Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 2. Mai 2021, 16:53

Jetzt wird es übel denn in einer englischen Studie geht man davon aus das 60 - 70% der Covid - Patienten und Toten der nächsten Welle die doppelt Geimpften sein werden.

Quelle >>>

Zitat

[...]
Übersetzung: Der Wiederanstieg in beidem, Krankenhauseinweisungen und Todesfällen, wird von denen dominiert, die zwei Dosen des Impfstoffes erhalten haben, und die rund 60% bis 70% der Welle ausmachen werden. Das ist auf die hohe Durchimpfung in den am meisten risikobehafteten Altersgruppen zurückzuführen, wie beispielsweise Immunschwächen zu mehr schwere Verläufen führt, als bei Ungeimpften. Dies wird weiter in Paragraph 55 und 56 diskutiert.

Da stellt man sich als denkender Mensch schon die Frage, warum man dann gerade für die Impfungen der Risikogruppen so sehr geworben hat. Nun stellt sich offenbar heraus, dass gerade diese Menschen durch die „rettende“ Impfung bei der nächsten Welle den Hauptanteil der Opfer stellen wird (nach den Modellen jedenfalls)?
[...]
Übersetzung: Die wichtigsten Kennzahlen und Todesfällen zu Krankenhauseinweisungen ihrer Prognose dominieren die Voll-Geimpften (mit 60-70 Prozent). Ja, kein Tippfehler. Weil das Versagen des Impfstoffs bei den am stärksten gefährdeten Personen mit hohem Infektionsdruck schwerwiegender ist als die Anfälligkeit der Ungeimpften mit geringerem Risiko.
In einem anderen Teil des Papiers, Paragraph 31, wird der Zusammenhang von Neuinfektionen und denen hergestellt, die von der nächsten Welle betroffen sind. Hier wird das Wiederaufflammen der Covid-.Pandemie den „einigen Leuten“ angelastet, die sich nicht impfen lassen wollen oder wegen gesundheitlicher Dispositionen nicht können, hauptsächlich Kindern und denen, die zwar geimpft sind, wo die Impfung aber nicht wirkt oder die nur eine Dosis erhalten haben. Seltsamerweise wird überhaupt nicht darauf eingegangen, dass die Ungeimpften, die ja demselben Infektionsdruck ausgesetzt sind, ja, sogar eigentlich die am meisten Betroffenen sein müssten (wozu impft man denn sonst?), nur zu einem deutlich kleineren Teil an dem Pandemiegeschehen beteiligt sind.

Hier wird auch die immer größer werdende Diskussion über die Nebenwirkungen und die Impfschäden und Todesfälle im Zusammenhang mit den Impfungen behandelt, die viele davon abhält, sich impfen zu lassen. Auch Berichte über immer häufigere Corona-Erkrankungen nach der Impfung bei den viel jüngeren Angehörigen des Gesundheitswesens haben hier dafür gesorgt, dass ganze Belegschaften von Arztpraxen und Kliniken sich der Impfung geradeheraus verweigern .In vielen Häusern und Praxen geht die Sorge um, dass die möglichen Langzeiteffekte der Impfung ja noch gar nicht zutage getreten sind. Im schlimmsten Fall könnten diese große Teile des Gesundheitswesens lahmlegen.

S1182_SPI-M-O_Summary_of_modelling_of_easing_roadmap_step_2_restrictions.pdf
Das würde sich dann mit den Erkenntnissen von RA Dr. Fuellmich & Co 1:1 decken :!:
Abgesehen was kritische Menschen schon länger vermuteten.
Der Artikel stammt vermutlich vom Prof. Risch von der Yale University.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (2. Mai 2021, 17:43)


22

Montag, 3. Mai 2021, 23:13

Der große Kontinent Afrika mit 1,3 Milliarden Einwohnern und den propagierten "Leichenbergen" sollte nun leer gefegt sein glaubt man den Panikmachern.
Tatsache die Leichenberge "fehlen" sonst hätte man sie uns längst jeden Tag auf s Butterbrot geschmiert :!:
Ob die 120.000 Toten vermutlich unterernährten wirklich an Covid verstorben sind darf sich jeder selber überlegen.
Interessant dabei ist das während man in unseren breiten langsam besser von Astra Zeneca Abstand nimmt soll der Kontinent der Lesart und den Veranstaltern nach bis 2022 zu 60% damit durchgeimpft werden.
So rückständig sind die Afrikaner scheinbar doch nicht denn sie sehen den Nutzen nicht!

Quelle >>>

Zitat

Weil die Impfbereitschaft fehlt, wollen Länder in Afrika Corona-Impfdosen vernichten
Stand: 28.04.2021
Mehrere Länder in Afrika wollen Corona-Impfstoff vernichten, weil sich nicht genügend Menschen impfen lassen wollen. Angekündigt haben dies unter anderem Malawi und Südsudan.
[...]
Interessant dabei ist die identische Vorgehensweise der dortigen Regierungen und ihre Propaganda.
In Uganda wird der Gesundheitsministerin Täuschung vorgeworfen als sie sich in einem Video impfen lies.

Zitat

[...]
Doch weil dies nun so langsam vorangeht, holen sie sich Unterstützung von bekannten Landsleuten. So wurde vergangene Woche ein berühmter Kickboxer bei seiner Impfung fotografiert. „Die Akzeptanz wird langsam besser“, sagt Ainebyoona.
[...]

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (04.05.2021)

Thema bewerten