Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 23. März 2022, 13:43

Das Petrorubelsystem erblickte gerade die Welt

Derweil rauscht der Rubel auch erst einmal in den Keller, doch stellt euch mal vor die Russen würden auf die Idee kommen wie die USA US Dollar nur eben Rubel als Bezahlung für ihr Gas anzunehmen :!:
Ist euch klar was das bedeutet :?:
Trara das Petrorubelsystem ist geboren :!:

Nun tritt genau das ein was ich vermutete.

MMnews

Zitat

Russland will für Gaslieferungen nur noch Rubel akzeptieren

23. März 2022

Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Moskau: Russland will für Gaslieferungen nur noch Rubel akzeptieren. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet.

Die Politik ihrer angeblichen Vertreter wird den Deutschen noch ganz böse auf die Füße fallen, versprochen :!:

MMnews

Zitat

Putin: Europäer sollen Gasrechnungen in Rubel bezahlen

23. März 2022

Russland will für Gaslieferungen an den Westen künftig nur noch Rubel als Zahlungsmethode akzeptieren. Das kündigte der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch an. Demnach soll die Zahlungsmethode bei Gaslieferungen an "unfreundliche Staaten" zeitnah umgestellt werden.

"Es macht keinen Sinn, unsere Waren in die EU und die USA zu versenden und die Zahlung in Dollar und Euro zu erhalten", so Putin. Bis auf die Währung soll bei den Lieferungen aber nichts geändert werden. Wie genau die Umsetzung der Maßnahme aussehen wird, blieb zunächst unklar. Die Details sollen laut Putin in den kommenden Tagen geklärt werden.


Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (23. März 2022, 13:51)


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 13 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (23.03.2022)

2

Mittwoch, 23. März 2022, 19:58

Dmitry Orlov mit einer aktuellen Analyse die Euch allen zeigen wird wo es hin geht.

Zitat

[...]
In der Folge wertete sich der Rubel gegenüber dem US-Dollar sofort auf.
Er steht derzeit bei 98,5₽/$ gegenüber 139,0₽/$ am 7. März – ein Plus von fast 30 Prozent in etwas mehr als zwei Wochen. Gleichzeitig stiegen die auf Dollar lautenden Preise für Erdöl und Erdgas sprunghaft an.

Dies ist die vollständige offizielle Liste der feindlichen Länder: Australien, Albanien, Andorra, Grossbritannien, alle Mitglieder der Europäischen Union, Island, Kanada, Liechtenstein, Mikronesien, Monaco, Neuseeland, Norwegen, Südkorea, San Marino, Nordmazedonien, Singapur, USA, Taiwan (eine Provinz Chinas), die Ukraine, Montenegro, die Schweiz und Japan.

Und hier ist eine unvollständige Liste der wichtigsten strategischen Exporte Russlands, für die es keinen Ersatz gibt:
Erdöl, Erdgas, Weizen, Düngemittel, Titan, Saphir für die Halbleiterherstellung, Nickel, angereichertes Uran, Raketentriebwerke...
Feindlich gesinnte Nationen werden ohne diese wichtigen Rohstoffe und Güter nicht in der Lage sein, ihre Geschäfte wie gewohnt weiterzuführen.

Die feindlichen Staaten wiederum werden aufgrund der Sanktionen gegen Russland wahrscheinlich nicht genügend Rubel aufbringen können, um diese Rohstoffe weiterhin zu kaufen.
Viele Unternehmen haben ihre Geschäftstätigkeit in Russland ganz eingestellt (Siemens ist das jüngste grosse Opfer), und ihre Marktlücke in Russland wurde sofort von russischen Unternehmen übernommen.

Viele andere Unternehmen haben ihre Ausfuhren nach Russland auf das Wesentliche beschränkt, dazu gehören jetzt u.a. Kartoffelchips, Lippenstift, Kinderschminke und viele andere unwesentliche Waren.
[...]
Ich wünsche den Wohlstandsverblödeten noch einen angenehmen Aufenthalt in ihrer selbst geschaffenen Welt. :verrueckt: :diablo:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 16 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (23.03.2022)

3

Donnerstag, 24. März 2022, 12:40

Im funktionierenden Recht gilt es es muß beiden Seiten Gehör geschenkt werden.
Weiterhin gilt die alte Binse: In einem Krieg stirbt die Wahrheit als erste :!:
Der Krieg begann schon vor Jahren mit Zeitversatz zu EU von ungefähr 1 Jahr.
YouTube begann in den USA mit der Löschung mit Regierungskritikern und Patrioten bis es auch hier angekommen war.
Es folgte Facebook und sogenannte Fakten-Checker.
Man lies euch doch Eure Meinungsfreiheit nur hören konnte sie keiner mehr :!: :diablo:
Russische Nachrichtenportale in deutscher Sprache wie SNA oder RT sind nicht offline sie werden von Euren Internetanbietern oder Suchmaschinen einfach zensiert :!:
Wie selbst der einfache Anwender sich von der Zensur befreit findet er mit einer Suchanfrage "zensurfreie DNS Server "

Ende des Dollars - Geburt eines neuen Weltwährungssystems? Videoausblick

Hier müßt Ihr mitdenken denn es kann nicht alles offen ausgesprochen aber umschrieben werden sonst wird das Video gelöscht!
Ob nun der Vasall in China mit Yuan russische Produkte kauft das Ergebnis ist das Gleiche :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 18 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (24.03.2022)

4

Montag, 28. März 2022, 20:44

Die Lage um die Bezahlung in Rubel eskaliert so wie es zu erwarten war.
Die BRiD hat euch doch alle schon vorbereitet, frieren im "Kampf gegen Putin" oder Einbuße an Lebensqualität.
Klar sollte jeden sein das es sich hierbei um eine Auseinandersetzung zwischen der USA und Rußland auf unsere Kosten aber zum Nutzen der USA handelt :!:
Wer es nicht verstehen will wir sind am Vorabend des 3. Weltkrieg denn es schießen und sterben wieder in der Ukraine freiwillige Deutsche Soldaten gegen Russen :!:
Ob dabei nun die rote Linie auch da bei Putin überschritten ist kann nicht genau gesagt werden.
Da die G 7 Staaten die Zahlung gegen Rubel verweigern wird das Gas abgedreht.
Wie lange das die Deutsche Wirtschaft durchhalten kann und will sehen wir am Fall der Fa. Trigema mit der klaren Ansage den betrieb einzustellen.

MMnews

Zitat

Kreml bleibt hart: Ohne Rubel kein Gas

28. März 2022

Kreml besteht auf Rubel gegen Energie. G-7-Staaten lehnen Zahlung von Gaslieferung in Rubel ab. Kommt der Lieferstopp?

Der Sprecher des russischen Präsidenten Peskow hat am Abend auf die Weigerung der G7-Staaten, russische Gaslieferungen in Rubel zu zahlen, reagiert. Er kündigte die Einstellung der Gaslieferungen an, wenn die Abnehmer bei ihrer Weigerung bleiben.

Wie RIA Novosti meldet , hat Kreml-Sprecher Dmitri Peskow heute erklärt, dass Russland kein Gas liefern werde, falls die EU bei ihrer Weigerung bleibe, in Rubel zu zahlen.[...]

augsburger allgemeine

Zitat

Liste unfreundlicher Staaten von Russland: Welche Länder stehen drauf?
  • USA
  • Kanada
  • alle Mitgliedstaaten der EU, darunter Deutschland
  • Vereinigtes Königreich
  • Ukraine
  • Montenegro
  • Schweiz
  • Albanien
  • Andorra
  • Island
  • Liechtenstein
  • Monaco
  • Norwegen
  • San Marino
  • Nordmazedonien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien
  • Mikronesien
  • Neuseeland
  • Singapur
  • Taiwan
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

cash

Zitat

EZB versorgt Zentralbanken von Polen & Co in Ukraine-Krise mit Euro
In Zeiten des Ukraine-Krieges versorgt die EZB mit neuen oder verlängerten Liquiditätslinien Staaten ausserhalb der Währungsunion mit Euro.

28.03.2022 16:18
Die am Montag bekanntgegebenen Vereinbarungen ermöglichen es den Zentralbanken von Polen, Ungarn, Albanien, Nordmazedonien und San Marino, sich einen begrenzten Euro-Betrag zu leihen. Sie können das Geld dann in das landeseigene Bankensystem pumpen, falls andere Devisenquellen zu versiegen drohen.

Laut EZB wurden die Massnahmen mit Blick auf die Unsicherheit nach der russischen Invasion der Ukraine getroffen. Während die meisten bereits in Zeiten der Corona-Krise geschaffenen Liquiditätslinien nun lediglich verlängert wurden, traf die EZB zugleich mit der polnischen Notenbank eine neue, als "vorsorglich" deklarierte Devisentausch-Vereinbarung.

Diese hat ein Volumen von zehn Milliarden Euro und soll bis Mitte Januar 2023 laufen. Die polnische Notenbank kann über diese Liquiditätslinie Zloty gegen Euro eintauschen. Damit soll die Versorgung polnischer Finanzinstitute mit der Devise gesichert werden. Polen gilt als Hauptziel vieler Ukrainer, die nach der russischen Invasion aus ihrem Heimatland fliehen mussten.
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Alles Corona oder was? :verrueckt: :roflmao:
Das Schulden und deren Vergemeinschaftung von den Deutschen zu bezahlen sein werden dürfte klar sein :!:
Viele Grüße von Eurer Lebensqualität :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 19 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (29.03.2022)

5

Mittwoch, 30. März 2022, 19:20

Putins Aussage der Euro sei wertlos soweit sie die Menschen vernommen haben bedeutet nicht das die Aussage auch verstanden wurde :!:

Niemand ist verpflichtet bestehende Verträge zu erfüllen wenn er durch Änderung z.B. Währungscrash wertloses Papier bekommt.
Werden heute noch Verträge die auf Reichsmark bestanden haben in der Währung beglichen :?:
Mit dem Ausschluß aus dem SWIFT Zahlungssystem hat der Euro für Rußland den Status einer gescheiterten Währung denn damit kann sich Rußland nichts kaufen.
Somit hat die BRiD mit den Sanktionen den Vertrag gebrochen, die USA freut es :!:

So manche Börsenexperten diskutieren noch um des Kaisers Bart, bei Dirk Müller ist der Drops schon gelutscht.

Dirk Müller: „Wofür brauchen wir eigentlich noch die USA und den Dollar?“


Energie: 5 vor Kollaps


Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 20 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (31.03.2022)

6

Samstag, 2. April 2022, 12:37

Putins Aussage der Euro sei wertlos soweit sie die Menschen vernommen haben bedeutet nicht das die Aussage auch verstanden wurde :!:

Der Westen hat faktisch keine Rubel was wäre denn die Alternative :?: o0


Zitat

"In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte.
Es geht um die Interessen von Staaten.
Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt."

Egon Bahr

boerse-online berichtet aktuell über den Fall von der sogenannten Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV).
Bei Wikipedia liest man dann z.B. das.

Zitat

[...]
Seit 1993 hat die GfbV Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.
Die GfbV ist gleichzeitig Mitgliedsorganisation des Komitees für eine demokratische UNO. Seit Januar 2005 hat sie mitwirkenden Status beim Europarat.
[...]
Böswillig könnte man auch sagen nützliche Idioten mit dem Siegel der Einfalt Hauptsache bunt :!:

Zitat

Urteil: Herkunft von Gold in Schweizer Raffinerien bleibt geheim
31.03.2022 19:17:38

ST. GALLEN (dpa-AFX) - Die weltweit führende Schweizer Goldindustrie hat einen rechtlichen Sieg gegenüber Aktivisten errungen. Das Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen entschied, dass die vier Goldraffinerien des Landes die Herkunft des Edelmetalls nicht offenlegen müssen und ihre Geschäftsgeheimnisse wahren dürfen. Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) in der Schweiz zeigte sich am Donnerstag enttäuscht über den Ausgang des Rechtsstreits. "Transparenz im Goldhandel ist das A und O für ein sauberes und faires Goldgeschäft", sagte Co-Geschäftsführer Christoph Wiedmer.

Die Schweiz ist die wichtigste Drehscheibe im globalen Goldhandel: Zwei Drittel des Edelmetalls weltweit werden hier raffiniert und verarbeitet.

Die GfbV hatte Informationen über die Herkunft des Goldes verlangt. Es sei von öffentlichem Interesse zu wissen, ob der importierte Rohstoff unter menschenwürdigen und umweltverträglichen Bedingungen gewonnen werde, argumentierte die Organisation. Die Schweizer Zollverwaltung hatte den Aktivisten Recht gegeben, doch die Raffinerien beriefen gegen diesen Entscheid und zogen vor das Bundesverwaltungsgericht.

Das Gericht kam zum Schluss, dass die Goldverarbeiter ein schutzwürdiges Interesse an der Geheimhaltung der Informationen hätten. Außerdem würden die geforderten Daten unter das Schweizer Steuergeheimnis fallen./al/DP/he
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Die Goldverarbeiter oder doch eine Nummer größer :?: :Ermahnung: :rtfm:
Mit was kann die BRiD denn noch bezahlen :?: :Baby:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 21 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (02.04.2022)

7

Sonntag, 3. April 2022, 14:13

Urteil: Herkunft von Gold in Schweizer Raffinerien bleibt geheim
31.03.2022 19:17:38

Ein paar Nachrichten sorgen dafür das die Vermutung Bezahlung gegen Gold sehr real ist.

rt deutsch

Zitat

Wirtschaftsexperte: Sanktionen können russischen Goldhandel nicht stoppen
3 Apr. 2022 07:17 Uhr
Bereits vor Wochen hat der Westen den Handel mit russischem Gold sanktioniert. Kann der Schritt Moskau daran tatsächlich daran hindern, seine Goldreserven im internationalen Handel zu verwenden? Der Wirtschaftsexperte Sergei Kopylow hält das für unwahrscheinlich.
[...]
In Folge der Sanktionen ist Russland der Verkauf oder Kauf von Gold unter anderem in Ländern wie den USA, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz und der EU verboten.
[...]
Wenn nun Rußlandfreundliche Länder verdeckt russisches Gold in der Schweiz in Auftrag geben ist das nicht nachvollziehbar :!:

Zitat

[...]
Hinsichtlich möglicher Sekundärsanktionen gegen China und Indien wies Kopylow darauf hin, dass bisher keine derartigen Beschränkungen für den Kauf anderer Waren durch diese Länder verhängt wurden. Darüber hinaus haben diese Länder wiederholt erklärt, dass sie selbst nicht beabsichtigen, den Handel mit Russland einzuschränken, dass sie die Einführung von Sekundärsanktionen äußerst negativ auffassen und Vergeltungsmaßnahmen ergreifen würden. Der Experte hob hervor:

Zitat

"Es ist unwahrscheinlich, dass sich Gold von anderen Waren unterscheiden wird."

"Ich glaube, dass das Sanktionsregime gegen Russland gescheitert ist, da diese Sanktionen nur von den westlichen Ländern (USA, Kanada, Europa, Großbritannien, Australien, Neuseeland) angenommen wurden."

[...]

Zitat

"Im Mittelalter musste jedes Gold, das nach Persien kam, eingeschmolzen und neu markiert werden. Dies ist eine alte und weit verbreitete Praxis. So kann das Herkunftsland des Goldes unkenntlich gemacht werden."
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Tatsache ist auch das durch die vermutete Bezahlungsart der physische Markt austrocknet.
Was dann der Börsenpreis sein wird ist vollkommen egal denn keiner wird für den Preis Gold verkaufen soweit überhaupt noch etwas da ist.

Nun zeigt die "USA vorbildlich" "USA zuerst" während die EU sich mit ihren Mitgliedsstaaten zu Gunsten der USA ruiniert. :diablo:

inuovivespri

Zitat

Tragikomischer Krieg: Die Amerikaner ziehen die Sanktionen gegen russische Düngemittel zurück (sonst auf Wiedersehen Hamburger-Sandwiches!). Werden sie in Rubel bezahlen?

von I Nuovi Vespri 31. märz 2022
  • Die amerikanischen Sanktionen gegen russische Düngemittel dauerten etwa zwanzig Tage: die Zeit zu verstehen, dass die US-Bauern nicht wissen, wie sie die riesigen Plantagen mit Weizen, Mais und so weiter düngen sollen. Es kommt zum Lächeln
  • Die Biden-Regierung, die die Inflation bekämpfen soll, hat einen Schritt unternommen, der die Preise in die Höhe treiben könnte. Brillant!
  • Und nun, wie wird Bidens Amerika für Düngemittel bezahlen? In Rubel?

Die amerikanischen Sanktionen gegen russische Düngemittel dauerten etwa zwanzig Tage: die Zeit zu verstehen, dass die US-Bauern nicht wissen, wie sie die riesigen Plantagen mit Weizen, Mais und so weiter düngen sollen. Es kommt zum Lächeln
[...]
Alt gediente Leser im Forum kennen noch die teils offenen Überlegungen Rußlands zur neuen Weltwährung Amero .
Ein Mix aus Edelmetallen, Rohstoffen und Papierwährung, welche Rolle der US Dollar und Euro dabei heute haben werden darf sich jeder selber ausmalen.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 24 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (03.04.2022)

8

Montag, 4. April 2022, 21:22

Niemand ist verpflichtet bestehende Verträge zu erfüllen wenn er durch Änderung z.B. Währungscrash wertloses Papier bekommt.
Werden heute noch Verträge die auf Reichsmark bestanden haben in der Währung beglichen :?:
Mit dem Ausschluß aus dem SWIFT Zahlungssystem hat der Euro für Rußland den Status einer gescheiterten Währung denn damit kann sich Rußland nichts kaufen.
Somit hat die BRiD mit den Sanktionen den Vertrag gebrochen, die USA freut es :!:

Jan Kneist stellt berechtigt die Frage nach den Verträgen.
Gazprom läßt offensichtlich kalkuliert die Tochterfirma Gazprom Germania in die Insolvenz gehen.
Der Haken dabei soll aber sein das Gazprom Germania Vertragspartner ist und nicht Gazprom :!:
Zum "Wohle des Deutschen Volkes" hat sich die BRiD als Treuhänderin eingesetzt obwohl Gazprom Germania verkauft ist.
Welche realen Auswirkungen das auf die Verträge haben wird werden wir noch sehen.

extremnews

Zitat

Bundesnetzagentur übernimmt Kontrolle über Gazprom Germania
Freigeschaltet am 04.04.2022 um 17:37 durch Sanjo Babić
Die Bundesnetzagentur wird vorübergehend als Treuhänderin für das deutsche Tochterunternehmen Gazprom Germania des russischen Staatskonzerns Gazprom eingesetzt. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) begründete diesen "zwingend notwendigen Schritt" mit unklaren Rechtsverhältnissen und dem Verstoß gegen Meldevorschriften.

Der russische Staatskonzern Gazprom hatte sich am 31. März überraschend vom deutschen Tochter-Unternehmen Germania Gazprom, das in Deutschland Erdgas speichert und verkauft, getrennt.

Auch Gazprom Germania unterhält eigene Tochter-Unternehmen in Deutschland, die in der deutschen Gaswirtschaft tätig sind. "Wichtig ist, dass die Versorgungssicherheit erhalten werden kann", sagte Habeck.
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

deraktionaer

Zitat

[...]
Über die Strategie hinter dem Abstoßen von Gazprom Germania könne man nur spekulieren, sagte der Gasmarktexperte Fabian Huneke vom Beratungsunternehmen Energy Brainpool der Deutschen Presse-Agentur. "Die physischen Assets (Gasspeicher, Gasleitungen) die mit dem Abstoßen von Gazprom Germania aus russischer Sicht verloren gehen, können das Bauernopfer sein, um die Gaslieferverträge neu zu verhandeln." Denn Gazprom Germania halte über die beiden Töchter Wingas und WIEH einen Großteil der Importverträge in der Hand. Die noch bestehenden Importverträge bänden Gazprom Export aktuell noch an Währung, Preis und Menge. "Diese Vertragsbindung könnte nun aufgehoben werden, etwa über das Vehikel einer Insolvenz von Gazprom Germania und ihren mit dem Gashandel befassten Töchtern."
[...]
Anleger sollten aber ohnehin eher auf Konkurrenten wie etwa Shell oder Equinor setzen.
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Shell war doch die Fa. die wegen Zahlungsunfähigkeit einen Importstopp "verhängt" hatte oder :?: :Baby:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 25 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (05.04.2022)

9

Sonntag, 17. April 2022, 12:37

In ihm eigener Art schaut Florian Homm auf die Politik Indiens.

Der Aufstieg Indiens als Supermacht und die Rolle in der neuen Weltordnung


Dabei hat er nicht erwähnt die neuen Sicherheitsinteressen von Serbien das doch angeblich Chinesische Raketen gekauft haben sollen die denen der Russen gleichen.

RT

Zitat

Medienberichte: Indien erhält weitere S-400 Luftabwehrsysteme aus Russland
16 Apr. 2022 19:33 Uhr
Neue S-400-Luftabwehrsysteme aus Russland sollen laut Medienberichten nach Indien geliefert worden sein. Offizielle Stellen des Landes sollen dies mitgeteilt haben. Waffenlieferungen aus Russland würden trotz Protesten aus dem Westen fortgesetzt, hieß es.
[...]
Wir erinnern uns die Türkei denn diese kaufte damals zur Wut der USA auch S-400 Raketen.

Zufall :?:

Ich glaube nicht, denn der Preis wird aller Wahrscheinlichkeit nicht in US Dollar abgewickelt worden sein.
Siehe Bancor

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 26 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (18.04.2022)

10

Montag, 18. April 2022, 18:03

Sanktionen gegen Rußland und die Ukraine Operation bekommt ihr im Takt um die Ohren gehauen doch gezielt wurde etwas weggelassen.
Still ist es um das Zahlungssystem SWIFT in den Medien geworden wo es doch der Dreh und Angelpunkt ist.
Seit dem 24. Februar 2022 geht die "Operation" wie der "Westen" es bei seinen "Angelegenheiten" es gerne nennt.
Mehr als 11.000 Banken in über 200 Ländern nutzen SWIFT.
Ab den 2.3.2022 wurde Russland von SWIFT ausgeschlossen.
Innerhalb 6 Wochen sieht es dann so aus.

ria

Zitat

11:05 18.04.2022

52 ausländische Organisationen schlossen sich dem russischen Analogon von SWIFT an
Nabiullina kündigte den Beitritt ausländischer Organisationen zum russischen Analogon SWIFT 52 an

MOSKAU, 18. April — RIA Novosti. Mehr als 50 ausländische Organisationen haben sich bereits dem russischen Finanznachrichtensystem angeschlossen, ein Analogon von SWIFT, sagte Zentralbankgouverneurin Elvira Nabiullina in einer Rede in der Duma.
"Jetzt sind die Benutzer des SPFS 52 ausländische Organisationen aus 12 Ländern", sagte sie.
Heute sind mehr als 11.000 Teilnehmer in allen Ländern der Welt an das internationale Interbankensystem für Informationstransfer und Zahlungen SWIFT angeschlossen. WERTPAPIERE begann mit der arbeit an einem alternativen weg, um finanznachrichten auszutauschen, da eine mögliche trennung russischer institutionen davon drohte.
Nach Beginn der militärischen Spezialoperation zur Entmilitarisierung und Entnazifizierung Ukraine Die Europäische Union hat sich von der SCHNELL sieben große russische Banken: VTB, Rossiya, Otkritie, Novikombank, Promsvyazbank, Sovcombank und VEB.RF.

12 Länder klingt erst einmal nicht viel doch sollte der Bürger sich nicht täuschen in der Bewertung der Zahl.
Bei der Beurteilung sollten die Zahl der Bürger, Konsumenten, die BIP s und die Steigerung der Zahlung über die Kanäle und Vorteile gesehen werden.
Das China und Indien mit drin sind sollte klar sein und dort spielt in der Zukunft die Musik :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 27 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (19.04.2022)

11

Dienstag, 26. April 2022, 19:31

Der Aufstieg Indiens als Supermacht und die Rolle in der neuen Weltordnung
RT

Zitat

EU und Indien beschließen Koordinierungsrat für Handel und Technologie

26 Apr. 2022 13:02 Uhr

Washington und Brüssel versuchen Neu-Delhi davon zu überzeugen, sich den Sanktionen gegen Moskau anzuschließen. Nun reiste die Chefin der EU-Kommission nach Indien. Beide Seiten beschlossen die Einrichtung eines Koordinierungsorgans in den Bereichen Handel und Technologie.

Indien und die EU haben sich darauf geeinigt, einen neuen Handels- und Technologierat (TTC) einzurichten, ein Regulierungsgremium, das die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern fördern soll. Dies gaben die Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen und der indische Premierminister Narendra Modi am Montag in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Von der Leyen hob in der Erklärung hervor:

Zitat

"Ich freue mich, dass Premierminister Modi und ich uns heute darauf geeinigt haben, einen Handels- und Technologierat zwischen der EU und Indien einzurichten."
Indien sei ein technologisches Kraftzentrum und im Handelssektor könnte ein enormes, ungenutztes Potenzial freigesetzt werden, so die EU-Kommissionschefin.
[...]
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Was bietet die EU bzw. verallgemeinert der Westen außer wertlosen Geld, degenerierter Gesellschaft mit Bildungsferne und ruinierter Wirtschaft :?:
Hat Indien etwas zu verschenken :?:
Warum sollte Indien seine Wirtschaft ruinieren :?:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 29 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (26.04.2022)

12

Donnerstag, 28. April 2022, 21:03

Wladimir Putin sprach im anderen Zusammenhang für Rußland vom wertlosen Euro.
Die Aussage von Wladimir Putin bekommt nun den anstrich des Allgemeinen :!:
Der Euro sinkt auf 1,05€ das sind Werte von vor 20 Jahren.
Selbst bei Lehman Brothers stand er noch bei 1,26€ gegenüber den US Dollar.
Thorsten Schulte hat in seinem neusten Video ein paar aufschlußreiche Diagramme und Zahlen.

Deutschland im Auge des Wirbelsturms! Sparer und Konsumenten aufgepasst! Erdgas & Gold & Silber


Wertloses Geld, keine Rohstoffe, Geschwätzwissenschaften und hemmungslose Armutseinwanderung bilden das Geschäftsmodell für eine Zukunft :?: :!:
Wer den Rubel nicht als Währung akzeptiert wird sehr schmerzhafte Lehren machen müssen.

Quelle >>>

Zitat

Von der Leyen wirft Russland bei Gaslieferungen Erpressung vor

27. April 2022

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat Russland nach der Ankündigung, Gaslieferungen an Polen und Bulgarien zu stoppen, Erpressung vorgeworfen. "Das ist durch nichts zu rechtfertigen und nicht akzeptabel", sagte sie am Mittwoch. "Und es zeigt einmal mehr, wie unzuverlässig Russland als Gaslieferant ist."
[...]
Was war noch nicht zu rechtfertigen und wer war noch unzuverlässig mit seinem Wort?

Quelle >>>

Zitat

Russische Gazprom liefert nicht mehrNach Gas-Stopp: So reagieren Polen und Bulgarien

Die beiden osteuropäischen Länder sind von der neusten Entwicklung im Energiebereich betroffen.
[...]
«Die bulgarische Seite hat ihre Verpflichtungen vollständig eingehalten und alle Zahlungen gemäss seinem aktuellen Vertrag fristgerecht vorgenommen», betonte das bulgarische Wirtschaftsministerium. Das bulgarische Energieministerium teilte mit, dass die staatlichen Gasversorger Bulgargas und Bulgartransgas «Schritte unternommen haben, um alternative Vereinbarungen für Erdgaslieferungen zu treffen und die derzeitige Situation zu meistern». «Gegenwärtig besteht keine Notwendigkeit, den Verbrauch einzuschränken», fügte das Ministerium hinzu.

Bulgarien sucht Lösung, Polens Speicher zu 76 Prozent voll

Bulgarien ist bei einem Jahresverbrauch von rund drei Milliarden Kubikmetern Gas fast vollständig von Russland abhängig. Das Balkanland erhält nur geringe Mengen aus Aserbeidschan. Es hofft darauf, diese Lieferungen nach der Fertigstellung einer wichtigen Pipelineverbindung zum benachbarten Griechenland noch in diesem Jahr zu erhöhen. Ein langfristiger Liefervertrag mit Gazprom läuft Ende dieses Jahres aus.
[...]
Stellt euch doch mal vor der böse Wladimir Putin hätte das Gas im Februar abgestellt, hat schon jemand danke gesagt?

Quelle >>>

Zitat

Gazprom stoppt offiziell Gaslieferungen nach Bulgarien und Polen
27 Apr. 2022 08:53 Uhr
Der russische Energiekonzern Gazprom hat angekündigt, die Gaslieferungen nach Bulgarien und Polen einzustellen. Der Grund sei die Weigerung beider Länder, die Zahlungen in Rubel zu leisten.
[...]


Quelle >>>

Zitat

{...[
Der Energiekonzern Uniper warnt vor indirekten Folgen eines Ölembargos gegen Russland. „Sollte der Westen ein Ölembargo beschließen, ist nicht auszuschließen, dass die Russen mit einem Gaslieferstopp reagieren“, sagte der Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Maubach der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z. Donnerstagsausgabe). Uniper ist der größte ausländische Kunde von Gazprom und wichtigster Importeur für Erdgas aus Russland. Maubach zeigte sich zuversichtlich, dass sich der Streit um die von Russland geforderte Bezahlung in Rubel beilegen lässt. „Ich habe keine Sorge, dass Deutschland als nächstes Land von der Belieferung abgeschnitten wird. Der Rubelumtausch jedenfalls bietet dafür keinen Anlass. Da war die Lage in Polen und Bulgarien völlig anders“, sagte er.

Uniper bereite sich grundsätzlich darauf vor, über die „Zwei-Konten-Lösung“ zu bezahlen. „Das heißt, wir zahlen weiterhin in Euro und es findet, orchestriert über die Gazprom-Bank, eine unmittelbare Konvertierung in Rubel statt. Dass die Russen dann sagen, wir hätten in Rubel bezahl, damit müssten wir dann leben. Das Verfahren ist intensiv mit der Bundesregierung besprochen“. Ob weiter Gas aus Russland fließt, werde an erster Stelle davon abhängen, wie es in der Ukraine weitergehe. „Jedes Handeln auf der westlichen Seite kann Reaktionen auslösen. Wir befinden uns in einer Wirkungskette von Aktion und Reaktion und müssen auf jedes Szenario vorbereitet sein“, sagte Maubach. „Was bisher gar nicht im Fokus steht, ist eine Unterbrechung der Transitlieferungen durch die Ukraine oder durch kriegerische Beschädigungen der Pipeline. Dann würden wir vermutlich sehr schnell in eine Notfallsituation geraten“.
Komisch geht doch oder :?:

Quelle >>>

Zitat

Russland weist Gaszahlungen aus Deutschland und Österreich zurück
Der Streit über Gaslieferungen aus Russland eskaliert weiter: Russland nimmt einen kleinen Geldbetrag für Lieferungen nach Deutschland nicht an. Es geht um eine Tochter der treuhänderisch verwalteten Gazprom Germania.
28.04.2022, 11.25 Uhr
[...]


Quelle >>>

Zitat

[...]
Es war zwar unklar, welche vier Unternehmen gegen die EU-Richtlinien verstoßen und direkt in Rubel zahlen, aber laut Reuters gehören die deutsche Uniper und die österreichische OMV zu den Unternehmen, die sich den Forderungen des Kremls gebeugt haben. Das prorussische EU-Mitglied Ungarn hat unterdessen eine Vereinbarung getroffen, auf ein auf Euro lautendes Konto bei der Gazprombank einzuzahlen, die wiederum den Betrag in Rubel an Gazprom Export überweisen wird, wie Außenminister Peter Szijjarto in einem auf Facebook geposteten Video erklärte. Die nächste Zahlung ist am 22. Mai fällig, sagte er. Die Slowakei hat die gleiche Vereinbarung getroffen, fügte er hinzu, da immer mehr Europäer erkennen, dass es unmöglich ist, ohne russische Energiequellen zu leben.
[...]

Quelle >>>

Zitat

Polen fordert EU-Strafen für Gas-Zahlungen in Rubel

Polen verlangt von der EU Strafen für Mitgliedsstaaten, die für russisches Gas in Rubel bezahlen. "Wir zählen darauf, dass es für diese Länder Konsequenzen gibt und dass dann auf Zahlungen in

Quelle >>>

Zitat

Eon: Gas zuerst bei Privaten abschalten

28. April 2022

Eon-Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley fordert im manager magazin Vorfahrt für die Industrie bei der Gasversorgung

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Energieversorgers Eon, Karl-Ludwig Kley (70), fordert bei der Gasversorgung Vorfahrt für die Industrie. Die Politik solle „sehr ernsthaft darüber nachdenken, ob sie die Reihenfolge nicht umdreht und erst bei Privaten abschaltet und dann bei der Industrie“, sagte Kley in einem Interview mit dem manager magazin. Als Begründung führte der Manager an, dass die gesamte Volkswirtschaft und damit auch die Einkommen der Menschen daran hingen, „dass die Industrie arbeitsfähig bleibt“.

Bisher sieht der Notfallplan Gas vor, dass im Falle eines Gasmangels – etwa durch das Ausbleiben von Lieferungen aus Russland – die Bundesnetzagentur nach und nach verschiedene Industriebetriebe von der Versorgung abklemmt. Erst danach wären Privathaushalte betroffen. Auf die Frage, ob die Prioritätsumkehr zur Folge haben könne, dass Menschen im Winter frieren müssten, antwortete Kley: „Im schlimmsten Fall, ja.“
[...]
Aber die teuren Energiepreise sind in Ordnung oder :?:

Dem Bürger sollte langsam klar werden das der Laden entgegen allen Verlautbarungen uns um die Ohren fliegen wird und es ist nicht die Schuld von Putin den angeblich bösen Russen :!:
Das alles ist nicht Unfähigkeit oder sonstige Beschönigungen der Rechtfertigung des angeblichen Unvermögens es ist VORSATZ :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 23 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (29.04.2022)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 7 950

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 33226

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. April 2022, 10:54

GAS: Energie Versorgung vor dem Kollaps!

:diablo: :diablo: :diablo:

Russland stoppt die Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien.
Der polnische Premierminister fordert seit Wochen ein 100% iges Embargo.
Nun hat ihm Putin beim Gas seinen Wunsch erfüllt.
Danach dürften wir dran sein und dann gehen hier die Lichter aus.

:diablo: :diablo: :diablo:

So langsam wird es Ernst.

Gleichzeitig auch noch Energie-und Verkehrswende, CO2 Besteuerung, Abschaltung der Kernkraft, Rückbau der Kohleverstromung, gesamtschuldnerische Haftung in der EU, TARGET2 Schulden sind zusammen ein unheiliges Konglomerat der Zerstörung und Ruinierung der Deutschen Gesellschaft, Wirtschaft, Sozialstruktur und Leistungsfähigkeit.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

So agieren Politiker die mit Deutschland nichts anfangen können.

Als Deutschland noch ein Nationalstaat war, achtete er auf Autarkie und Selbstversorgung wenigstens in den „systemrelevanten“ Bereichen.
Heute leben wir im Globalismus.


:diablo: :diablo: :diablo:

Achtung: Alle deutschen Haushalte wären hiervon betroffen!



***********************************************************

Zitat

Energieversorgung

Bei Gasmangel: Abschaltung erst bei Privathaushalten? IW-Chef Hüther warnt

Für die zuständige Bundesnetzagentur wäre es zudem im Vorhinein auch „gar nicht möglich, eine massenhafte Abschaltung sicher zu planen“. Es sei allerdings denkbar, „die Haushalte durch Auslobung von Prämien zum freiwilligen Energiesparen zu bringen“

Eon-Aufsichtsratschef: Gas erst bei den Privaten abschalten

Die Bundesregierung hatte kürzlich wegen des Krieges in der Ukraine und der damit verbundenen Diskussionen über russische Energielieferungen den Notfallplan Gas aktiviert und die Frühwarnstufe ausgerufen. Im Fall einer Mangellage entscheidet sie darüber, wer noch wie viel Gas bekommt.

Zuletzt waren aus der Wirtschaft aber Forderungen gekommen, die Priorisierung zu ändern.

Der Präsident der Netzagentur, Klaus Müller, lehnte eine Vorfahrt für die Industrie nun ebenfalls ab. „Ich kann und möchte mir nicht vorstellen, dass man die Versorgung von Krankenhäusern weniger wichtig finden kann als die der Industrieunternehmen“.

Müller mahnte, die Gruppen nicht gegeneinander auszuspielen. „Trotzdem ist die Frage legitim und notwendig, was ich in einer Gasnotlage zu Hause tun kann oder muss, um Gas, CO2 und Geld zu sparen, damit unser Land insgesamt gut durch die Krise kommt“, sagte er. Das gelte aber für die Industrie ebenso wie für private Verbraucher.

Nach Forderungen einer Bevorzugung der Industrie bei einem möglichen Gasmangel hat der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, davor gewarnt, die privaten Haushalte vom Netz zu nehmen.

Doch Privathaushalte seien nicht nur gesetzlich geschützte Kunden, sondern eine Abschaltung der Haushalte „wäre auch mit Sicherheitsfragen verbunden“.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Energie: 5 vor Kollaps

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 12 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (29.04.2022)

14

Donnerstag, 5. Mai 2022, 23:55

[...]
Anleger sollten aber ohnehin eher auf Konkurrenten wie etwa Shell oder Equinor setzen.
[...]
Shell war doch die Fa. die wegen Zahlungsunfähigkeit einen Importstopp "verhängt" hatte oder :?: :Baby:
express.deutsche-wirtschafts-nachrichten

Zitat

Shell: Ohne russisches Öl müssen wir Raffinerie Schwedt runterfahren
7 Std
Die ostdeutsche Raffinerie Schwedt müsste nach Angaben des Öl-Konzerns Shell ihre Kapazität im Falle eines Stopps russischer Lieferungen reduzieren. Ein solcher Ausfall würde wohl bedeuten, dass
:?: :Baby: Klasse Anlageempfehlung deren Ausgang absehbar war.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (06.05.2022)

15

Mittwoch, 1. Juni 2022, 17:59

[...]
Anleger sollten aber ohnehin eher auf Konkurrenten wie etwa Shell oder Equinor setzen.
[...]
Shell war doch die Fa. die wegen Zahlungsunfähigkeit einen Importstopp "verhängt" hatte oder :?: :Baby:

Wieder trifft es Shell und es ist bestimmt kein Zufall :!: ;)

compact

Zitat

[...]
„Deutschlands Gasspeicher sind nicht gut genug gefüllt“, bemerkte Klaus Müller, der Chef der Bundesnetzagentur, noch in einem Interview mit dem Deutschlandfunk in der vergangenen Woche. Daran dürfte sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Nun hat Russland nämlich auch noch seine Gaslieferungen an Shell Energy Europe eingestellt, ein Unternehmen, das teilweise auch Deutschland beliefert.

Wie der russische Gaskonzern Gazprom mitteilte, erfolgte der Lieferstopp gegenüber Shell, weil das Unternehmen sich weigert, seine Rechnungen in Rubel zu bezahlen. Aus dem gleichen Grund wurden auch die Exporte an den dänischen Versorger Ørsted gestoppt. Ørsted reagierte auf diese Nachricht mit der Mitteilung, dass es vertraglich nicht verpflichtet sei, in Rubel zu bezahlen.

Russen weiten Embargo aus

Damit weitet sich der Kreis der Länder und Unternehmen aus, die von einem russischen Gas-Boykott betroffen sind. Es handelt sich mittlerweile um Polen, Bulgarien, Finnland und die Niederlande. Die Niederlande weisen allerdings einen wesentlich geringeren Importanteil an russischem Erdgas als Deutschland aus.

In Deutschland hingegen haben die beiden Versorger Uniper und RWE ihre Zahlungen so umgestellt, dass sie den Vorgaben aus Moskau entsprechen. Man zahle „in Euro im Einklang mit dem neuen Zahlungsmechanismus“, teilte beispielsweise Uniper mit. Das Vorgehen sei mit der Bundesregierung abgestimmt worden und folge den entsprechenden EU-Richtlinien.

Auch Deutschland könnte allerdings bald von einem russischen Gasembargo betroffen sein, nachdem Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner heutigen Rede im Bundestag neue Waffenlieferungen an die Ukraine angekündigt hatte.
[...]
Ich würde die Behauptung aufstellen wollen ohne irgendwelche Recherche Europa kann ohne Gas und Öl aus Russland nicht existieren :!:
Es sollte auch klar sein das die beiden Versorger Uniper und RWE quasi zur Monopolstellung erhoben wurden.
Hat sich das Kartellamt schon gemeldet :?: :Baby:
Ah es ist bestimmt Corona Notstandsgesetz und Kriegsrecht da darf man nicht fragen. :ironie:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (01.06.2022)

16

Sonntag, 3. Juli 2022, 11:47

Putins Aussage der Euro sei wertlos soweit sie die Menschen vernommen haben bedeutet nicht das die Aussage auch verstanden wurde :!:
Mit dem Ausschluß aus dem SWIFT Zahlungssystem hat der Euro für Rußland den Status einer gescheiterten Währung denn damit kann sich Rußland nichts kaufen.
Die neuen Verträge Russlands sehen nun so aus.

Zitat

Ein weiterer Schritt zum Handel ohne Dollar: Russland stellt Zölle für Getreide auf Rubel um
3 Juli 2022 11:22 Uhr
Die russische Regierung hat in der dieser Woche die Berechnung von Exportzöllen für Getreide auf Rubel umgestellt. Damit wird Risiken durch Währungsschwankungen vorgebeugt. Zugleich geht Russland damit einen weiteren Schritt zur "Entdollarisierung" seines Außenhandels.
[...]
Für Sonnenblumenöl beträgt der Basispreis 82.500 Rubel pro Tonne (statt 1.000 US-Dollar), für Mehl - 13.875 Rubel pro Tonne (zuvor waren es 185 Dollar), für Weizen und Mengkorn - 15.000 Rubel pro Tonne (vorher 200 Dollar), für Gerste und Mais - 13.875 Rubel pro Tonne (vorher 185 Dollar). Damit liegt der zugrunde gelegte Währungskurs bei etwa 1:80 statt der derzeit auf dem Währungsmarkt gehandelten 1:50. Durch den derzeit starken Rubel blieben die Exporteinnahmen in der Landeswährung hinter den Plänen zurück, solange der Handel in Dollar erfolgte.
[...]
Damit sollte klar sein wenn der "Westen" etwas von den Russen haben will sind schon einmal die Zölle in Rubel zu entrichten.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 5 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (03.07.2022)

17

Sonntag, 17. Juli 2022, 13:22

RT

Zitat

[...]
Wie die Nachrichtenagentur TASS berichtet, wurde die Liste der Länder, die russische Zahlungskarten Mir akzeptieren, um Südkorea erweitert. Zuvor war Mir in der Türkei, Vietnam, Armenien, Usbekistan, Weißrussland, Kirgisistan, Tadschikistan, Kasachstan, Südossetien und Abchasien anerkannt worden.
[...]

TASS

Zitat

15 JULI, 19:09
Anzahl der ausgestellten Mir-Zahlungskarten übersteigt 134 Mio.
Vladimir Komlev stellte fest, dass das Unternehmen mit einer Zahl von 113 Mio. ausgegebenen Karten in das Jahr 2022 eingetreten ist, so dass in den letzten sechs Monaten über 20 Mio. Karten ausgegeben wurden.
MOSKAU, 15. Juli. /TASS/. Die Anzahl der vom Mir-Zahlungssystem ausgegebenen Karten überstieg 134 Millionen, darunter mehr als 20 Millionen Mir-Karten, die im ersten Halbjahr 2022 ausgegeben wurden, sagte der Vorstandsvorsitzende von NSPK (Betreiber des Mir-Zahlungssystems) Vladimir Komlev in einem Interview mit dem Fernsehsender Moskau-24.

"Die Anzahl der Karten wächst wirklich, mit mehr als 134 Millionen Mir-Karten, die bereits ausgegeben wurden. Wir haben den Meilenstein von 100 Millionen im vergangenen Jahr, im Jahr 2021, überschritten. Ich muss sagen, dass wir 2022 mit einer Zahl von 113 Millionen ausgegebenen Karten begonnen haben, was bedeutet, dass wir in nur sechs Monaten zusätzlich über 20 Millionen Mir ausgegeben haben ", sagte Komlev.[...]
Farbliche Hervorhebung und Formatänderung innerhalb des Zitates durch mich.

Plastisch dargestellt: In 6 Monaten benutzte 1/4 der BRD Insassen eine Kreditkarte die sie bislang nicht hatte.
Wann kommt China und Indien dazu :?: o0

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (17.07.2022)

18

Freitag, 5. August 2022, 18:50

Wer noch selber einkauft dem sollte langsam klar sein das der Euro wertlos ist.
Dabei hat er nicht erwähnt die neuen Sicherheitsinteressen von Serbien das doch angeblich Chinesische Raketen gekauft haben sollen die denen der Russen gleichen.

Zitat

In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte.
Es geht um die Interessen von Staaten.
Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.
Egon Bahr

msn

Zitat

Der Direktor des Büros der serbischen Regierung für die Beziehungen zum Kosovo, Petar Petkovic, beschuldigte die kosovarischen Behörden, "eine sehr ernste Krise" zu schüren, und räumte ein, dass der Sonntagabend "am Rande eines ernsthaften Konflikts" stehe.
"Letzte Nacht standen wir am Rande ernsthafter Konflikte. Sie planten, in der Nacht in den Norden einzumarschieren, um mit den Serben fertig zu werden, die ihre Tore verteidigen, ihr Recht zu überleben und in (der autonomen Provinz Kosovo) und Metojia zu bleiben", so der Name, den Belgrad der separatistischen Region Kosovo gibt, erklärte Petkovic auf einer Pressekonferenz laut Beta-Agentur.
Die Spannungen an der Grenze eskalierten am Sonntag, als Serben Barrikaden an der Grenze errichteten, um gegen die Entscheidungen der kosovarischen Regierung über die Umsetzung von Maßnahmen gegen die Verwendung serbischer Personalausweise und Nummernschilder auf ihrem Territorium zu protestieren, die am Montag in Kraft treten sollten. Schließlich hat der Kosovo die Anwendung des Gesetzes um einen Monat verlängert.

In diesem Zusammenhang hat Petkovic angekündigt, dass Belgrad weiterhin Ausweise und Nummernschilder an Kosovo-Serben ausgeben wird, die behaupten, dass "es keine Vereinbarung verletzt", sondern "seine Verfassung und Gesetze" respektiert.
Putin vor "paar Jahren" zur Frage deutscher Ostgebiete. Wer das Kapitel wieder öffnet öffnet die Büchse der Pandora :!:
Erinnert Euch daran Polen verteilte in der Ukraine auch polnische Pässe an die dort lebenden damaligen Polen :!: :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (05.08.2022)

19

Montag, 8. August 2022, 18:54

15 JULI, 19:09
Anzahl der ausgestellten Mir-Zahlungskarten übersteigt 134 Mio.

"NATO Partner" Türkei, da war noch etwas zu erwarten, ihr erinnert euch :?: :!:

N-TV

Zitat

Türkei führt russisches Zahlungssystem ein
Von Jan Gänger 08.08.2022, 14:09 Uhr

Russland und die Türkei rücken wirtschaftlich enger zusammen. Der türkische Präsident Erdogan positioniert sich damit gegen den Westen. Ihm geht es vor allem darum, im kommenden Jahr wiedergewählt zu werden.

Die von Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan angekündigte engere wirtschaftliche Zusammenarbeit von Russland und der Türkei kommt voran. Beide Präsidenten hatten sich Ende vergangener Woche im russischen Sotschi getroffen. Der Finanznachrichtenagentur "Bloomberg" zufolge haben fünf türkische Banken nun damit begonnen, das russische Zahlungssystem "Mir" (deutsch: "Welt" und "Frieden") einzuführen.

Das heißt nicht, dass die Banken künftig ausschließlich das russische System nutzen. Stattdessen ermöglichen sie damit Russen, beispielsweise Geld zu überweisen, mit Kreditkarte zu bezahlen und Geldautomaten in der Türkei zu nutzen. Der Hintergrund: Russische Banken sind wegen der westlichen Sanktionen vom internationalen Zahlungssystem Swift weitgehend ausgeschlossen.

Damit stellt sich das Nato-Mitglied Türkei erneut gegen den Westen. Die Regierung kritisiert den russischen Angriffskrieg in der Ukraine, schließt sich aber den von USA, Großbritannien und der EU verhängten Sanktionen nicht an.

Mit der Nutzung des russischen Zahlungssystems dürfte die Türkei unter anderem den für sie wichtigen Tourismus stützen wollen. Die türkische Tourismus-Branche, in den vergangenen zwei Jahren durch die Corona-Pandemie getroffen von ausgebliebenen Besuchern, hatte für dieses Jahr auf eine kräftige Erholung gehofft. Die meisten ausländischen Touristen kommen aus Russland - im vergangenen Jahr kamen rund 4,7 Millionen Russen in die Türkei. Mit etwa 3 Millionen Touristen folgte Deutschland vor der Ukraine mit rund 2 Millionen Besuchern.
[...]
Farbliche Hervorhebung und Formatänderung innerhalb des Zitates durch mich.

Was aber nicht steht ist das die Türkei als Wechselstube dienen kann.
Die Türkei verkauft ja jetzt auch russische Kohlenwasserstoffe an die EU Zone :!: :roflmao:
Das Dumme daran wir finanzieren damit auch die Türkei :!:

Die "Barmherzigkeit" der USA gegenüber den Armen in Afrika sieht übrigens so aus.

RT

Zitat

Sanktionen: US-Botschafterin warnt afrikanische Länder vor Einkäufen in Russland
8 Aug. 2022 16:37 Uhr
Linda Thomas-Greenfield, US-Botschafterin bei der UNO, reiste in der vergangenen Woche nach Afrika. Bei ihrem Besuch in Uganda warnte sie die afrikanischen Länder, etwas anderes außer Getreide und Düngemittel in Russland einzukaufen.
[...]

Zitat

"Die Länder können russische Agrarprodukte kaufen, einschließlich Dünger und Weizen (...), aber wenn ein Land beschließt, sich mit Russland einzulassen, wo es Sanktionen gibt, dann brechen sie diese Sanktionen." Und dann "besteht die Gefahr, dass Maßnahmen gegen sie ergriffen werden".
Wie die New York Times dazu weiter anmerkte, könnte der Kauf von russischem Öl einen Verstoß
gegen diese Sanktionen darstellen. Die USA hätten die Einfuhr von russischem Erdöl und Erdgas bereits im März verboten, und die Europäische Union untersage Importe von russischem Öl bis Ende dieses Jahres. Dabei hätten die meisten afrikanischen Länder versucht, sich aus dem Streit zwischen Russland und der Ukraine herauszuhalten, obgleich ihnen die Folgen zugesetzthätten:
Hunderte Millionen von Menschen in Afrika litten in Folge steigender Preise, Dürren und Auswirkungen der Pandemie an Hunger. Allein in der Sahelzone ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Alima fast eine Million Menschen vom Tod bedroht.
[...]
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (08.08.2022)

20

Heute, 12:25

Urteil: Herkunft von Gold in Schweizer Raffinerien bleibt geheim
31.03.2022 19:17:38

ST. GALLEN (dpa-AFX) - Die weltweit führende Schweizer Goldindustrie hat einen rechtlichen Sieg gegenüber Aktivisten errungen. Das Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen entschied, dass die vier Goldraffinerien des Landes die Herkunft des Edelmetalls nicht offenlegen müssen und ihre Geschäftsgeheimnisse wahren dürfen. Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) in der Schweiz zeigte sich am Donnerstag enttäuscht über den Ausgang des Rechtsstreits.
finews.ch

Zitat

Donnerstag, 18. August 2022 15:00
China deckt sich ein mit Gold aus der Schweiz
Die Schweizer Goldexporte in die Volksrepublik China sind im Juli kräftig gestiegen. Gold mit Ursprungsland Russland wurde nochmals importiert.

Die Schweiz hat im Juli so viel Gold nach China ausgeführt wie schon lange nicht mehr. Den am Donnerstag veröffentlichten Zolldaten zufolge kletterten die Schweizer Goldexporte im vergangenen Monat auf 80,1 Tonnen im Umfang von knapp 4,4 Milliarden Franken. Das entspricht dem höchsten Wert seit Dezember 2016, als rund 158 Tonnen des gelben Edelmetalls in die Volksrepublik geliefert wurden.

Auf Mehrjahreshoch
[...]
finews.ch

Zitat

Mittwoch, 03. August 2022 15:21
Schweizer Raffinerien auf dünnem Eis mit russischem Gold

Der Bundesrat verschärft die Sanktionen im Handel und mit Diensten rund um Gold aus Russland. Eine Lieferung des gelben Metalls in die Schweiz hat jüngst zu Reden gegeben.

In einer weiteren Reaktion auf den Angriffskrieg Russlands in der Ukraine übernimmt die Schweiz zusätzliche Sanktionsvorgaben von der EU; dies teilte der Bundesrat am Mittwoch mit. Wie die Landesregierung erklärte, handelt es sich dabei in erster Linie um das neueste Regime im Bereich von Gold und Golderzeugnissen.

Bestand bereits das Verbot, Gold und Golderzeugnisse aus Russland zu kaufen, einzuführen oder zu transportieren, sind hierzulande neu Dienstleistungen im Zusammenhang mit diesen Gütern ebenfalls verboten. Die Massnahmen treten am heutigen 3. August um 18 Uhr inkraft. Auf Unionsgebiet gelten sie bereits seit dem 21 Juli.

Wichtige Drehscheibe

Die Schweiz ist im internationalen Goldhandel eine wichtige Drehschreibe; die hiesigen Goldraffinerien sind für einen Grossteil der weltweiten Goldverarbeitung verantwortlich.

Vergangenen Juni sorgten Angaben der eidgenössischen Zollverwaltung für Aufruhr, denen zufolge im Mai mehr als drei Tonnen Gold aus dem Ursprungsland Russland von Grossbritannien aus in die Schweiz eingeführt worden waren. In einer ersten Reaktion bestritten die vier grossen Goldschmelzen der Schweiz, das Edelmetall angenommen zu haben.

Neue Sanktionen gegen Sberbank

Gemäss der Weisung des Branchenverbands London Bullion Market Association (LBMA) dürfen russische Raffinerien aber weiterhin Gold und Silber handeln, das vor dem 7. März 2022 produziert wurde.[...]
Das Datum 7. März 2022 ist ein Witz da sich das nicht wirklich überprüfen läßt.
Stellt Euch vor Russland tauscht mit China oder Türkei Goldbarren zwecks Devisenbeschaffung oder Kredithinterlegung.

goldseiten.de

Zitat

Türkische Zentralbank sendet Gold nach London. Bedarf an Devisen?
07:00 Uhr | Jan Nieuwenhuijs
Nachdem sie im Jahr 2018 etwa 104 Tonnen Gold von der Bank of England (BoE) zurück ins Land schaffte, schickte die Zentralbank der Türkei (CBRT) 2020 und 2021 Gold zurück nach London. Inmitten wirtschaftlicher Unruhen, die die türkische Lira schwächen, verwendet die CBRT ihr Gold bei der BoE wahrscheinlich als Sicherheit für Devisenkredite. Die Situation der Türkei erinnert an die von Venezuela vor einigen Jahren.
[...]
goldseiten.de

Zitat

Die neue Indian International Bullion Exchange - Preisnehmer oder Preismacher?
07:00 Uhr | Ronan Manly
In Indien wurde eine neue, von der Regierung unterstützte Edelmetallbörse eingerichtet, die Indian International Bullion Exchange (IIBX). Die IIBX, die sich in GIFT City im indischen Bundesstaat Gujarat befindet, wurde am 29. Juli 2022 vom indischen Premierminister Narendra Modi offiziell eröffnet.

GIFT City ist ein neuer geplanter Geschäftsbezirk, der auf halbem Weg zwischen den Städten Ahmedabad und Gandhinagar im Bundesstaat Gujarat liegt, wobei "GIFT" für "Gujarat International Finance Tech" steht. Die IIBX ist auch offiziell Teil des neuen internationalen Finanzdienstleistungszentrums (IFSC) Indiens, das sich innerhalb von GIFT City in der GIFT-Sonderwirtschaftszone (SEZ) befindet. Die Edelmetallbörse unterliegt ebenfalls der indischen Finanzaufsichtsbehörde International Financial Services Centre Authority (IFSCA).[...]
Da im Hintergrund der digitale Euro eingeführt werden soll ohne das die Menschen merken was das für sie bedeutet sollte die Verschiebung von Gold etwas differenziert betrachtet werden.
Wie in Artikel Bancor beschrieben müßten die teilnehmenden Länder gewisse Bestände aufweisen.
London hatte damals einen Probelauf mit dem russischen Zahlungssystem gemacht und sich negativ zum US Dollar geäußert. :whistling:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (19.08.2022)

Thema bewerten