Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 910

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 13362

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juli 2020, 11:19

Black Lives Matter- Terroristen!

Junge Mutter, wurde von einem »Black Lives Matter«-Terroristen erschossen

:diablo: :diablo: :diablo:

Nach einem Streit mit ›Black Lives Matter‹ Aktivisten wurde in Indianapolis eine junge Mutter hinterrücks erschossen. Sie hatte zuvor ›All Lives Matter‹ gesagt. Das alles ist bereits vor neun Tagen geschehen und machte einmal mehr deutlich, wie unsicher das Leben in amerikanischen Großstädten mittlerweile angesichts marodierender ›Black Lives Matter‹-Aktivisten geworden ist.

Zitat

Zitat:

Der Mainstream schweigt. Jessicas Schwester sagt: »Es ist herzzerreißend, zuzusehen, wie meine Mutter meinem dreijährigen Neffen erklärt, dass Mama ein Engel im Himmel ist. Und er fragt, wann wir sie holen und zurückbringen können.«
Wie hier, eine solche, auf widerwärtigste und billigste Art und Weise, zur Durchsetzung und Akzeptanz multikultureller Gesellschaftsformen, instrumentalisiert wird, spottet jeder Beschreibung.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Vorsicht ist angebracht bei der Übernahme von Marxisten-Narrativen! Es sind keine "Aktivisten", sondern es handelt sich um "bewaffnete gewalttätige Terroristen", die aus Sicht noch nicht einmal ein berechtigtes Anliegen vorweisen können!

Jessica Whitaker, eine junge Mutter, wurde von einem »Black Lives Matter«-Terroristen erschossen



**************************************************************

Zitat

Weil sie „All lives matter“ sagte: BLM-Terroristen erschießen junge Mutter

Es ist eine der Horrormeldungen, die es in deutsche Nachrichtensendungen und auf die Schlagzeilen der Framing-Presse typischerweise nie schaffen, weil sie nicht ins Weltbild deutscher Journalismus-Aktivisten passen:

Weil sie während eines Streits mit einer Gruppe von „Black Lives Matter“-Aktivisten betonte, für sie zähle der Grundsatz „All Lives Matter“, wurde eine 24-jährige Mutter vor den Augen ihres Verlobten auf offener Straße erschossen.

Der bereits am 5. Juli geschehene Mord wurde auch in den USA nur äußerst verhalten berichtet – trauen sich doch dort noch weniger als hier in Deutschland unabhängige Medien kaum, differenziert oder gar kritisch über die riesige Propagandamaschinerie zu berichten, die sich hinter der Chiffre „BLM“ inzwischen verbirgt – und die jeden plattmacht, der sich auch nur in den Anruch von scheinbarem „Rassismus“ begibt.

Laut Jose gerieten die beiden Gruppen in einen „rassistisch motivierten Streit“ über die „Black Lives Matter“- Bewegung. Dabei äußerte Whitaker den „verhängnisvollen“ Satz, wonach alle Menschenleben gleichviel zählen – und nicht nur schwarze.
Fataler Schusswechsel

Beide Parteien trennten sich zunächst – doch Minuten später fielen auf einmal Schüsse. Von einem Hügel eröffneten sie daraufhin das Feuer.

Jessicas Vater, Robert J. Doty Sr., fordert nun dass Mord an seiner Tochter „Hassverbrechen“ eingestuft wird; in den Kommentaren darunter schrieb eine Frau:

„Verlangen Sie, dass ‚Black Lives Matter‘ als terroristische Organisation bezeichnet wird!“ Duty Sr. antwortete: „Ich bin völlig einverstanden.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Rassismus - das neue Kampfmittel der Kulturmarxisten. Beatrix von Storch im Gespräch mit Serge Menga

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U179 (17.07.2020), uebender (15.07.2020)

Thema bewerten