vor Verallgemeinerungen und Verunglimpfungen in Schutz zu nehmen, so klar ist auch: Ohne Vorbilder und Frühwarnsysteme in den muslimischen Gemeinden kann die Bekämpfung des Islamismus nicht gelingen.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

"Kriminelle Ausländer abschieben! Auch in Kriegsgebiete!" Michael Kuhr knallhart

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (23.10.2020)

8

Freitag, 23. Oktober 2020, 12:31

Dresden: Die Geduld der Bürger mit den Geduldeten ist zu Ende!
Und wen interessiert es?
Das Politische Kartell hat die Legitimation der illegalen Einwanderung gar nicht, ebenso die die der Corona Witznummer :!:
"Kriminelle Ausländer abschieben! Auch in Kriegsgebiete!" Michael Kuhr knallhart
Einer NPD hätte ich das noch zugetraut jedoch sehe ich schon den Seehofer verschnitt wieder vor den Wahlen :!: :kocht:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (23.10.2020)

Thema bewerten