Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 20. Mai 2021, 20:53

Von der Leyen kauft Milliarden Impfdosen, damit kann die EU über 3 mal Geimpft werden.

"Verschwörungstheorie" wird wieder einmal Wahrheit :!:
Die 3. Impfung nennt sich dann Auffrischungsimpfung und die unendliche Impfung ist angekündigt :!: :!: :!: :diablo:

Quelle >>>

Zitat

Ständige Impfkommission rechnet mit bundesweiter Auffrischung 2022

16. Mai 2021

Die Ständige Impfkommission (Stiko) rechnet damit, dass sich die Bundesbürger im kommenden Jahr erneut gegen das Coronavirus impfen lassen müssen. "Das Virus wird uns nicht wieder verlassen. Die aktuellen Corona-Impfungen werden deswegen nicht die letzten sein", sagte der Stiko-Vorsitzende Thomas Mertens [...]

"Grundsätzlich müssen wir uns darauf einstellen, dass möglicherweise im nächsten Jahr alle ihren Impfschutz auffrischen müssen." [...] Karl Lauterbach geht davon aus, dass Corona-Schutzimpfungen in den kommenden Jahren zur regelmäßigen Routine werden: "Das Coronavirus und seine Mutanten werden uns noch auf absehbare Zeit beschäftigen. Wir werden in den nächsten Jahren regelmäßig gegen Covid-19 impfen müssen",[...] Er rechne damit, "dass die Immunität nach einer Impfung gegen Covid-19 rund sechs Monate hält", [...] Sollten sich in Deutschland Mutationen verbreiten, gegen die die aktuellen Impfstoffe nicht so stark wirksam seien, müsse man möglicherweise auch schon früher mit einem angepassten Impfstoff beginnen. [...] Laut Stiko-Chef Mertens sei es zudem denkbar, dass der Impfschutz bei einzelnen Gruppen bereits wieder nachlasse oder generell zu schwach sei. Das könne einzelne Altersgruppen betreffen oder auch Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen. Bei Patienten, deren Immunabwehr medikamentös gesteuert wird oder auch nach Transplantationen könnte es sein, so Mertens, dass bereits kurzfristig eine dritte Dosis nötig sei.
Klar zu viele Alte und "Nutzlose Esser" leben noch die Rentenansprüche an das Finanzsystem haben. :diablo: :tot:
Ein Neustart des Finanzsystems mit der Abgabenlast, schon mal darüber nachgedacht :?:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (20.05.2021)

22

Montag, 26. Juli 2021, 18:19

Seychellen: Corona-Zahlen explodieren trotz Impf-Rekord

12. Mai 2021

Obwohl die Seychellen die höchste Impfrate der Welt aufweisen, explodiert Corona. Die 7-Tageinzidenz liegt bei 1829 - Weltrekord.

Quelle >>>

Zitat

25. Juli 2021, 20:19 Uhr
Covid-19:Corona-Rätsel um Gibraltar
Die Halbinsel südlich von Spanien meldet eine Impfquote von sagenhaften 100 Prozent gegen Covid-19. Trotzdem ist die Inzidenz jetzt auf mehr als 600 gestiegen. Weshalb das kein Hinweis auf eine schlechte Schutzwirkung der Impfungen ist.

[...]
Doch der Blick nach Gibraltar muss Geimpfte nicht beunruhigen. Er bestätigt bei näherer Analyse keineswegs, dass die Impfung nicht schütze. Denn auf Gibraltar liegt die faktische Impfquote gar nicht bei 100 Prozent, sondern deutlich darunter. In der britischen Exklave leben etwa 34 000 Menschen. Den Behörden zufolge wurden dort gut 78 400 Dosen Impfstoff verabreicht, vor allem jener von Biontech, was angesichts von zwei Dosen pro Impfling sogar einer rechnerischen Impfquote von 115 Prozent der Gesamtbevölkerung und einer noch viel atemberaubenderen Impfquote der impfbaren Bevölkerung ab zwölf Jahren entspräche.
[...]
Der Grund für diese abenteuerlichen Zahlen: Tatsächlich wurde auf Gibraltar keineswegs nur die eigene Bevölkerung mit den knapp 80 000 verimpften Dosen versorgt. Auch mindestens 8000 spanische Pendler, die täglich zum Arbeiten auf die Halbinsel kommen, wurden geimpft. [...]

Dann lag bei der veranschlagten Doppelimpfung also keine 2 sondern 1,87 vor.
Dann hat man trotzdem 600 Test positive :?:

Könnte es damit zusammen hängen das Gates & Co seinen Willen bekommen soll?

#Mehr Druck auf die Ungeimpften aufbauen :!: :diablo:

Quelle >>>

Zitat

Singapur: 75% der Neuinfizierten sind geimpft

23. Juli 2021

75% der Neuinfizierten in Singapur sind geimpft. Behörden räumen ein, dass selbst die Geimpften ansteckend sein könnten, so dass die Impfung allein nicht ausreicht, um die Übertragung zu stoppen.
[...]
Geimpfte Personen machten drei Viertel der COVID-19-Infektionen in Singapur in den letzten vier Wochen aus, aber sie erkrankten nicht ernsthaft, wie Daten der Regierung zeigten, da ein schneller Anstieg der Impfungen weniger Menschen ungeimpft lässt.

Während die Daten zeigen, dass die Impfstoffe hochwirksam sind, um schwere Fälle zu verhindern, unterstreichen sie auch das Risiko, dass selbst die Geimpften ansteckend sein könnten, so dass die Impfung allein nicht ausreicht, um die Übertragung zu stoppen.

Von den 1.096 lokal übertragenen Infektionen in Singapur in den letzten 28 Tagen, waren 484, oder etwa 44%, bei vollständig geimpften Menschen, während 30% teilweise geimpft und etwas mehr als 25% ungeimpft waren, zeigten die Daten vom Donnerstag.
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Singapur war das Land das sich von der Hysterie verabschiedet hat :!:
Aussagen über symptomlose Menschen galten doch auch als anrüchiges Gedankengut :?: :!:
Als anrüchiges Gedankengut galt doch auch das die Mehrheit der geimpften nun selber zu Überträgern würde :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (26.07.2021)

23

Donnerstag, 29. Juli 2021, 19:28

Ist die Zeit der Aussagen von angeblichen Verschwörungstheoretikern nun gekommen :?:
Impfen bis man keinen Arzt mehr braucht :?:

Quelle >>>

Zitat

Israel, Gibralter: Positiv-Zahlen explodieren

29. Juli 2021

In Gibraltar ist trotz 100% Impfung die 7-Tage-Inzidenz auf 605 hochgeschnellt. Auch in Israel gehen die Zahlen steil nach oben. Ab Sonntag soll es dort eine dritte Impfung geben.

Seit Monaten schon meldet Gibraltar eine Impfquote von 100 Prozent, und am 8. April hatte Chief Minister Fabian Picardo den Außenposten Londons für "Covid-frei" erklärt.

An dem Tag gab es erstmals keine aktiven Infektionsfälle unter den Einheimischen mehr. Doch zuletzt hat die Inzidenz dort mit mehr als 600 Infektionen binnen sieben Tagen auf 100 000 Einwohner gigantische Höhen erreicht. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 605.

Auch Israel galt in der Corona-Pandemie lange als Impfweltmeister - und auch Monate nach dem Start seiner rasanten Impfkampagne ist es noch eines der Länder mit den meisten vollständig gegen Covid-19 immunisierten Menschen. Angesichts der Delta-Variante steigt jedoch die Zahl der Neuinfektionen wieder deutlich. Per heute liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 135 - Anfang Juni lag sie bei 10. Die Zahlen steigen also deutlich an.

Nun bietet Israel den über 60-Jährigen ab Sonntag eine dritte Impfung mit dem Mittel von Biontech/Pfizer an, berichten der Radio-Sender Kan und Channel 13 TV. Damit solle gegen die ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus vorgegangen werden.
Hatte man bei Gibraltar noch mit den spanischen Wanderarbeitern argumentiert so klappt das in Israel nicht mehr.
In Israel ist es nun die gefährlichere Delta Variante :!: :roflmao:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (29.07.2021)

24

Montag, 30. August 2021, 17:31

Nun bietet Israel den über 60-Jährigen ab Sonntag eine dritte Impfung mit dem Mittel von Biontech/Pfizer an, berichten der Radio-Sender Kan und Channel 13 TV.

Nun kommt das Impf Abbo das sie nicht ablehnen können :!: :diablo: :vinsent:

Wer sich in Israel binnen 6 Monaten nicht das 3. mal impfen läßt gilt als ungeimpft :!: :roflmao:

Quelle >>>

Zitat


Dritte Impfung in Israel bald obligatorisch für Impfnachweis
Israel: 3. Impfung wird Pflicht, Impfnachweis verliert nach 6 Monaten Gültigkeit


In Israel verliert der sogenannten Grüne Pass (Impfnachweis) nach 6 Monaten seine Gültigkeit. Dann müssen die Geimpften nachgeimpft werden. Vermutlich wird dies in gewissen Zeitabständen immer so weitergehen.
[...]
Israelis, die mit einer dritten Dosis geimpft wurden, werden einer Woche nach Erhalt der Impfung von einer einwöchigen Quarantäne ausgenommen, wenn sie aus Ländern mit einem geringen oder mittleren Risiko einer COVID-Infektion nach Israel zurückkehren. Diese Richtlinie gilt ab dem 3. September.
Das angebliche wirre Gedankengut von Verschwörungstheoretikern, Reichsbürgern und Nazis scheint immer öfter die Handlungsgrundlage zu sein.
Ganz offensichtlich haben diese "bösen Menschen" die das alles sagen längst die Macht übernommen :!: :ironie:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (30.08.2021)

25

Dienstag, 31. August 2021, 09:02

Nun kommt das Impf Abbo das sie nicht ablehnen können :!: :diablo: :vinsent:

Hatte es seitens der Leiter einiger Impfstoffhersteller schon Aussagen gegeben das alle 12 - 18 Monate wieder geimpft werden müsse so kommt nun Fauci in den USA mit viel drastischeren Aussagen daher.

Alle 5 - 8 Monate bei Booster - Impfungen :!: :diablo: :tot:


Quelle >>>

Zitat

Fauci: Es braucht alle acht Monate Auffrischungs-«Impfungen»
Eine Zulassung für die Booster-«Impfungen» hat die US-Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) bisher jedoch nicht erteilt
.

Veröffentlicht am 31. August 2021 von RL.
Anthony Fauci, Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), sprach am Sonntag in der MSNBC-Sendung «Meet The Press» über die Covid-Auffrischungs-«Impfungen». Für Fauci steht bereits fest: Booster-«Impfungen» sind fortan permanent notwendig.
Unklar ist in den Augen des NIAID-Direktors lediglich noch, wie oft diese künftig zur Anwendung kommen sollten.

Gegenüber dem MSNBC-Moderator Chuck Todd sagte Fauci, dass die Regierung einen «flexiblen» Ansatz verfolge, wann die Amerikaner zu einer solchen aufgefordert würden. «Wir planen immer noch mit acht Monaten.
[...]
Interessant: US-Präsident Joe Biden sagte unlängst noch,dass Booster-«Impfungen» alle fünf Monate notwendig seien. «Die Frage, die sich stellt, ist: Sollte die Zeitspanne kürzer als acht Monate sein?
Sollte sie sogar nur fünf Monate betragen?», sagte Biden am Freitag in einer Rede, wie die New York Post berichtete. Kurz zuvor habe der US-Präsident auch noch mit Fauci über die Thematik gesprochen.

Infowars macht darauf aufmerksam, dass die Booster-«Impfungen» nach wie vor nicht zugelassen sind. «Sie müssen noch offiziell von der Food and Drug Administration (FDA) und den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) genehmigt werden, bevor die Regierung sie den Bürgern aufzwingt.»
[...]
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

So sieht wirres Gedankengut derer die davor warnen also aus :?:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (31.08.2021)

26

Donnerstag, 2. September 2021, 21:10

Alle 5 - 8 Monate bei Booster - Impfungen :!: :diablo: :tot:

Nun kommt das Impf Abbo das sie nicht ablehnen können :!: :diablo: :vinsent:
Jens Spahn: „Wenn wir geschützte Menschen auch genauso testen wie ungeschützte, dann hört diese Pandemie nie auf.“
Wir werden sehen wann sich die Meldung vom Genozid breit machen wird.

Quelle >>>

Zitat

Israel verzeichnet die höchste Infektionsrate der Welt
Ungeimpfte sind etwas stärker betroffen. Von Swiss Policy Research
Veröffentlicht am 2. September 2021 von Red.
(Auszugsweise)
Israel meldet die höchste Coronavirus-Infektionsrate der Welt und zeigt, dass weder Impfvorschriften noch «Impfpässe» ein geeignetes Mittel sind, um die Pandemie einzudämmen oder zu beenden.
Israel war weltweit Vorreiter bei der Durchführung von Massenimpfungen gegen Coronaviren und bei der Einführung des höchst umstrittenen «Impfpasses» (Green Pass). Dennoch meldet Israel seit Ende August 2021 die höchste Coronavirus-Infektionsrate der Welt (siehe Grafik oben).
Impfstoffe sind nicht in der Lage, Coronavirus-Infektionen und -Übertragungen zu reduzieren, und sie verlieren selbst bei schweren Erkrankungen innerhalb weniger Monate einen Großteil ihrer Wirksamkeit, eine medizinische Tatsache, die bereits von Grippeimpfstoffen bekannt ist.

Es sei darauf hingewiesen, dass selbst in Israel die Covid-Impfstoffe weiterhin einen begrenzten Schutz (bis zu 50 %) vor Krankenhausaufenthalten und schweren Erkrankungen bieten.
[...]
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Jeder angeblich durch Impfung geschützte kann das Virus weiter verbreiten was jede Testpandemie Statistik die darauf aufbaut zum Desaster werden läßt :!:

Wie irreführend und falsch die Angabe 50% Schutz oder Höher ist zeigt u.a. das folgende Video in Stunde 1:09 h auf.

0,838% der Ungeimpften haben sich infiziert doch 0,045% haben sich mit Impfung infiziert.
Das nennt man dann kreative Statistik :!:

Differenz knapp 0,8% :!:

In Zahlen 169 gegen 9 und das ist dann der sagenhafte Schutz von 95% :!:

Das haben wir uns nicht ausgedacht das ist original Pfizer Dokumentation :!: :!: :!:

Die Pandemie in den Rohdaten - Unbedingt anschauen
178.880 Aufrufe 30.08.2021
WURDE GELÖSCHT!

Die Pandemie in den Rohdaten (Vollversion)
25.627 Aufrufe 01.09.2021


Diese 2 Stunden sind gut investiert versprochen :!: :thumbup:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (13. September 2021, 13:26)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (03.09.2021)

27

Montag, 13. September 2021, 13:51

Israel verzeichnet die höchste Infektionsrate der Welt
Ungeimpfte sind etwas stärker betroffen. Von Swiss Policy Research
Veröffentlicht am 2. September 2021 von Red.
Impfstoffe sind nicht in der Lage, Coronavirus-Infektionen und -Übertragungen zu reduzieren,

Juden sind auch nur Menschen und daher ist der Vergleich mit Irland legitim :!:

Quelle >>>

Zitat

Irland: 54 % der Krankenhauspatienten mit Covid-Virus sind vollständig geimpft

September 13, 2021

Steigender Anteil der geimpften Personen im Krankenhaus spiegelt die größere Zahl der Geimpften in der Bevölkerung wider

Etwa die Hälfte aller Covid-19-Patienten im Krankenhaus und auf der Intensivstation ist vollständig gegen die Krankheit geimpft, wie neue Zahlen zeigen.

Ein Sechstel der Todesfälle von Menschen mit dem Virus seit April wurden als Durchbruchsinfektionen bei vollständig geimpften Patienten eingestuft, so die Daten der Health Service Executive.

Mehr als ein Viertel der Einweisungen in die Intensivstation seit Juli waren ebenfalls Durchbruchsinfektionen bei vollständig geimpften Personen.

Der Anteil der geimpften Personen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, hat in den letzten Monaten zugenommen, da die Zahl der geimpften Personen in der Gesamtbevölkerung gestiegen ist.

Die Impfung hat die Gesamtzahl der Infektionen drastisch gesenkt und den Schweregrad der Infektionen verringert, sofern sie auftreten. Die Zahl der Durchbruchsinfektionen hat jedoch zugenommen, da die Zahl der geimpften Personen zugenommen hat.

Ende August waren 54 % der Covid-19-Patienten – oder 168 Patienten – vollständig geimpft. Etwa 44 Prozent waren nicht vollständig geimpft, und in 2 Prozent der Fälle war der Impfstatus unbekannt.

Für 311 der 323 Patienten, die sich zu diesem Zeitpunkt im Krankenhaus befanden, lagen Angaben zum Impfschutz vor.
Von den 55 Patienten auf der Intensivstation waren 26 vollständig geimpft, zwei waren teilweise geimpft, und 26 hatten keine Impfung erhalten.

Etwa 72 Prozent aller Patienten, die sich seit Ende Juni auf der Intensivstation befanden, hatten eine Grunderkrankung.

Zwischen April und August gab es 193 Covid-19-Todesfälle. Von den 178 Patienten, deren Impfstatus bekannt war, starben 30 mindestens 14 Tage nach Erhalt der letzten Impfdosis.[...]
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Was meinte Spahn damit :?:
Wir werden in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.

Wer hier wem und ob was verzeiht wird jeder selber für sich entscheiden, von MÜSSEN kann keinerlei Rede sein :!: :vinsent: :tot:


Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (13.09.2021)

28

Donnerstag, 16. September 2021, 16:28

Was meinte Spahn damit :?:
Wir werden in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.
Israel kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr raus.

Quelle >>>

Zitat

Israel: Impfquote 69%, Inzidenz 878 - Libanon: Impfquote 21%, Inzidenz 81

15. September 2021

Israel hat heute mit einer 7-Tage Inzidenz von 878 einen neueuen Rekord erreicht, und das mit einer Impfquote von fast 70%. Im benachbarten Libanon beträgt die Impfquote nur 21%. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 81, also weniger als ein Zehntel vom fast durchgeimpften Nachbarland.
Und dann gibt es die Gruppe die glaubt es würde aufhören wenn den Forderungen nachgegeben würde :!: :roflmao: :erwachsen:
Wer Erpressern einmal nachgibt gibt den Täter in seinem Tun recht und dieser wird es immer wieder tun :!: :Tadel:

Quelle >>>

Zitat

Singapur: 80% Impfquote – doch keine Spur von Normalität

15. September 2021
Mehr als 80% der Bevölkerung Singapurs sind mittlerweile doppelt geimpft. Ein Meilenstein, den zahlreiche Länder weltweit anstreben: Immer wieder wird versprochen, dass bei einem solch hohen Anteil „durch“geimpfter Menschen (bis zum nächsten Boostershot, versteht sich) Restriktionen gelockert und wieder alte Normalität einkehren würde. Singapur beweist jetzt, dass dies nicht der Fall sein wird.
[...]

Zitat

Die Fälle in der Gemeinde sind tatsächlich gestiegen, seit wir eine Abdeckung von 80 Prozent erreicht haben, zum Teil, weil wir mehr gesellschaftliche Veranstaltungen für die Geimpften zulassen. Und ich wage zu behaupten, dass die Müdigkeit gegenüber den Kontrollmaßnahmen mehr geworden ist.

Eine wichtige Lehre aus ganz Südostasien ist, dass es unglaublich schwer ist, die Ausbreitung von Delta zu verhindern, und wie Singapur zeigt, werden selbst hohe Impfraten nicht viel helfen.
[...]
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (16.09.2021)

Thema bewerten