Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 12. August 2020, 12:27

Schluß mit dem Maskenball!

:diablo: :diablo: :diablo:

Im überängstlichen besessenes Buntland bestimmt eine chronische Grundhysterie am Rande der Kollektivparanoia das Klima. Maske, Abstand, Beschränkungs- und Begrenzungsrituale sind die Fetische eines regelrechten Glaubenskrieges, der sich daran entzündet. Mit religiösem Eifer wird darüber gewacht, wer sich wie inbrünstig an die Gebote hält, wer innere Distanz verrät oder gar offen dagegen aufbegehrt.

Ein Buntes System welches das private wie wirtschaftliche Leben seiner Bürger umfassend an sich zieht und mit Vorschriften durchdringt, ist übergriffig, besonders wenn er sich dabei auf Annahmen und Expertisen stützt, ohne deren Sinn und Wirksamkeit sorgfältig und ständig auf den Prüfstand zu stellen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Ja, nicht nur mit religösen Eifer, sondern auch mit mittelalterlichen Methoden wird dem Virus „der Kampf angesagt“. Hier genau liegt der Hase im Pfeffer, bzw. bei diesem Problem offenbart sich der Unterschied zwischen einer freien Gesellschaft und einer Diktatur. Auf der einen Seite unbegrenzte Corona Maßnahmen und auf der anderen unkontrollierte Grenzenlose Zuwanderung ohne Corona Zwang.

Die letzte verbliebene Antwort eines bröckelnden Systems!



*************************************************************

Zitat

Auch NRW beschließt 150-Euro-Bußgeld bei Maskenverstößen in Bussen und Straßenbahnen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am Dienstag (11.08.) die angekündigten hohen Strafen für Maskenmuffel im öffentlichen Nahverkehr beschlossen.

Ab sofort werden Verstöße gegen die Maskenpflicht in Bussen und Straßenbahnen als Ordnungswidrigkeit umgehend mit 150 Euro Bußgeld geahndet, wie die Düsseldorfer Staatskanzlei mitteilte.

Bislang waren solche Verstöße in Nordrhein-Westfalen erst nach einer erfolglosen Ermahnung bestraft worden.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) rief die Bürger angesichts steigender Infektionszahlen zum Einhalten der Corona-Regeln auf: „Egal ob am See, im Biergarten oder im ÖPNV:

Halten Sie sich an die bestehenden Regelungen, halten Sie Abstand, tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz und beachten Sie die üblichen Hygieneregeln“, mahnte Laumann.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Nein zur Maskenpflicht - diese besseren Fliegengitter braucht kein Mensch

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matty« (12. August 2020, 13:16)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (12.08.2020), uebender (12.08.2020)

22

Donnerstag, 13. August 2020, 11:37

Justizministerin will Insolvenzantragspflicht bis 2021 aussetzen

08. August 2020
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat angekündigt, überschuldete Unternehme noch länger von der Pflicht zum Insolvenzantrag zu befreien.
Eine Zweite Zwangsschließung werden diese Betriebe wohl kaum überstehen und damit läge Euler Hermes mit seiner Prognose falsch.

Die Prognose von Euler Hermes sollte sich jetzt in Luft auflösen! Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) rudert zurück, das Insolvenzrecht ist ab Oktober wieder aktiv. Damit wird die Zahl der Insolvenzen in diesem Jahr stärker ansteigen wie prognostiziert.

Firmen die eigentlich gesund sind, aber keinen Kredit bekommen, gehen somit auch den Bach hinunter.

Amazon & Co, die hier fast keine Steuern bezahlen, werden davon natürlich nicht betroffen sein :!: :diablo:

Quelle >>>

Zitat

Jetzt also doch: Zahlungsunfähige Unternehmen müssen ab Oktober Insolvenz anmelden
Von Redaktion -13. August 2020
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat angekündigt, dass zahlungsunfähige Unternehmen trotz der Corona-Krise bereits ab Oktober wieder pflichtgemäß Insolvenz anmelden müssen. „Unternehmen, die nach dem Auslaufen der bisherigen Regelung Ende September akut zahlungsunfähig sind, sollen wieder verpflichtet sein, einen Insolvenzantrag zu stellen“, sagte Lambrecht der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag).
„Denn das erforderliche Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen braucht eine tragfähige Grundlage“, sagte Lambrecht. Dagegen will die Ministerin die Aussetzung der Antragspflicht bei einer Insolvenz für alle übrigen Unternehmen bis Ende März verlängern. „Die Corona-Pandemie ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht noch nicht ausgestanden.

Die weiterhin bestehende Unsicherheit macht auch solchen Unternehmen zu schaffen, bei denen Chancen auf eine dauerhafte Sanierung bestehen“, sagte Lambrecht. „Unternehmen, die lediglich überschuldet, aber noch nicht zahlungsunfähig sind, sollen deshalb bis Ende März 2021 Zeit bekommen, um Sanierungs- und Refinanzierungsmöglichkeiten auszuschöpfen“, erklärte die SPD-Politikerin. „Darüber hinaus sollen die betroffenen Unternehmen von der Möglichkeit einer präventiven Restrukturierung profitieren können, an der wir mit Hochdruck arbeiten.“ Sie setze sich für eine „zeitnahe Kabinettsbefassung“ der neuen Regelung ein.

Wie werde ich Zahlungsunfähig mit einem gesunden Unternehmen? :schimpf: Ganz einfach, in dem sich meine Schuldner auf den Erlaß des Regimes berufen, der besagt, daß sie ihre Zahlungsverpflichtungen bis 2021 stunden lassen können, wegen Corona :!: :diablo: :tot:
Klasse oder? :ironie2:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 9 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (13.08.2020), U179 (13.08.2020)

23

Sonntag, 16. August 2020, 11:29

Wie werde ich Zahlungsunfähig mit einem gesunden Unternehmen? :schimpf: Ganz einfach, in dem sich meine Schuldner auf den Erlaß des Regimes berufen, der besagt, daß sie ihre Zahlungsverpflichtungen bis 2021 stunden lassen können, wegen Corona :!: :diablo: :tot:
Klasse oder? :ironie2:
Schaffe Probleme und biete deine Problemlösungen an :!:

Quelle >>>

Zitat

Creditreform: 800.000 Zombieunternehmen wegen Corona

16. August 2020

Die wegen der Coronakrise ausgesetzte Pflicht zur Insolvenzanmeldung wird nach Ansicht von Experten zu einer gewaltigen Anzahl sogenannter Zombieunternehmen führen.

Angesichts der seit März geltenden Ausnahme schätzt die Auskunftei Creditreform die Zahl der verdeckt überschuldeten Unternehmen auf 550.000, [....]

Sollte die Anmeldepflicht wie von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) geplant bis Ende März 2021 weiter ausgesetzt werden, dann wird diese Zahl Creditreform zufolge auf 700.000 bis 800.000 Firmen steigen.

Bereits Ende 2019 schätzte Creditreform die Zahl der Zombiefirmen auf 330.000. Ursache ihrer verdeckten Überschuldung ist allerdings meist die Niedrigzinspolitik der EZB. Die neuen Problemfälle sind aus Sicht von Ökonomen weit gefährlicher für die Wirtschaft. "Die Lage verschlimmert sich von Tag zu Tag. [....]

"Dadurch könnten viele derzeit noch gesunde Firmen mit in den Abgrund gerissen werden." Das habe am Ende gravierende Auswirkungen auf die Zahl der Arbeitsplätze. [....], befürchtet eine "nicht mehr kalkulierbare Kettenreaktion". Die finanziellen Lasten würden auf andere verschoben, beispielsweise Vermieter, Lieferanten, und Banken.

Johannes Fechner, rechtspolitischer Sprecher der SPD im Bundestag, spricht sich für eine Verlängerung der Insolvenzanmeldepflicht bis Ende März 2021 aus. "Wir wollen Unternehmen, die sich tapfer durch die Corona-Pandemie kämpfen, nicht vorschnell aufgeben", sagte er.

Gerade weil sich langsam die Auftragslage bessere und die staatlichen Hilfen wirkten, brauche es einen Rahmen dafür, dass die Jobs in den Firmen gesichert sind. Die Union befürwortet dagegen nur ein Verlängerung bis Ende 2020. "Wir dürfen den Selbstreinigungsprozess des Marktes nicht ausschalten. Unternehmen, die unabhängig von Corona nicht gesund sind und keine wirtschaftliche Perspektive haben, müssen aus dem Markt ausscheiden", sagte Jan-Marco Luczak, rechtspolitischer Sprecher der Union.

Er fordert von der Justizministerin, schnell den Gesetzesentwurf für die Einführung eines vorinsolvenzlichen Restrukturierungsverfahrens vorzulegen, auf die sich der Koalitionsausschuss geeinigt hat. Unternehmen sollen sich dann ohne Insolvenzverfahren sanieren und mit der Mehrheit der Gläubiger Schuldenmoratorien beschließen können.
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Der Euro mit EU ein Erfolgsmodell, ein Friedensprojekt und alternativlos :?: :!: :Baby:

Der fortlaufende Jahrzehnte lange Verrat deutscher Interessen, durch angebliche Volksvertreter die nicht des Volkes Willen umsetzten, sondern jedes mal eine Agenda von der die Mehrheit noch nie was hörte geschweige das sie auf den Wahlzettel stand wird durchgezogen.

Die unterirdische politische Bildung in der BRiD des dummen Stimmviehs ist kein Zufall, sondern hat seinen kalkulierten Zweck :!: Mit dem reinen Nationalstaat, der nicht nur seine eigene Geldpolitik gestalten kann, wären viele Dinge nicht möglich. Beachtet die abfälligen Bemerkungen zum Nazianalstaat von Schäuble!

Mit dieser "Bildung" wird es keine Revolution oder irgend eine Veränderung in unserem Land geben und auch das ist kein Zufall :!: :diablo: Die Folgen davon sind das politische Aussagen, Verlautbarungen, Forderungen und deren fatale Tragweite nicht mehr erfaßt werden können. Für den politisch Interessierten ist es nichts Neues, daß die BRiD und damit die Deutschen Insassen mit der EU ausgeplündert werden.

Über den Haushalt bestimmt die EU! Euro Rettung zahlt die BRiD und nicht zu knapp,

Griechenland zahlt die BRiD, auch nicht zu knapp.

Außenstände "TARGET 2" 1 Billion vermutlich nicht wiedereinbringbar, auch die BRiD Insassen. Illegale Staatsanleihen und Aktienkäufe in Ballionenhöhe, auch die BRiD Insassen.

Illegale Einwanderung und deren nicht nur nicht mehr finanziellen Schäden, auch die BRiD Insassen.

Statista: Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland von 1991 bis 2019 >>>
Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland 1991 1,5 Billionen Euro, 2000 2 Billionen Euro, 2019 3,4 Billionen Euro :!: :!: :!:

Und :?: Es reicht für die Mehrheit der Deutschen hinten und vorne nicht, beachtet die Agenda und die Ziele auf den Bundesseiten :!:
Es kann wieder keiner sagen, es wäre ihm verschwiegen worden :!: :diablo:
Den Deutschen könnte es wahrlich gut gehen, doch das Gegenteil ist der Fall ;(
Eine tolle Verwaltung hat die dumme Mehrheit da gewählt, die somit gewollt faktisch über der Minderheit der Intellektuellen herrscht :Tadel:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 10 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (16.08.2020), U179 (05.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

24

Montag, 17. August 2020, 09:37

Coronalage: Massentests und künstliche Wellen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Corona- Erkrankungs- und Todeszahlen entsprechen in Europa schon seit langem dem Auslaufen einer saisonalen viralen Atemwegsinfektion, die man gemeinhin Grippewelle nennt. Die Zahl der neu positiv Getesteten ist deshalb ohne Angabe der Testanzahl schlicht eine bewusste Irreführung.

Die Politik hat Corona als geeigneten Grund für häßliche Maßnahmen zu Ungunsten ihrer Untertanen entdeckt. Nun kann am Gesetz und am Volk vorbei regiert werden und ein Großteil der fehlinformierten betroffenen Bürger klatscht dazu sogar noch artig Beifall. Das ist für Politiker ein wünschenswerter Zustand, der nur allzu ungern wieder aufgegeben wird.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Herbeigeführte Angst macht Menschen leichter manipulierbar

Die Covid-19-Pandemie wird für politische Zwecke augenscheinlich missbraucht. Menschen, die in Angst und Schrecken versetzt werden, lassen sich leichter manipulieren und mehr mit sich geschehen, als wenn sie ohne Furcht lebten.

:diablo: :diablo: :diablo:

Corona-Antikörpertests: Die Gefahr von falsch-positiven Ergebnissen



*********************************************************

Zitat

Massentests treiben positive Corona-Befunde in die Höhe, doch die Intensivstationen bleiben leer

Aufgrund einer verstärkten Testoffensive der Regierung für Reiserückkehrer an Schulen, Kitas, in Krankenhäusern, Altersheimen und Betrieben, steigt die Anzahl positiver Corona-Befunde. Trotz nachhaltig weiter ansteigendem Trend bleiben die Intensivstationen der Krankenhäuser in Deutschland leer.

Damals waren gleich zu Beginn der Meldepflicht fast 2.900 Corona-Intensivpatienten gemeldet, danach leerten sich die Betten kontinuierlich. Aktuell könnte ein Bundesland wie Thüringen locker alle Covid-19-Intensivpatienten aus ganz Deutschland aufnehmen und hätte immer noch dutzende Betten frei.

Ein positiver Corona-Befund heißt noch nicht, dass der Betroffene tatsächlich das Virus in sich trägt. Die Tests unterliegen einer höheren Fehlerquote. Zweite Tests werden in der Regel nicht durchgeführt.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Lückenpresse – Faktensuche: Debatte rund um die Berliner Demo gegen die Corona-Politik

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 11 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (17.08.2020)

25

Montag, 17. August 2020, 11:32

Die Corona- Erkrankungs- und Todeszahlen entsprechen in Europa schon seit langem dem Auslaufen einer saisonalen viralen Atemwegsinfektion, die man gemeinhin Grippewelle nennt.
Die Zahl der neu positiv Getesteten ist deshalb ohne Angabe der Testanzahl schlicht eine bewusste Irreführung.
In einem Anderen Beitrag schrieb ich schon das betrügerisch irreführend nur Fallzahlen veröffentlicht werden RICHTIG wäre aber PROZENT :!: :!: :!:
Gustave Le Bon mit seinem Werk Psychologie der Massen zeigte schon damals das was wir heute erschreckend sehen können.
Mit Sachlichkeit und Vernunft erreicht man die Massen in ihrer Blase nicht mehr.
Um dieses Wissen wissend benutzten die Machthaber dies gegen die Ahnungslosen Menschen.

Corona Tote Weltweit August 2020.pdf

Diese Quellen und Informationen sind für Jeden zugänglich und dennoch klebt die Mehrheit an den Lippen derer die sie Mißbrauchen.
Überprüfung von Behauptungen findet erschreckend nicht statt.
Ich denke für diese Leute ist eine Schocktherapie hilfreich.

Den Menschen zu unterstellen sie wären damals unter Hitler gute Mitläufer und Helfer gewesen die alles ohne es zu hinterfragen machen dürfte so manche heftige Reaktion hervorrufen :!: 8o

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 12 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (18.08.2020), U179 (05.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 19. August 2020, 09:44

Corona Wahn: Die Kanzelette will „Zügel anziehen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Wegen der ansteigenden Corona-Infektionen kann es keine weitere Lockerungen geben, sagt die Kanzelette. Die aktuellen Erklärungsversuche die Pandemie weiterhin besorgniserregend zu nennen ist abstrus.

Die absoluten Zahlen positiver Tests sind bedeutungslos, wie eine promovierte Physikerin wissen sollte, sondern man muß sie in Relation setzten zur Anzahl der durchgeführten Tests. Hunderttausende Existenzen stehen auf dem Spiel viele werden das alles nicht überleben. Natürlich muß das alles im Auge behalten werden aber es gibt wirklich dringendere Themen als Corona.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Die Göttliche hat gesprochen und der Pöbel hat zu Spuren, ohne das zu hinterfragen! Im Corona Zeitalter sind Bürger betreute Objekte; der Souverän ist irgendwo in Quarantäne. Was auch heißt richtig mit Ihr umgehen zu müssen, um ein Entgleisen zu verhindern.

:diablo: :diablo: :diablo:

Nächster Lockdown - bereits beschlossen? Ein 2. Zeuge berichtet



******************************************************************

Zitat

Virologe: Corona hat „gewaltige gesellschaftliche Sprengkraft“ – Kein Total-Lockdown mehr

Der Hamburger Virologe Jonas Schmidt-Chanasit sieht in Anbetracht der zuletzt wieder gestiegenen Corona-Zahlen die Politik in der Verantwortung. Sie müsse ihr Agieren der Bevölkerung gegenüber transparenter begründen. Einen Lockdown müsse und dürfe es nicht mehr geben.

Corona-Lockdown wie im Frühjahr „kann nicht mehr zur Debatte stehen“

„Dass eine Schule komplett zugemacht wird, weil eine Lehrkraft sich infiziert hat, das geht eben vollkommen an der Realität vorbei“, erklärt Schmidt-Chanasit. Ein kompletter Lockdown, wie er im März und April von den Regierungen in Bund und Ländern verhängt wurde, könne deshalb auch nicht mehr zur Debatte stehen, zumal die Funktionstüchtigkeit des Gesundheitswesens auch von jener der Wirtschaft abhänge, die die erforderlichen Haushaltsmittel und Krankenversicherungsbeiträge für Ausbau und Forschung erwirtschafte.

Die zuletzt wieder leicht im Steigen begriffenen Infektionszahlen sollten ernst genommen werden und vor allem Politiker dazu bringen, über Maßnahmen nachzudenken, diese wieder zu drosseln.

Maske wird uns noch länger erhalten bleiben

Diese Unterscheidung mache aber auch in einigen Bundesländern angeklungene Bestrebungen unnütz, Kinder mit Maske im Unterricht sitzen zu lassen – zudem sei dies diesen auch nicht zumutbar.

„Ganz pauschale Sachen gehen jetzt an der Realität vorbei“

Die Gefahr eines neuerlichen kompletten Lockdowns hält Schmidt-Chanasit jedoch für gebannt

Diese ganz pauschalen Sachen, das, was wir jetzt auch gerade in den Nachrichten gehört haben, dass quasi eine Schule komplett zugemacht wird, weil eine Lehrkraft sich infiziert hat, das geht eben vollkommen an der Realität vorbei, auch an der infektiologischen, virologischen Realität.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Merkel will „Zügel anziehen“?!// Curevac nennt Marktpreis vom heiligen Impfstoff.

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 13 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (19.08.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. August 2020, 13:03

Klein Karl und der K(r)ampf für die Maske!

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Zahl der Corona-Verschwörungstheoretiker wächst von Tag zu Tag. Das ist zumindest der Eindruck, den man gewinnen könnte, wenn man die Berichterstattung der großen Leitmedien über die Proteste gegen die aktuellen Grundrechtseinschränkungen verfolgt.

Auch spontane Feiern im Freien sind nach Ansicht des Gesundheitsexperten ohne Maske zu gefährlich. „Noch wichtiger wäre, dass wir die spontanen Feiern in den Griff bekommen, die sich einfach auf den Plätzen abspielen, weil sonst sogar bei diesen spontanen Außenfeiern die Aerosol-Übertragung sehr gefährlich wäre“, mahnt Lauterbach.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Der gute Lauterbach, immer wieder eine Bereicherung für die Bunte Medienlandschaft. Gefragt wie kein Anderer derzeit beherrscht er wie ein Mega- Guru sämtliche Talkshows in Buntland. Lauterbach ist nicht neutral- wissenschaftlich argumentierender Experte, dem man die Meinungsführerschaft zu dem komplexen Sachverhalt zubilligen darf.

:diablo: :diablo: :diablo:

Aber die Masken



************************************************************

Zitat

Corona-Hexensabbat mit Karl Lauterbach: Feierverbote und Maske rund um die Uhr?

So kennt man Deutschlands obsessivsten Corona-Obersheriff Karl Lauterbach: Ständig für neue Verbote und Restriktionen trommeln – auch wenn sich diese mit geringstem Zeitversatz diametral selbst widersprechen. Hauptsache Aktionismus und Fürchtemacherei als Selbstzweck!

So ist es für “Panik-Karl” überhaupt kein Widerspruch, zuerst den Aufenthalt im Freien als günstiger im Vergleich zum Verbleib in geschlossenen Räumen anzupreisen – und dann, wo die meisten Menschen diesem Rat folgen und (zumal im Hochsommer) draußen unterwegs sind, auch dort mit dem Verbotshammer zu kommen.

Was er darunter versteht. Na logisch: Die Maske im Freien und in der Freizeit. “Weshalb sollen Kinder und Arbeitnehmer stundenlang Maske tragen, während rücksichtslose Feiern und Partys die Infektionszahlen erhöhen?”, fragt Lauterbach.

Maske drinnen und draußen, basta

Er meint es nicht etwa so, dass endlich auch in Schulen der Maskenwahn enden muss, weil ja schließlich auch draußen keine Maske trägt. Nein: Lauterbach will, dass alle, am besten überall, Maske tragen.

Dieser Horrorprophet ist inzwischen in einem geschlossenen geistigen Wahngebäude gefangen. Vor fünfhundert Jahren wäre Lauterbach top-prädestiniert für die Hexenverfolgung oder für Exorzismen nach dem Rituale Romanum gewesen.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Frage an den Gesundheitsbänker Jens Spahn

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 14 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (25.08.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 27. August 2020, 19:58

Die Corona Zügel werden angezogen!

:diablo: :diablo: :diablo:

In Anbetracht der steigenden Corona-Neuinfektionen sollen nach dem Willen der Kanzelette die Corona- Maßnahmen beibehalten oder sogar verschärft werden. Ein weiterer Lockdown bei einer Mortalitätsrate im täglich einstelligen Bereich ist weder politisch vertretbar noch mit demokratischen Prinzipien vereinbar.

Muffig wie die verbrauchte Luft unter einer „Alltagsmaske“ ist das Meinungsklima in Buntland schon seit geraumer Zeit. Aus Resignation und Gleichgültigkeit gegenüber dem politischen Geschehen erwächst in den letzten Tagen ein Gefühl der Wut und Sorge vor dem schwelenden Totalitarismus.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Wenn das Bunte System Regeln definiert, die oft keinen Sinn machen und viele Nebenwirkungen haben, sind die Regeln falsch oder der Staat hat versagt. Regeln aufstellen auf Kosten vieler anderer Menschen und sogar Menschenleben, macht keinen Sinn.

:diablo: :diablo: :diablo:

Söder zu Corona-Maßnahmen: „Müssen die Zügel jetzt wieder anziehen“



************************************************************

Zitat

Corona-Maßnahmen: Privatfeier soll auf 25 begrenzt werden – mindestens 50 Euro bei Maskenpflicht-Verstoß

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) berät am Donnerstag mit den Ministerpräsidenten der Länder in einer Videokonferenz über die Corona-Pandemie und deren Folgen.
Angesichts wieder steigender Infektionszahlen dürfte es dabei um mögliche Verschärfungen der Schutzmaßnahmen in Deutschland gehen. Im Anschluss ist eine Pressekonferenz geplant.

Im Gespräch sind strengere Auflagen für Veranstaltungen und Familienfeiern sowie Absprachen zu Bußgeldregeln bei Verstößen gegen geltende Regeln etwa zum Mund-Nasen-Schutz.

Vorstellungen der Bundesregierung

An privaten Feiern sollen nach Vorstellung der Bundesregierung wegen der Corona-Pandemie bis auf weiteres nur noch maximal 25 Menschen teilnehmen können.

50 Euro bundesweit bei Verstoß gegen Maskenpflicht

„Alle Länder werden das Mindestbußgeld für Verstöße gegen die Maskenpflicht auf mindestens 50 Euro festlegen“

Die Maskenpflicht müsse „von den Ordnungsbehörden konsequent kontrolliert und sanktioniert werden“.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Arzt warnt vor Corona-Panik: „Unser Hauptproblem ist die Angst, nicht das Virus“

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (27.08.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

29

Freitag, 28. August 2020, 10:23

Corona Polizei soll Quarantäne überwachen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Die DDR 2.0 steht unmittelbar vor der Türe. Nicht zuletzt auch deshalb, weil gerade jemand kommt, der die Diktatur offensichtlich ganz toll findet und damit Bundeskanzler werden möchte.

Wir leben doch längst in einem verfassungswidrigen Willkürsystem, um den zu verfestigen hat die Kanzelette ihr „Ermächtigungsgesetz“ schließlich erlassen. Vielleicht passiert ja tatsächlich ein Wunder, und Michel und Micheline scheren sich einen Dreck um irgendwelche Ge- und Verbote.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Hoppla, haben die Regierenden Sorge, daß "divide et impera" (Teile und herrsche) nicht mehr funktioniert! Die Lüge gewinnt den Sprint, die Wahrheit den Marathon. Corona ist nicht so gefährlich wie es gerne dargestellt wird. Covid 19 ist die Härtefallbezeichnung. die jedoch die Ausnahme darstellt!

****************************************************************

Zitat

Ärztepräsident: Polizei muss Quarantäne überwachen

Wer soll die Anti-Corona-Verschärfungen durchsetzen? Bei den Gesundheitsämtern soll diese Aufgabe jedenfalls nicht auch noch abgeladen werden, meinen Ärzte.

Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten sollen nach dem Willen von Ärztepräsident Klaus Reinhardt bei ihrer häuslichen Quarantäne durch Polizei oder Ordnungsämter überwacht werden.

Die Amtsärzte sind voll damit ausgelastet, Infektionsketten nachzuverfolgen und Quarantänemaßnahmen einzuleiten“, sagte Reinhardt der dpa in Berlin. „Die Überwachung und die Sanktionierung dieser Maßnahmen müssen andere übernehmen, zum Beispiel Polizei und Ordnungsämter.“

Reinhardt begrüßte, dass Bund und Länder ihren Anti-Corona-Kurs teils vereinheitlichten. „Sonst droht ein föderaler Flickenteppich, der die Menschen verwirrt“, sagte er. „Es trägt auch nicht zur Akzeptanz der Präventionsmaßnahmen bei, dass sich Meldestrukturen und Quarantänebestimmungen der Gesundheitsämter teilweise sogar von Kommune zu Kommune unterscheiden“

„Die Teststrategie von Bund und Ländern sollte darüber hinaus neben anlassbezogenen Testungen auch vermehrt auf Schnelltests setzen“, bekräftigte Reinhardt.

Diese Tests lieferten bereits nach etwa einer Stunde ein Ergebnis. „Ärzte können Patienten direkt in den Praxen oder in Teststationen beraten und entsprechenden Quarantänemaßnahmen veranlassen.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Ärztepräsident: Polizei muss Quarantäne überwachen

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (28. August 2020, 12:08) aus folgendem Grund: Corona, Covid 19 Unterschied


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (28.08.2020)

30

Freitag, 28. August 2020, 12:39

„Es trägt auch nicht zur Akzeptanz der Präventionsmaßnahmen bei, dass sich Meldestrukturen und Quarantänebestimmungen der Gesundheitsämter teilweise sogar von Kommune zu Kommune unterscheiden“

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)
§ 28 Schutzmaßnahmen
>>>

Wer sich ohne echten Anlaß testen läßt liefert denen die Munition!
Auch den Generalverdacht auf ein Volk gibt das Gesetz nicht her :!:

Zitat

Eine Heilbehandlung darf nicht angeordnet werden.
Das propagierte Heilmittel und die suggerierte Impfpflicht haben nichts mit geltenden Recht zu tun.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (28.08.2020), U179 (05.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 29. September 2020, 12:15

Gerichtsentscheidungen zum Coronavirus!

:diablo: :diablo: :diablo:

Nach Artikel 20 Absatz 1 des Grundgesetzes ist die Bundesrepublik eine demokratischer Staat. In dieser Staatsform übt das Volk die Herrschaftsgewalt aus. Aber eine Staatsform und das Grundgesetz scheint nur solange von Bedeutung zu sein, solange sie für den Machthabenden von Vorteil ist

Was die Bunten Politiker die wir voller Vertrauen gewählt haben, mit uns machen, entbehrt jeglicher Grundlage!
Unsere sogenannten Bunten Systemlinge sowie namhafte Medien haben scheinbar vergessen, daß wir in einem demokratischen Staat leben.


Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Die Exekutive - nicht anderes sind die Regierungen von Bund und Ländern - steht nicht über dem Gesetz, sondern ist an Recht und Gesetz, insbesondere an die Grundrecht, gebunden. Wenn Gerichte feststellen, daß einzelne Exekutivmaßnahmen rechts- oder gar verfassungswidrig sind, dann gibt es nichts zu kritisieren, sondern die Politiker sollten ob ihrer offensichtlichen Fehler besser in Demut das Haupt senken und sich entschuldigen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Corona - Wir Juristen legen jetzt erst los - Verhältnismäßigkeit



**********************************************************************

Zitat

Richter kritisiert Corona-Urteile – Rechtsexperte fordert Aufhebung der epidemischen Lage

Quarantäne, Abstandsgebot und Lockdown, ab April kam die Maskenpflicht dazu. Inzwischen wurden viele Urteile von Verwaltungsgerichten gefällt, die die politischen Maßnahmen untermauern.

Und auch Rechtswissenschaftler Professor Dr. Thorsten Kingreen äußert starke Bedenken, nämlich an der epidemischen Lage nationaler Tragweite, die vom Bundestag ausgerufen wurde.

Allzu schnell hätten Gerichte Zwangsmaßnahmen der Politik durchgewinkt, die für Millionen Menschen in ganz Deutschland massive Eingriffe in ihre Grundrechte darstellten. Angst und Panik habe die Entscheidungsfindung bestimmt.

„Im Vordergrund stand weniger der Gedanke, die Maßnahmen der Regierung auf ihre Vereinbarkeit mit dem Grundgesetz zu prüfen, sondern viel mehr das Bestreben, der Regierung bei ihrem Kampf gegen das ‚Killer-Virus‘ den Rücken zu stärken“, kritisiert der Amtsrichter seine Kollegen.

Gerichte sind dazu da, die Menschen vor übermäßigen Eingriffen in ihre Grundrechte zu schützen“, kritisiert Schleif.

Es geht um die Infrastruktur, nicht um die Gesundheit des Einzelnen

„Man scheint sich allmählich an die Gesetzgebung durch ministerielle Notverordnungen zu gewöhnen“, kritisiert der Rechtswissenschaftler Professor Dr. Thorsten Kingreen.

Die Feststellung einer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ durch den Deutschen Bundestag nach Paragraph 5 Absatz 1 Satz 1 Infektionsschutzgesetz setze eine systemische Gefahr für die „öffentliche Gesundheit“, das heißt für die Gesundheitsinfrastrukturen und damit für die Versorgung der Bevölkerung voraus.

Eine ‚epidemische Notlage von nationaler Tragweite‘ im Sinne von Paragraph 5 Absatz 1 Infektionsschutzgesetz liegt daher derzeit nicht vor.“

Der Feststellungsbeschluss nach Paragraph 5 Absatz 1 Satz 1 Infektionsschutzgesetz gelte hingegen grundsätzlich so lange wie seine gesetzlichen Grundlagen. Das führe dazu, dass nicht mehr zeitlich engmaschig geprüft werde, ob sich die tatsächlichen Voraussetzungen geändert haben.

Keine Blankoermächtigung der Exekutive

Artikel 80 Grundgesetz sollte „der ‚Ermächtigungsgesetzgebung‘ einen Riegel vorschieben und eine geräuschlose Verlagerung der Rechtsetzungsmacht auf die Exekutive sowie die damit verbundene Veränderung des Verfassungssystems verhindern“.

Dazu sagt der Rechtswissenschaftler: „Während man bislang noch sagen konnte, es gehe doch nur um Detailfragen des Infektionsschutzrechts, geht es beim Wahlrecht dann um das demokratische Eingemachte.“

„Damit droht die Gefahr einer dauerhaften Verstetigung eines verfassungsrechtlich nicht zulässigen Ausnahmezustands über die bisherige Legislaturperiode hinaus.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Corona-Urteil: Ausgangsbeschränkung bleibt bestehen! | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (29.09.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 30. September 2020, 12:42

Schluß mit dem Corona-Wahnsinn!

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Corona-Schutzmaßnahmen sind höchst gefährlich. Ein ganzes Volk wird in Watte gepackt, damit man sich mit nichts mehr infizieren kann. Das ist der beste Weg, um ein funktionierendes Immunsystem in Rente zu schicken.

Bei der Maskenpflicht wird oft argumentiert, dass die Freiheit eines Einzelnen nicht die Gesundheit der anderen gefährden dürfe. Was dabei übersehen wird ist, dass langfristig die Gesundheit ALLER durch die Masken am meisten gefährdet wird.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Wenn ein Buntes System Regeln definiert, die oft keinen Sinn machen und viele Nebenwirkungen haben, sind die Regeln falsch oder der Staat hat versagt. Regeln aufstellen auf Kosten vieler anderer Menschen und sogar Menschenleben, macht keinen Sinn. Muffig wie die verbrauchte Luft unter einer „Alltagsmaske“ ist das Meinungsklima in Schland schon seit längerer Zeit.

Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.

William Shakespeare

Wo der Wahnsinn tobt!

:diablo: :diablo: :diablo:

Quarantäne mit Kunst



********************************************************

Zitat

Verschärfte Corona-Maßnahmen: 250 Euro Bußgeld in NRW – Maskenpflicht in Berliner Büros

In NRW müssen Gäste die Falschangaben in Listen, die in der Gastronomie ausliegen machen, zukünftig mit einer Geldbuße rechnen. Auch Berlin geht über die Corona-Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels hinaus und führt jetzt eine Maskenpflicht für Büroräume ein.

Bei falschen Namensangaben auf Gästelisten müssen Gastronomiebesucher in Nordrhein-Westfalen künftig mit einem Bußgeld von 250 Euro rechnen. Ein falscher Namenseintrag sei „kein Kavaliersdelikt“

Höchstpersonengrenze für Partys und Maskenpflicht in Büroräumen

Berlin geht mit seinen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie über die Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels hinaus. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller kündigte am Dienstagabend nach einer Sondersitzung des Senats an, dass vom kommenden Samstag an Höchstgrenzen für private Zusammenkünfte wie etwa Partys gelten sollten.

Wirtschaftssenatorin: „Wer sich in Gebäuden bewegt muss eine Maske tragen“

„Wir haben die Maskenpflicht ausgeweitet auf Büro- und Verwaltungsgebäude“, sagte Pop weiter. Das heiße, wer sich in den Gebäuden bewege, müsse eine Maske tragen. An einem festen Platz, also dem eigenen Schreibtisch, könne die Maske abgenommen werden.

„Wenn man sich in Bewegung befindet, auf den Verkehrswegen, Verkehrsflächen, in den Aufzügen wird die Maske getragen, weil dort die Abstände, wenn man aufeinandertrifft, nicht eingehalten werden können. Auf dem festen Platz, am Schreibtisch etc. dann nicht mehr, wie in der Gastronomie, wie im Theater, wie man das kennt“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Party bei der SPD?!// Merkel warnt?!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (30.09.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 4. Oktober 2020, 11:44

Verfahren wegen Verstößen gegen Corona-Maßnahmen!

:diablo: :diablo: :diablo:

In weiten Teilen der medialen Öffentlichkeit waren die Fronten ohnehin längst geklärt: Ein Haufen Verschwörungstheoretiker aller Couleur trifft sich mit politischer Unterstützung von rechtsradikalen Kleinparteien um ihre giftige Ideologie unters Volk zu bringen.

Beispiel Maskenpflicht

Es gibt viele Fragen, deren Antworten die Bunte ReGIERung in ihrem Pandemie angst bedingten Machtrausch schuldig geblieben ist. Beispiel Maskenpflicht für die einen ist der Mundschutz das Symbol für den neuen Untertan, für die einen lediglich ein billiges Stück Stoff

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Quarantäne-Regime" Noch deutlicher kann es uns die Regierung doch nicht sagen!

"Im allgemeinen Sprachgebrauch findet ‚Regime‘ mit abwertender Konnotation vor allem für nicht demokratisch gebildete und kontrollierte Herrschaftsformen, etwa für Diktaturen oder Putschregierungen, Verwendung.

:diablo: :diablo: :diablo:

Sind die neuen Corona-Maßnahmen überhaupt sinnvoll?



***********************************************************

Zitat

Mehr als 35.000 Verfahren wegen Verstößen gegen Corona-Maßnahmen – Spitzenreiter ist München

Bußgelder: Rund drei Millionen Einnahmen wurden in den sieben einwohnerreichsten Städten Deutschlands seit April wegen Verstößen gegen Corona-Maßnahmen eingenommen.

Die sieben einwohnerreichsten deutschen Städte haben seit April insgesamt mehr als 35.000 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen Corona-Maßnahmen eingeleitet. Die bisherigen Einnahmen aus den Verfahren beliefen sich demnach auf rund drei Millionen Euro.

Besonders offensiv gegen Corona-Sünder gehen demnach die Münchener vor: Die bayerische Landeshauptstadt leitete zwischen April und Ende September etwas mehr als 9100 Bußgeldverfahren ein.

Allerdings führten nicht alle eingeleiteten Verfahren zu einem Bußgeldbescheid. Auch seien zahlreiche Bescheide noch nicht rechtskräftig, heißt es in dem Bericht. Die Summe der Einnahmen dürfte sich also noch erhöhen.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Staatsanwaltschaft Landau: Todesursache der 13-jährigen Schülerin weiterhin ungewiss

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (04.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

34

Montag, 5. Oktober 2020, 13:11

Karl der Laute: „Schland bald ein einziges Risikogebiet“

:diablo: :diablo: :diablo:

Für SPEZIAL Gesundheitspolitiker Lauterbach sind Reisebeschränkungen in Deutschland sinnlos, da es bald viele binnenländische Hotspots geben werde. Krankheitsminister Hobel Spa(h)n fordert indes die Städte Berlin und Bremen angesichts stark steigender Corona- Neuinfektionen auf, die bestehenden Corona- Beschränkungen strikter umzusetzen.

Vielleicht sollte man erst mal einen Fachmann an die Spitze des Ministeriums berufen den Hobel Spa(h)n und den Karl der Laute in Regress nehmen. Sie müssten ja wissen, daß sie als Laien völlig überfordert sein würden und hätten den Job nie annehmen dürfen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Macht einfach, was Ihr wollte in diesem Vermurxten Land. Ihr werdet schon noch merken, daß diejenigen, die das alles bezahlen, irgendwann weggestorben oder abgehauen sind.

:diablo: :diablo: :diablo:

Karl Lauterbach – Regierung müsse präventiv strengere Corona-Maßnahmen verhängen



*****************************************************************

Zitat

Lauterbach: Ganz Deutschland „bald ein Risikogebiet“ – Reisebeschränkungen sinnlos

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat sich gegen innerdeutsche Reisebeschränkungen für Menschen aus inländischen Corona-Hotspots ausgesprochen.

Lauterbach sagte, „demnächst“ werde es sehr viele Kreise geben, wo die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz über 50 liegt. „Ich glaube, dass es dann sehr unübersichtlich wird.“ Die Regel werde dann kaum noch sinnvoll anzuwenden sein.

Lauterbach: „Deutschland bald ein Risikogebiet“

Lauterbach zweifelte den Sinn innerdeutscher Quarantäneregeln an, „weil quasi ganz Deutschland ein Risikogebiet sein wird“. Er ergänzte: „Ob man dann reist oder nicht, wird kaum noch einen Unterschied machen.“

Innerhalb Deutschlands fallen derzeit die Städte Hamm und Remscheid sowie die Berliner Bezirke Mitte, Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg unter diese Vorschrift.

Lauterbach sagte, statt solcher Beschränkungen müssten die Virusbekämpfung und Pandemiebeherrschung in den Corona-Hotspots in den Vordergrund gestellt werden. Er forderte, die Obergrenze von 25 Gästen für private Feiern verpflichtend zu machen, das Tragen von Masken auf stark besuchten öffentlichen Plätzen anzuordnen und Schulen mit Lüftungsanlagen auszustatten

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Lauterbach: Ganz Deutschland wird Risikogebiet | Kubicki kritisches Interview

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (05.10.2020), uebender (05.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 6. Oktober 2020, 13:09

Corona - der teuerste "Wahnsinn" der Zeit!

:diablo: :diablo: :diablo:

Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen etwa in Berlin haben Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz Einreisebeschränkungen mit Quarantäneregeln und Pflichttests für Reisende aus innerdeutschen Hotspots festgelegt.

Im vielen Monaten der Pandemie verzweifele man am Corona-Knigge.

Wir habe gelernt, daß Masken wichtig sind, weil sie andere Menschen schützen. Selbstverständlich halten wir uns daran. Beim Einkaufen trage man Mund-Nasen-Schutz, viele Verkäufer tun das nicht. Verständlich, man möchte auch nicht stundenlang mit Maske arbeiten. Kellner müssen das aber dafür bleiben die Gäste unbehelligt es sei denn, sie wollen aufs Klo. Oder sie betreten oder verlassen das Restaurant dann herrscht auch hier Maskenpflicht für die Kundschaft.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Jetzt zeigt sich, daß unsere Politiker völlig kopflos durch die Welt rennen, einen Lockdown verkünden konnten sie schnell, einen ruhigen, besonnenen Umgang mit Corona können sie nicht, stattdessen nur Panik und ein Überbieten in Geboten, Verboten. Die Diskussion über den wissenschaftlich nicht haltbaren Schwellenwert ist längst überfällig.

:diablo: :diablo: :diablo:

Ausnahmezustand wegen „aufgebauschtem Problem“?!// Giffey darf Doktortitel behalten?



**************************************************************

Quarantäne-Irrsinn spaltet Deutschland

Noch nie wurde das politische Versagen der linken Elite so offensichtlich zur Schau gestellt wie in Zeiten von Corona. In Regierungskreisen herrscht das absolutes Chaos. Getrieben von unsicheren Testergebnissen rennen die Verantwortlichen von einer Sackgasse in die Nächste.

Leidtragende sind wie immer die Bürger, die alles ausbaden müssen, denen die Luft zum Atmen geraubt wird.

In Schleswig-Holstein herrscht Quarantänepflicht, wenn man aus Hamm, Remscheid sowie den vier Berliner Bezirken Mitte, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg und Friedichshain-Kreuzberg kommt.

Bei der Kontrolle der Einreisenden setze man auf die „Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger“. Ein Umsteigen am Berliner Hauptbahnhof etwa sei unproblematisch und falle nicht unter die Quarantänepflicht.

Der Bußgeldkatalog von Schleswig-Holstein weist zum Beispiel Strafen aus, wenn die zuständige Behörde nach der Einreise nicht unverzüglich kontaktiert (bis zu 2.000 Euro), der Isolationsort nicht unverzüglich aufgesucht (bis zu 3.000 Euro) und die Quarantäne gebrochen wurde (bis zu 10.000 Euro). In anderen Bundesländern sind die Geldstrafen ähnlich hoch.

„Reisebeschränkungen innerhalb Deutschlands sind weder verhältnismäßig noch realistisch“, sagte er. „Solche Vorschriften übergehen völlig die persönlichen Lebensumstände und die Individualität jedes Einzelnen.“ Das Virus breite sich insbesondere bei privaten Feiern aus, hier sei die Teilnehmerzahl bereits gedeckelt worden.

Kein Politiker interessiert sich mehr dafür, wie gefährlich, oder besser ungefährlich dieses Virus für die Mehrzahl der Bürger eigentlich ist.

Quelle!>>>

:diablo: :diablo: :diablo:

Corona - der teuerste "Fehlalarm" der Menschheitsgeschichte

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (22.10.2020), uebender (06.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 09:42

Corona Quarantäne ist angesagt: Die Zeit der Geselligkeit ist vorbei!

:diablo: :diablo: :diablo:

Der Corona- Wahnsinn sorgen bei Reisenden für Kritik und viele offene Fragen. Werden Auto-Kennzeichen überprüft wer kontrolliert, ob sich Reisende in Quarantäne begeben.

Diese ganze Geschichte ist durch nichts mehr zu rechtfertigen.

Das schlimme ist, es wird noch viel mehr zu Lasten der normalen Bürger gehen, um einen Lockdown zu umgehen. Die Strategie des Landes steht auf einem wackligen Fundament! Wenn also steigende Infektionszahlen nicht mit einer Steigerung der Todesfälle einhergehen und das ist seit Wochen zu beobachten dann scheint das schon wieder in Richtung Panikmache zu gehen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Alles das reinste Politische Kasperletheater, diese Politiker braucht kein Mensch!

„Eine durchgehende Kontrolle aber findet nicht statt. Wir haben in Buntland keinen Überwachungsstaat." Nee, sind wir uns da ganz sicher???

:diablo: :diablo: :diablo:

Lauterbach: „Ganz Deutschland wird ein Risikogebiet sein“



**********************************************************

Zitat

Quarantäne bei Inlandsreisen? Politiker kritisieren Regelchaos – Experte warnt vor „Lockdown durch die Hintertür“

Sollen Quarantäne-Regeln auch für Reisen im Inland gelten? Manche Bundesländer haben Reisebeschränkungen eingeführt, manche lehnen das ab. Für die Bürger wird es zusehends undurchsichtiger. Heute wollen die Länder dazu beraten. Experten warnen vor den Folgeschäden der Reisebeschränkungen.

Die innerdeutschen Reisebeschränkungen einzelner Bundesländer werden zunehmend zum Problem.

Zurzeit gelten in Deutschland nur die Stadt Hamm und Remscheid und die Berliner Bezirke Mitte, Neukölln, Friedrichshain-Kreuzberg und Tempelhof-Schöneberg als Risikogebiete. Dennoch haben die Maßnahmen der Länder bereits Auswirkungen auf den Lebensalltag vieler Menschen.

Die Bundesregierung hat mittlerweile auf die Problematik reagiert, heißt es in einem Kommentar. Abgeordnete sollen von der Quarantänepflicht ausgenommen werden.
Das geht aus einem Aktenvermerk des Deutschen Bundestages hervor, aus dem die Süddeutsche Zeitung zitiert.

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen etwa in Berlin hatten die Länder Beschränkungen mit Quarantänevorschriften für Einreisende aus deutschen Gebieten mit sehr hohen Infektionszahlen verhängt.

Lockdown durch die Hintertür?

Anders hingegen sieht das der Wirtschafts-Ressortleiter Olaf Gersemann.
Der Experte spricht von einem „Lockdown durch die Hintertür“.

„In einer modernen, hoch arbeitsteilig operierenden Volkswirtschaft sind Mobilitätshemmnisse daher Konjunkturkiller – und damit genau das, was die labile Wirtschaft so gar nicht gebrauchen kann.“

Die vereinzelten Maßnahmen würden flächendeckende Folgeschäden nach sich ziehen: „Wer plant jetzt noch eine Reise, wenn man nicht weiß, ob man wieder zurückkommt oder auch nur hin?“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

„Experte“ warnt: „Ganz Deutschland wird Risikogebiet!“// Rechnungshof rügt Stadtrat?!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (22.10.2020), uebender (07.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

37

Samstag, 10. Oktober 2020, 12:43

Corona Politik: Eine Entwicklung wie in der früheren DDR!

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Mainstream-Medien und die Bunten Politiker der Regierungsparteien schüren weiter Angst vor einer neuen Corona-Welle und fordern immer neuere Maßnahmen. Es wäre ja auch unverantwortlich, wenn die Völker selber ihr Schicksal bestimmen dürfen.

Lockdowns funktionieren nicht, Herdenimmunität wohl bald erreicht

Diese Faktoren würden dazu beitragen, daß sich eine neue Herdenimmunität schneller entwickeln könnte, als bisher angenommen. Wer glaubt, daß die Corona Windel gegen Viren schützen, stellt sich auch einen Maschendraht vors Küchenfenster und denkt, daß dann keine Fliegen mehr reinkommen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Ist das nicht eine bodenlose Gemeinheit dieses Virus gegenüber unserer doch so heißgeliebten Kanzelette und wohl schon deshalb der Blasphemie gleichzusetzen, weil sich unsere Allmächtige sicherlich versprach, die Menschheit in enger Zusammenarbeit mit Corona an den Rand ihrer Existenz zu bringen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Beim Wirt wird kontrolliert, 2015 an der Grenze nicht. Mit Humor durch Corona!



************************************************************

Zitat

Politischer Insider aus Berlin über die Corona-Maßnahmen: „So funktionieren totalitäre Regime – so war es in der DDR“

Die Corona-Maßnahmen wurden in Berlin gerade erst verschärft. In anderen Großstädten könnte es bald ähnlich sein. Ein politischer Insider sprach anonym mit der Epoch Times über den "Corona-Wahnsinn", wie er es nennt, in den Behörden und was das mit den Mitarbeitern macht.

Ein Insider aus dem politischen Bereich in Berlin informierte über die aktuell angespannte Situation in den Berliner Behörden, frustrierte Mitarbeiter und Gerüchte über einen Lockdown.
Offenbar ist die Kanzlerin persönlich aktiv geworden, um die Maßnahmen in der Hauptstadt zu verschärfen.

„Es wird gemunkelt, dass Merkel vor eineinhalb Wochen Herrn Müller [Regierender Bürgermeister von Berlin] angerufen und Druck gemacht hat wegen Berlin. Davor ist Berlin noch relativ gelassen mit der Corona-Situation umgegangen“

Insider: „In der Verwaltung herrscht Hysterie“

„In der Verwaltung herrscht eine Hysterie. Der Brief von Bürgermeister Müller macht den Bezirksämtern sehr viel Druck. Die Ordnungsämter sind zuständig für die Kontrolle und Einhaltung der Corona-Maßnahmen.

Insider: Eine Entwicklung wie in der früheren DDR

Die Zahlen der Gesundheitsämter über die Infektionen seien wenig aussagekräftig, da sie auf dem umstrittenen PCR-Test beruhten. „Wenn kritische Mitarbeiter in der Verwaltung nachfragen, ob die Leute richtig krank sind, bekommen sie keine Antwort.“

Kritik an Merkels Vorgehensweise in der Corona-Politik

Die derzeitigen Gespräche zwischen der Kanzlerin und den Bürgermeistern deutscher Großstädte sieht der politische Insider kritisch: „Merkel will über die größten Städte ihre Corona-Maßnahmen durchsetzen.

„Das, was Frau Merkel macht, ist zutiefst undemokratisch. Sie versucht über die größten Ballungszentren in Deutschland den Lockdown neu zu starten und Berlin ist hier führend“, so der Insider.

Es herrscht ein Klima der Repression.
Das, was hier passiert, ist der Weg in ein totalitäres Regime.“


Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

„Urlaubsverbot“ für Deutsche in Deutschland?!// Spahn vergibt „fragwürdigen“ Auftrag?!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (22.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 11. Oktober 2020, 13:19

Querdenken: Proteste gegen Coronapolitik!

:diablo: :diablo: :diablo:

An diesem Wochenende demonstrierte die „Querdenken“-Initiative in Konstanz gegen die deutsche Corona-Politik. Die Polizei musste in einem Fall am Sonntag Tränengas einsetzen, um die Gruppen voneinander fernzuhalten.

Zitat

Zitat:

Weil breiter Anti-System-Protest seit Jahren aus dem politisch rechten Bereich aufzieht, scheint das für viele auch „bei Corona“ der Fall zu sein. Dann sind „Covidioten“ nur Wiedergänger der „Pegidioten“, und gegen sie hilft am besten mehr „Kampf gegen Rechts“.


Wenn teile der Bevölkerung ihr Wahlrecht nicht ausüben, so ist das einerseits ihr gutes Recht aber sie dürfen sich dann andererseits auch nicht beschweren, wenn die dann gewählte Regierung Entscheidungen fällt, die ihnen nicht passen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Dieses Bunte System ist am Ende, und das interessante daran ist, niemand stört es, man hat mehr Angst vor Corona, als vor dem Untergang dieser Republik. Querdenken demonstriert gegen die Einschränkung der Grundrechte. Die Gegendemonstranten demonstrieren also für was genau?

:diablo: :diablo: :diablo:

Konstanz: Demonstration der Querdenker und Gegenproteste



********************************************************

Zitat

„Wir werden reden“: Querdenken lädt Politiker zu Demonstration in Berlin ein

Am Sonntag, 11. Oktober, findet eine Querdenken-Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin unter dem Motto: „Wir werden reden“

Die Veranstalter luden auch Politiker zu der Kundgebung ein. Es soll ein offenes Gespräch über die Maßnahmen stattfinden. „Alle Abgeordneten zum Deutschen Bundestag sowie der Bürgermeister der Bundeshauptstadt und deren Innensenator sind eingeladen zum offenen Diskurs.“

Kritische Stimmen mehren sich

Die kritischen Stimmen bezüglich der scharfen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung mehren sich. Mittlerweile sprechen sich neben Aktivisten auch vermehrt Menschen aus der Medizin oder der Wirtschaft – wie Virologen, der Kassenarztchef oder der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags – gegen die harten Regeln aus.

Die Verhältnismäßigkeit wird angezweifelt, da Deutschland in keiner Phase der Pandemie einen Gesundheitsnotstand erlebt hat und auch nicht vor einem solchen steht. Die überwiegende Mehrheit der Corona-Fälle verlaufen mild.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Querdenken-Anwalt Haintz: Polizei, Diskriminierung, Drohnen? Proteste gegen Coronapolitik

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (22.10.2020), uebender (11.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 740

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 10279

  • Nachricht senden

39

Montag, 12. Oktober 2020, 11:41

Maskenzwang im freien!

:diablo: :diablo: :diablo:

Immer mehr Städte und Regionen bestehen darauf, daß das personal der br D auch außerhalb von Gebäuden einen Mund-Nasenschutz tragen. Ihre Hoffnung ist, die Corona- Pest so einzudämmen. Wenn ich jetzt im Freien auch noch dazu genötigt werde, eine Maske zu tragen, dann wird vielleicht der Überdruss so stark, daß man auch diese Maßnahme eher ablehnt.

Zitat

Zitat:

Im Grundgesetz Art. 2 Abs. 2 steht:
Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.


GG Art. 20 Abs. 4:
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Die frühere, entgegengesetzte Meinung unserer glorreichen Regierung und insbesondere des zuständigen Bundesgesundheitsministers beruhte nicht auf einer Verschwörung, sondern völliger Inkompetenz

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Der Maskenzwang ist nur ein Zwischenschritt. Die Entwicklungsarbeiten für eine Überwachungsapp laufen auf Hochtouren. Die Kanzelette will schließlich genau wissen, was ihre Untertanen so treiben.

:diablo: :diablo: :diablo:

„Generelle Maskenpflicht im Freien ist Blödsinn!“



***************************************************************

Zitat

Maskenzwang demnächst auch flächendeckend im Freien: Ein gesundheitsschädlicher Wahnsinn

Der Maskenwahnsinn geht in die nächste Runde, und was selbst noch während des Lockdowns undenkbar schien, soll nun schleichende Normalität werden: Die Maske im Freien wird sukzessive auch bei uns eingeführt. Noch sind es nur einzelne „Risikogebiete“, doch deren abenteuerliche Festlegung sorgt zuverlässig dafür, dass bald schon das ganze Land hierunter fällt.

Das bedeutet: Überall Lappenzwang auch draußen. Dabei häufen sich Beweise für die fatale Gesundheitsschädlichkeit der Maske – von sonstigen Negativfolgen ganz zu schweigen.

Ganz abgesehen von den gigantischen Folgeschäden für Einzelhandel, Gastronomie und von den sozialen Folgen (über die JouWatch in separaten Beiträgen berichtet hat und weiterhin berichtet) mehren sich nun jedoch zunehmend die Stimmen von Experten und Wissenschaftlern, die das Maskentragen generell in Frage stellen.

Immer mehr Studien werfen ein fragwürdiges Licht auf die uns mit geradezu manisch-obsessivem Eifer auferlegten Gesichtslappen.

Die Idiotie wird schon dadurch sichtbar, dass weiterhin überhaupt keine Mindeststandards für die Beschaffenheit der Maske gelten und strenggenommen sogar ein Gemüsenetz oder eine gehäkelte löchrige Eigenkreation die Anforderung erfüllt.

Doch auch die nicht nur erlaubten, sondern künftig auch im Freien vorgeschriebenen normalen Masken werfen immer mehr Fragen auf – gerade im Zusammenhang mit den übrigen Aspekten der „AHA-Regeln“.

Gravierender als diese grundsätzlichen Logiküberlegungen wirken sich jedoch die inzwischen immer evidenter zutage tretenden medizinischen Schädlichkeiten und Risiken der Maske aus.

Das trotz dieser fachliche Einwände die Geisterfahrt der Politik weitergeht und den Menschen nun sogar im öffentlichen Raum, in den Innenstädten und auf Plätzen ihre Freiheit genommen wird, mit allen psychologischen sozialen und nicht zuletzt ökonomischen Folgen dieses Wahnsinns – das ist ein großes Verhängnis.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Maskenzwang im Unterricht: Ein bizarrer Plan

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (22.10.2020), uebender (12.10.2020)

40

Montag, 12. Oktober 2020, 18:07

Erinnert sich noch jemand an die Opel Angestellten, die damals private Opfer für den Erhalt der Firma brachten?

Nicht Corona schlachtet unsere Wirtschaft und damit unseren erarbeiteten Wohlstand :!: :diablo:

Die Sprengkraft von Aussagen liegt meist in Nebensätzen :diablo:

Quelle >>>

Zitat

Opel-Chef schließt Entlassungen nicht aus
12. Oktober 2020
Der Autobauer Opel schließt Entlassungen weiterhin nicht aus. Das sagte Opel-Chef Michael Lohscheller dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Demnach will der Konzern für Hunderte Beschäftigte am Stammsitz in Rüsselsheim eine Transfergesellschaft gründen und sein Programm zur Altersteilzeit ausweiten.

"Aber wenn wir sehen sollten, dass wir keine ausreichenden Fortschritte machen, dann müssen wir noch einmal diskutieren und die Lage neu bewerten", so Lohscheller. "Insofern können wir betriebsbedingte Kündigungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht kategorisch ausschließen." Der Manager machte deutlich, wie wichtig es sei, den geplanten Abbau von 2.100 der 15.000 Stellen in Deutschland konsequent umzusetzen. " Es hilft ja niemandem, das Unvermeidbare auf die lange Bank zu schieben ", so Lohscheller. Die Autoindustrie befinde sich in der schwersten Krise seit hundert Jahren. "Die einzige Möglichkeit, um aus dem Tal schnell herauszukommen, ist, die Transformation erheblich zu beschleunigen."
Farbliche Hervorhebung und Formatänderung innerhalb des Zitates durch mich.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (12.10.2020), U179 (22.10.2020)

Thema bewerten