Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

U-179

Kaleu

  • »U-179« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 1. September 2007

Wohnort: Mitteldeutschland

Beruf: Informatiker

Hobbys: Politik; Lesen, Alte Dinge sammeln, Haus bauen uvm.

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. November 2007, 01:50

20. November

1803:
Nach einem mehrwöchigen Prozess wird der Räuberhauptmann Johannes Bückler, genannt Schinderhannes, mit 19 Kumpanen von den französischen Behörden des Département Donnersberg in Mainz zum Tode verurteilt und am nächsten Tag hingerichtet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_B%C3%BCckler

1811:
Friedrich Krupp
gründet in Essen mit seinen Teilhabern, den Brüdern Kechel, ein Gusseisenwerk ".Das Unternehmen expandiert und wächst im 19. Jahrhundert zu einem großen Konzern.


1815:
König Friedrich Wilhelm III. von Preußen, Kaiser Franz I. von Österreich und Zar Alexander I. von Russland unterzeichnen den Zweiten Frieden von Paris, mit dem Frankreich auf die Grenzen von 1790, jedoch ohne Saarbrücken, Landau und Savoyen, reduziert wird. Gleichzeitig wird in einem separaten Dokument zwischen Großbritannien, Preußen, Russland und Österreich die Quadrupelallianz
(lat./franz. „Bund von vier Mächten“, zur Sicherung ihrer Vormacht)erneuert.

1910:
In Berlin wird der Reichsverband der deutschen Presse (RDP) gegründet.


1912:
* Otto von Habsburg-Lothringen
, in der Villa Wartholz bei Reichenau an der Rax (Niederösterreich) http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_von_Habsburg

1913:
Der deutsche Kaiser Wilhelm II. verbietet den Offizieren des deutschen Militärs, in Uniform Tango zu tanzen, dieser wird im Deutschen Reich häufig wegen seiner vermeintlichen Unsittlichkeit kritisiert.


1914:
Der Postgiroverkehr zwischen dem Deutschen Reich und Österreich-Ungarn wird wieder aufgenommen, dieser war nach Beginn des Krieges unterbrochen worden.


1918:
In Berlin und anderen deutschen Großstädten finden unter großer Volksbeteiligung Beisetzungsfeiern für die Opfer der Revolution statt.


1922:
In seiner Rede vor dem österreichisch-deutschen Volksbund in der Frankfurter Paulskirche, gibt Reichstagspräsident Paul Löbe (SPD) gibt in seiner Rede
der Hoffnung Ausdruck, daß ein Zusammenschluß des Deutschen Reichs und Österreichs auf friedlichem Wege erreicht werden könne.

1925:
In Anwesenheit des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg findet in Berlin eine Gedächtnisfeier für den Piloten Manfred von Richthofen statt.


1928:
Der Reichstag lehnt einen Mißtrauensantrag der Nationalsozialisten gegen Reichsaußenminister Gustav Stresemannmit etwa zwei Drittel der Abgeordnetenstimmen ab.


1930:
In einer außenpolitischen Programmrede spricht sichReichsaußenminister Julius Curtius (DVP) in Berlin dafür aus, daß sich das Deutsche Reich wenn möglich an die Reparationsbedingungen des Youngplans hält. Die Rede ist vor allem an Frankreich gerichtet, wo am 12. November in einer außenpolitischen Debatte mehrere Redner Zweifel an der deutschen Vertragstreue geäußert haben.


1931:
Die Berliner Bank für Handel und Grundbesitz AG schließt ihre Schalter.


1933:
Das preußische Geheime Staatspolizeiamt gibt bekannt, daß auf Grund einer Verfügung vom 7. Juli das Eigentum des Physikers Albert Einstein und seiner Frau Else zugunsten des preußischen Staates eingezogen worden ist.


1937:
* René Kollo
, in Berlin - dt. Tenor.


1938:
Das Deutsche Reich und die Tschechoslowakei unterzeichnen eine Erklärung über den Schutz der beiderseitigen Volksgruppen und ein Abkommen über den Autobahnbau Breslau–Brünn–Wien.


1939:
Für zunächst vier Wochen treten im Deutschen Reich erhöhte Butter-, Kakao- und Milchrationen für Kinder in Kraft. Für Dezember erhalten alle Bezugsberechtigten Sonderzuteilungen an Fleisch, Butter, Eiern, Reis, Hülsenfrüchten, Schokolade und Lebkuchen.


1940:
Als Vergeltung für britische Angriffe auf Hamburg, Bremen und Kiel fliegt die deutsche Luftwaffe einen schweren Angriff auf die britische Stadt Birmingham.


1940:
Im Wiener Schloß Belvedere wird der Beitritt Ungarns zum Dreimächtepakt unterzeichnet.

1941:
In den Vereinigten Staaten veröffentlicht der US-Amerikaner Theodor Nathan Kaufmann das Buch „Germany must perish” (Deutschland muß zugrunde gehen).


1943:
DieRote Armee tritt zu einem erfolglosen Angriff gegen den deutschen Brückenkopf von Nikopol sowie im Dnjepr-Bogen nördlich von Kriwoi Rog an.


1943:
In einer Rede vor deutschen Offiziersanwärtern in der Breslauer Jahrhunderthalle erklärt Führer und Reichskanzler Adolf Hitler: „Das Volk, das verliert, beendet sein Dasein. Denn etwas anderes von diesem Kampf als Sieg oder Untergang zu erwarten, ist Wahnsinn.“

http://www.nexusboard.net/showthread.php…f5aacc7f24b48f8

1944:
Reichskanzler Adolf Hitler verläßt endgültig sein langjähriges Hauptquartier „Wolfsschanze” bei Rastenburg in Ostpreußen und zieht in den 1943 erbauten „Führerbunker” im Garten der Reichskanzlei in Berlin um.


1945:
Mit der Verlesung der Anklage vor dem so genannten Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg, beginnt der Prozess gegen zwanzig führende
Persönlichkeiten des Dritten Reichs.

Josef Kramer
, vom Militärgericht in Lüneburg zum Tode verurteilt.
http://www.die-kommenden.net/dk/zeitgesc…n/totentanz.htm


1955:
50.000 Berliner demonstrieren vor dem Schöneberger Rathaus gegen den ergebnislosen Ausgang der Genfer Konferenz und erneuern ihren Willen zur Wiedervereinigung Deutschlands.

Auf den Höhen von Tobruk (Libyen) wird ein Ehrenmal für das ehemalige deutsche Afrikakorps eingeweiht. In dem Mausoleum sind 6.012 während des Zweiten Weltkrieges in Nordafrika gefallene deutsche Soldaten beigesetzt. http://www.oldie-52.de/seite2.5.htm

1956:
Der Deutsche Presserat
, die so genannte freiwillige Instanz der publizistischen Selbstkontrolle, wird in Bonn gegründet.


1958:
In Bonn empfängt der Kanzler der BRD Konrad Adenauer den sowjetischen Botschafter Andrei A. Smirnow zu Besprechungen über den Status von Berlin.

Das US-Außenministerium erklärt, die Vereinigten Staaten würden auf ihren Rechten in Berlin bestehenund seien gewillt, die Versorgung ihrer Truppen und gegebenenfalls der Bevölkerung gegen alle Widerstände durchzusetzen, falls die Sowjets die Kontrolle der Zufahrtsstraßen und des Luftverkehrs der "DDR-Regierung" übergeben.

1959:
Das BRD-Kabinett in Bonn verabschiedet einen Gesetzentwurf zur Reform der gesetzlichen Krankenversicherung, der erhöhte Leistungen der Krankenkassen vorsieht und Vorsorgemaßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit fördert.


1998:
Der Sarkophag Karls des Großen trifft im Berliner Museum für Spätantike ein. Das zwölf Zentner schwere Kunstwerk war zuvor in der Aachener Domschatzkammer in seine Einzelteile zerlegt worden, in den nächsten vier Monaten soll er restauriert werden soll.


1999:
Im Berliner Dom (Mitte) wird nach dreijähriger Restaurierung die Hohenzollerngruft der Öffentlichkeit übergeben.
[url]http://www.berlinerdom.de/index.php?option=com_content&task=view&id=32&Itemid=114[/url]

2001:
Rücktritt von BRD-Kanzlerberater Michael Steiner wegen der "Kaviaraffäre". Auf einer Kanzlerreise von Peking über Moskau nach Berlin beleidigte er in Russland einen BRD-Bundeswehr-Soldaten, der ihm angeblich keinen Kaviar servieren wollte.


2002:
Gunther von Hagens
, deutscher Anatom, setzt sich über ein Verbot der britischen Regierung hinweg und seziert in London öffentlich eine Leiche.

http://www.abendblatt.de/daten/2002/11/20/94787.html

2005:
† Hans-Peter Reinecke,
in Berlin - deutscher Schauspieler
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Peter_Reinecke

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren" Bertolt Brecht

www.Deutscher-Volkssender.de

Thema bewerten