Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Heimatforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 084

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 56682

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. Februar 2024, 11:06

Wahlwiederholung nach massiven Problemen!

:diablo: :diablo: :diablo:

Bei der Teilwiederholung der Bundestagswahl in Berlin legt die AfD überall kräftig zu.
In einem Bezirk wird sie sogar mit Abstand stärkste Kraft.
Im Gesamtergebnis überholt sie nun sogar eine Partei.
Als einzige Partei gewann die AfD nicht nur prozentual, sondern auch in absoluten Zahlen Wähler hinzu.

:diablo: :diablo: :diablo:

Dann fahrt mal das Projekt Berlin weiter in den Abgrund!

Moralische Aussagen wie „Koalition der Wahlverlierer“ oder „die stärkste Partei hat den Regierungsanspruch“ werden eh von Politikern eh ignoriert, denn es winkt die Macht, damit gut dotierte Positionen für Parteimitglieder und die Möglichkeit, die eigenen Vorstellungen durchzusetzen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Trotz AfD-Zuwachs eine Katastrophe und ein Beleg dafür, daß es die Meisten noch nicht begriffen haben!

Ein erfreuliches Ereignis für die AfD, da die organisierten Hetzaufmärsche der etablierten Parteien keinen Erfolg gezeigt haben. Hunderttausende Wirrköpfe stolperten zwar aufgehetzt durch die Städte, aber die Wähler haben sich von diesen politisch völlig naiven Gestalten nicht beeinflussen lassen.

:diablo: :diablo: :diablo:

Bundestagswahl: Wahlleiter besoffen und AfD-Kandidat im Knast!



**********************************************************************

Zitat

Hass und Hetze ins Leere gelaufen: AfD gewinnt bei Berliner Bundestagswahlwiederholung dazu

All die Lügen, all der Hass und die Hetze haben nichts gebracht.  Bei der Berliner Bundestagswahlwiederholung schneidet die AfD sogar noch besser ab, als vorher und vor allen Dingen besser als geplant und gedacht:

Nach der teilweisen Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin gibt es kleinere Änderungen am Wahlergebnis – und wohl einige Sitzverschiebungen, auch wenn sich an den Mehrheitsverhältnissen im Bundestag letztlich nichts ändert.

Bei der Sitzverteilung gibt es einige Verschiebungen zwischen den Bundesländern, wohl auch, weil dabei die Wahlbeteiligung eine Rolle spielt und diese bei der Wahlwiederholung mit 69,5 Prozent niedriger ausgefallen ist als im Jahr 2021, als 75,2 Prozent zur Urne schritten.

Was sagt uns das?

Erstens. Diese Bundesregierung ist so schlecht, dass nicht mal mehr die Stasi-Methoden fruchten, die den Bürgern gegenüber der Opposition das Fürchten lehren sollten.

Zweitens: All die von der Regierung unterstützten Aufmärsche der Lemminge waren völlig umsonst – vielleicht ein Zeichen, dass man doch nicht so schnell wie erhofft das Dritte Reich wiederbeleben kann.

Drittens: Die Bürger lassen sich immer weniger verarschen, manipulieren und für dumm verkaufen. Das sollte auch für die regierungstreuen NGO und die Medien eine Lehre sein.

Wird es aber nicht. Sie werden nicht nachlassen, die AfD mit unlauteren “Staatsmitteln” zu bekämpfen. Denn Pseudo-Linke und Gift-Grüne sind unbelehrbar, weil ideologisch aufgepeitscht und was immer offensichtlicher wird: faschistisch veranlagt.

Es wird spannend bleiben, auch, weil zwei neue Spieler, Frau Wagenknecht und Herr Maaßen das politische Feld betreten haben.

Hier noch ein aktuelles Beispiel, wie dämlich diese Anti-AfD-Kampagnen sein können:

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Ganz Berlin hasst die AfD ging nach hinten los

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (12.02.2024)

matty

Erleuchteter

  • »matty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 084

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 56682

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 13. Februar 2024, 11:37

Skandal um Berlin Wahl weitet sich aus!

:diablo: :diablo: :diablo:

Die chaotischen Zustände vor Berliner Wahllokalen haben 2021 zu deutschlandweiten Diskussionen geführt.
Jetzt muß die Bundestagswahl in der Spree Metropole in Teilen wiederholt werden.
Geht man nach dem Grundgesetz, hätte die Wahl MINDESTENS in GANZ Berlin wiederholt werden müssen; und nicht in wenigen Bezirken.

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Widersprüche werden immer deutlicher und das auf allen Ebenen!

Ob diese Wahl in dieser dekadenten und kaputten Stadt funktionieren wird, wagt man zu bezweifeln.
Berlin ist so was von marode, daß sie noch nicht einmal ein Wahl organisieren können.
Aber auf der anderen Seite kassieren Finanzausgleich von anderen Ländern.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Das waren keine Pannen und Unregelmäßigkeiten, das war vorsätzlicher Wahlbetrug!

Bei dem rot-rot-grünen Senat in Berlin, braucht einen das nicht sonderlich zu wundern.
Wer weiß schon, ob die Berliner Wahl nicht in großem Stil manipuliert wurde denn der Verdacht liegt nahe.


:diablo: :diablo: :diablo:

Bundestagswahl: Wahlleiter besoffen und AfD-Kandidat im Knast!



********************************************************************

Zitat

Läuft nicht so mit den Lemmingen-Aufmärschen: Grüne fliegt nach Wiederholungswahl aus dem Bundestag

Trotz der, von den Grünen mitinszenierten Gratismut-Demonstrationen “Wir sind mehr” und “Demo gegen rechts” fliegt die Berliner Grünen-Chefin aus dem Bundestag. Die Sorge, dass die Ewigkeitsstudentin demnächst am Hungertuch nagen muss, ist jedoch unbegründet.

Das ist jetzt aber wirklich doof. Die Grünen-Politikerin Nina Stahr hat trotz dem, von ihrer Partei mitinszenierten Gratismut-Demoschaulaufen bei der Teil-Wiederholungswahl in Berlin am Sonntag ihr bestens dotiertes Bundestagsmandat verloren.

Obwohl die Grünen im überdachten Irrenhaus Berlin bei der Abstimmung ihr Zweit-Stimmenergebnis prozentual verbesserten, verloren sie absolut an Stimmen. Dies ist auf die extrem niedrige Wahlbeteiligung von rund 50 Prozent zurückzuführen.

„Aber ich bin mir sicher, dass meine Themen in der Fraktion weiter bearbeitet werden.“ Irrer Weise will sie aber in der Wiederholungswahl ein Signal für die Arbeit der Grünen erkannt haben: „Das ist ein starkes Zeichen für die Politik der Grünen.

In den sozialen Netzwerken macht sich der eine oder andere Sorgen um Stahrs Zukunft und kann nachempfinden, dass sie traurig ist, wenn sie demnächst auf das schöne Steuerzahlergeld – voraussichtlich ab dem 4. März – verzichten musst oder gar die Kohle, die sie zwei Jahre zu unrecht eingeschoben hat, zurückzahlen muss.

Die Sorge scheint jedoch unbegründet.

Diese Wahl widersprach jedoch der Satzung der Grünen, die eine strenge Trennung von Amt und Mandat vorsieht. Stahr könnte nun den auch nicht gerade schlecht dotierten Landesvorsitzendeposten behalten, da sie ja jetzt aus dem Bundestag geflogen ist.

Die Grünen-Politikerin nimmt im Landesverband eine „große Rückendeckung“ wahr und plant in den kommenden Tagen das Gespräch mit ihrer Partei zu suchen.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Drohung: „Stellen Sie solche Zahlungen ein!“

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (13.02.2024)

Thema bewerten