Sie sind nicht angemeldet.

Rabenschrey

Anfänger

  • »Rabenschrey« wurde gesperrt
  • »Rabenschrey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 23. September 2009

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. September 2009, 23:02

Frage zu Met:

Grüße,

Ich habe eine Frage. Ich wollte eigentlich vor längerem schon einmal selber Met herstellen, und habe mich da im Netz schon öfters durch einige Seiten gelesen.

Aber irgendwie hätte ich gern statt einer trockenen Anleitung persönliche Erfahrungsberichte und Vorgehensweisen dazu. Und wollte hier einmal fragen ob jemand von euch Erfahrung in der Metherstellung hat, dies schon öfter gemacht hat und mir evtl. Tipps/Anleitungen/Anregungen hier schreiben könnte.

MkG
Rabenschrey

Lynagh

Meister

Beiträge: 2 011

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Wohnort: Holland

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. September 2009, 23:33

Ich denke, daß hier irgendwo ein Rezept ist oder war..... Chattenwolf braut sehr gerne solche Dinge.... Sehe nach in den Rezepten. Ja es waren hier sogar verschiedene Rezepten für schweres und leichteres Met :D
***NEC ASPERA TERRENT***


Nil admirari prope res est una, solaque quae possit facere et servare beatum
= sich über Nichts zu wundern ist wohl das Einzige, was einen glücklich machen kann und bleiben läßt
(Horatius)

  • »Thuathasonn« wurde gesperrt

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 7. Mai 2008

Wohnort: Allgäu

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. September 2009, 10:13

Nur vom Mittrinken eines vom Bruder und unseres Freundes selbstgemachten.

Man hatte ich einen sitzen. Die haben irgend etwas anders gemacht, so war es kein Honigwein sondern ein Honigschnaps. Der war sooooo lecker aber so hinterhältig. Die anderen taten nur so als ob sie trinken, denn sie kannten die Wirkung schon.

Eine Flasche habe ich noch, ich glaube die ist jetzt so an die 15 Jahre alt. Wenn ich mal einen nicht mag muß der die trinken. :D


Dein Mut sei Heldenhaft;
Deine Hingabe Vollständig;
Deine Liebe Grenzenlos!

Sundarasya Surupasya Subhasya ca Raksanaya Samajah

  • »Chatten-Wolf« wurde gesperrt

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Wohnort: Gau Oberpfalz

Beruf: Fischwirt und Bürokaufmann

Hobbys: Germanische Geschichte, Edda, Runen, Met trinken, Messer und Bogenbau

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. September 2009, 13:48

Frage zu Met

Da hat unsere liebe Lynagh wieder einmal Recht, würde gerne mal mit ihr ein zwei Fläschchen trinken :D Vor allem meine Spezialmischung :roll:
Was stört es eine alte Eiche - wenn sich eine wilde Sau dran scheuert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chatten-Wolf« (26. September 2009, 13:48)


  • »Chatten-Wolf« wurde gesperrt

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Wohnort: Gau Oberpfalz

Beruf: Fischwirt und Bürokaufmann

Hobbys: Germanische Geschichte, Edda, Runen, Met trinken, Messer und Bogenbau

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. September 2009, 14:02

Frage zu Met

Hier mal eine kleine Hilfestellung von mir

Die Zutaten gelten für 10Liter MET

du brauchst ein Gärgefäß mit Gärröhrchen 20 Litervolumen reicht
4kg Bienenhonig (Am besten von einer Imkerei, sorgen später für einen besseren Geschmack.)
8 Liter Wasser also doppelte Menge an Wasser als Honig
4 g Hefenährsalz (Bekommt man in der Apotheke)
40 g Milchsäure (Bekommt man auch in der Apotheke)
10 g Weizenmehl (Bekommt man im normalen Geschäft)
Reinzuchthefe (Portwein oder Malaga! Burgung kann ich nicht empfehlen)

Zubereitung

Du erwärmt Wasser und Honig auf ca. 50° C und rührt bis der Honig im Wasser vollständig aufgelöst ist.
Dann kühlts du auf etwa 25° C runter und gibst die restlichen Zutaten hinzu und füllst die Mischung in ein Gärgefäß.Um dem MET einen besseren Geschmack zu geben, kannst du vor oder nach der Gärung verschiedene Gewürze dazugeben. Du kannst Lindenblüten,Holunderblüten, Muskat, Zimt, Nelken, Hopfen oder Ingwer verwenden.Hier ist deiner Experimentierfreudigkeit keine Grenzen gesetzt. :D Nach 2 bis 3 Monaten ist die Gärung beendet und der Met wird kühl gestellt. Er sollte jetzt auch bald von der abgesetzten Hefe abgezogen werden. Du kannst den Met auch mit Honig nachsüßen. Je länger man den MET im kühlen Keller lagert, umso besser wird er. ein lecker Rezept folgt in Kürze macht das Herze leicht und die Mädels anhänglich :roll:
Was stört es eine alte Eiche - wenn sich eine wilde Sau dran scheuert

Thema bewerten