Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thule

Fortgeschrittener

  • »Thule« wurde gesperrt
  • »Thule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 23. August 2008

Wohnort: Deutsches Reich

Hobbys: Wewelsburg, Externsteine, schwarze (dunkle) Sonne

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. August 2008, 14:49

Suche Rezept

Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen und zwar suche ich ein Rezept. Mein Vater stammte aus Schlesien und bei uns zu Hause gab es an Weihnachten immer schlesische Weißwürste. Dann gab es Karpfen, der wurde in einer braunen Biersoße serviert, die wurde mit Lebkuchen und Dunkelbier hergestellt. Da meine Mutter aus dem Sauerland stammte aß sie das nicht so gern, deshalb gibt es leider kein Rezept davon. Sie hat es nie selbst gekocht, weil das mein Vater tat und der machte alles ohne Rezeptbuch.
Kennt also jemand diese braune schlesische Biersoße und weiß wie sie zubereitet wird? Wenn man in die Jahre kommt, erinnert man sich doch solcher Traditionen und ich würde gern diese Soße mal nachkochen. Übrigens haben sie auch die schlesische Weißwurst (und noch andere längliche Würste) in dieser Soße serviert.

Ich habe noch sehr leckere Backrezepte (für Weihnachten) aus Schlesien, die stelle ich demnächst noch ein.

Danke.

MkG
Thule
Ein Volk, das seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.


Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832

Lynagh

Meister

Beiträge: 2 011

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Wohnort: Holland

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. August 2008, 15:05

Oh ja Thule, die Backrezepte würde ich lesen wollen, backe sehr gerne und esse meine Produkte auch sehr gerne:)

Über eine Biersoße habe ich leider nie gehört, ist sicher eine regionale schlesische Spezialität und schmeckt sicher sehr gut, würde ich auch mal gerne probieren aber nicht mit Fisch (die mag ich auch nicht). Ich mache meine Soßen mit Sherry oder Madeira. Ich sehne mich auch nach vielem Essen aus meiner Kinderzeit und du hast recht, es kommt mit den Jahren und wenn man daran denkt, wie früher eigentlich alles irgendwie besser schmeckte (war nicht künstlich verseucht :D , Schweine hatten echten Speck, Früchte waren natürlich früchtig und reif in den richtigen Jahreszeiten; Butter war butterig, Milch und Sahne schmeckten auch anders).
***NEC ASPERA TERRENT***


Nil admirari prope res est una, solaque quae possit facere et servare beatum
= sich über Nichts zu wundern ist wohl das Einzige, was einen glücklich machen kann und bleiben läßt
(Horatius)

Ragnar

Ave et Victoria

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 22. September 2007

Wohnort: Reichsgau Tirol-Vorarlberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. August 2008, 16:00

Vielleicht ist das die richtige Soße:

Zutaten:

Zitat

1 1/2 l Wasser
3 Suppengrün, Pastinake,
Brühwürfel
1/2 l Malzbier
1/2 l Rotwein
6 Soßenlebkuchen
250 g Butter
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
1 Pfund Sauerkraut
100 g Speck


Zubereitung:

Zitat

Für die Soße 1 1/2 Liter kräftige Gemüsebrühe aus Suppengrün mit Pastinake und evtl. Brühwürfeln bereiten. Pastinake ist eine weißgelbe,rettichförmige Gemüsewurzel. Das weich gekochte Gemüse durch ein Sieb in die Brühe pressen. In einer Flasche Malzbier mindestens sechs Soßenlebkuchen einweichen, so dass ein sämiger Brei entsteht. Die Brühe, den Rotwein und den Bier-Brei miteinander vermischen; das Gemisch muss ebenfalls sämig sein. 1 Stück Butter dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Dazu isst man Kartoffelbrei, Sauerkraut und ungebrühte Bratwürste (welche in der Soße erhitzt werden). In das Sauerkraut wird ausgelassener Speck und Weißwein gegeben.
Im Hause muß beginnen was leuchten soll im Vaterland!

www.volk-und-heimat.info

Ein einig Volk von Brüdern steht
wie deutsche Eichen fest und treu.
Egal wie stark der Wind auch weht
das deutsche Reich ersteht aufs Neu'!