Sie sind nicht angemeldet.

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 976

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 52414

  • Nachricht senden

21

Samstag, 24. Februar 2024, 10:27

Flüchtlingswelle: Es kamen keine Fachkräfte!

:diablo: :diablo: :diablo:

Erneut ist die Zahl der Asylanträge in Deutschland gestiegen. Das ist unbequem, das eigentliche Problem ist jedoch ein anderes.
Das Asylrecht muss reformiert werden doch der deutsche Gesinnungsmilitarismus steht dem im Weg.

:diablo: :diablo: :diablo:

Eine interessante Form der Eroberung eines Landes durch Verrat des eigenen Regimes!

Nicht mal die dumm-naiven Öko-Stalinisten glaubten, dass da Facharbeiter, Spezialisten, Ingenieure, Ärzte oder Wissenschaftler kamen.
Mal ganz davon abgesehen, dass man ja nicht wissen kann, was da kommt, wenn man nicht weiß wer und woher er kommt.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

So oder so ist diese Politik nicht mehr tragbar.

Ursache für diese Probleme ist die Tatsache, daß viel zu viele Menschen aus diesem Kulturkreis zu uns gekommen sind, nicht zurückgeschickt wurden und nicht integrierbar sind.
Hat die Politik dieses Problem erkannt und nicht reagiert, sind sie schuldig und haben sie das Problem nicht erkannt, haben sie versagt!


:diablo: :diablo: :diablo:

Bundestag zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz



************************************************

Zitat

Gaspedal statt Bremse: Ampel will zehntausende weitere ungelernte Hilfskräfte ins Land holen

Dem ist auch so – bloß lebt dieses Heer an Unqualifizierten vom Nichtstun allemal besser als von Erwerbsarbeit. Statt die Anreize durch Taschengeld mit Vollversorgung oder Bürgergeld endlich zu reduzieren, setzt die Ampel-Regierung zur Scheinlösung dieses Problem jedoch wieder auf die nächsten Schnapsideen.

Die Aufenthaltsdauer soll maximal acht Monate betragen. Die Arbeitgeber müssen die Reisekosten übernehmen und die Beschäftigten nach Tarif oder gleichen Bedingungen bezahlen, die Arbeitszeit muss mindestens 30 Stunden betragen. Da es sich um Hilfskräfte handelt, ist kein Berufsabschluss erforderlich.

Ein Passus des seit November geltenden Fachkräfteeinwanderungsgesetzes macht diesen Schritt möglich.

Richtige Analyse, grundfalsche Schlüsse

„Die neue kurzzeitige Beschäftigung eröffnet Arbeitgebern in Saisonbranchen oder zu Spitzenauftragszeiten eine gute Möglichkeit, schnell ausländische Arbeitskräfte einzustellen“, .

Der richtigen Analyse folgen einmal mehr die abstrusesten Fehlschlüsse, denn in dieser Situation kommt jedoch niemand auf die Idee, auf die Massen an ungelernten Zuwanderern zurückzugreifen, die seit Jahren ins Land strömen. Lieber holt man weitere 25.000 ungelernte Arbeitskräfte.

„Wir (brauchen) dringend weitere Zuwanderer in unseren Arbeitsmarkt“ – wofür die Asylverfahren noch mehr vereinfacht und beschleunigt werden. Abgesehen davon, dass erneut die völlig unterschiedlichen Sachverhalte Asyl und Arbeitsmigration nach willkommensdeutscher Manier hierdurch erneut sträflich verquickt werden, tritt der Scholz-Ausspruch in Wahrheit ausschließlichauf die Abschiebeverfahren zu.

Diese, und nur diese, gilt es zu vereinfachen und zu beschleunigen. Doch dieser Regierung gehen die bisherigen Dammbrüche bei der Zuwanderung eben immer noch nicht weit genug.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Enteignung: Markus Lanz von Gast geschockt!

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (24.02.2024)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 976

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 52414

  • Nachricht senden

22

Samstag, 24. Februar 2024, 12:30

Auf Kosten der Steuerzahler

:diablo: :diablo: :diablo:

Rekordverdächtig: Ein Mann, 24 Kinder, 119 Bürgergeldempfänger!

Männer erkennen Vaterschaften für ausländische Kinder an, die gar nicht ihre eigenen sind. Dafür bekommen die Kinder und deren Mütter Aufenthaltstitel und Sozialleistungen. Experten schätzen die Kosten für deutsche Steuerzahler auf mehrere hundert Millionen Euro jährlich. Diese Betrugsmasche ufert seit über zwanzig Jahren immer weiter aus.

:diablo: :diablo: :diablo:

Experten der Ausländerbehörden gehen davon aus, dass diese Menschen den Scheinvätern viel Geld dafür zahlen, dass sie falsche Vaterschaften anerkennen und den Begünstigten so den Weg nach Deutschland frei machen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Schöne Früchtchen! Zweifellos wichtige und wertvolle Menschen für unser Land.

Aber wer dumme Gesetze macht und deren Einhaltung nur lasch kontrolliert, muß sich nicht wundern, wenn die Einladung angenommen wird.
Wer weiß, wie viele derartige Fälle es noch gibt und unsere Ämter haben ja die volle Kontrolle und Übersicht.
Es ist ja nur unser mühsam erarbeitetes Geld schließlich habe wir ja Afrika mal versklavt und ausgebeutet.


:diablo: :diablo: :diablo:

Nigerianer erfindet 24 Kinder durch SCHEIN-Vaterschaft + 70 Familienangehörige!



********************************************************************

Zitat

Nigerianer mit 26 Kindern: Millionenschaden durch systematischen Betrug mit Scheinvaterschaften

Das deutsche Einwanderungsrecht ist nicht nur unzureichend, sondern geradezu anarchisch angelegt. Wie anarchisch, das kann sogar der öffentlich-rechtliche Staatsfunk nicht mehr beschönigen.

Durch solche Scheinväter entsteht dem deutschen Steuerzahler ein kaum bezifferbarer Millionenschaden. So ist einer, der dieses System besonders schamlos ausnutzt, Jonathan A. aus Nigeria, der in Deutschland zwar als mittellos gemeldet ist. Seine 24 (!) anerkannten Kinder verschiedener Mütter erhalten jedoch alle nur denkbaren Leistungen vom deutschen Staat.

Allein dieser eine Fall schlägt mit 1,5 Millionen Euro zu Buche. Besonders clever: Wenn eine Vaterschaft einmal offiziell anerkannt ist, gibt es keine juristische Handhabe, um dies wieder rückgängig zu machen.

Da es kein zentrales Personenstandsregister gibt, können die Behörden nicht prüfen, wie viele Kinder bereits von einem Mann anerkannt wurden.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Von wegen…

Belastung durch diese Betrugsmasche auf unfassbare 150 Millionen Euro. Die Dunkelziffer dürfte auch hier wesentlich höher liegen. Die Unfähigkeit oder/und Unwilligkeit der deutschen Politik vereitelt jedoch auch hier ein wirksames Gegensteuern des Staates nach dem Grundsatz “Gefahr erkannt, Gefahr gebannt“.

Sämtliche Versuche, diesem Wahnsinn gesetzlich Einhalt zu gebieten, scheiterten bislang – obwohl die Länderinnenminister seit Jahren genau darauf drängen. Auch hier sträubt sich natürlich wieder einmal das maximal deutschlandfeindlich agierende politische Ambiente, vor allem Rot-Grün, gegen überfällige Korrekturen 2017 wurde ein Gesetzentwurf der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Bundesrat abgelehnt.

Abermals offenbaren sich hier die ganz und gar ungeheuerlichen Zustände in einem Deutschland, das mehr und einem kollektiven Irrenhaus gleicht. Obwohl den zuständigen Stellen seit Jahren bekannt ist, dass eine groteske Gesetzeslücke existiert, die den Staat jedes Jahr hunderte Millionen Euro kostet und die auch noch mit hoher krimineller Energie ausgenutzt wird.

Übrigens: Jonathan A. hat inzwischen bereits die Vaterschaft für noch zwei weitere Kinder beantragt…

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Ein Nigerier hat 24 Kinder von 10 verschiedenen Frauen und kassiert pro Jahr 1,5 Millionen Euro

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (24.02.2024)

Thema bewerten