Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 16. Januar 2020, 17:42

GEZahlt aber für was?

Im vorspiegeln von angeblichen gesellschaftlichen Meinungen, Werten und Konsens ist das Niveau der DDR längst überholt. Besser und effektiver sind die Methoden geworden, zugegeben, was die Angelegenheit nicht schöner macht. Sie nennen sich Öffentlich-Rechtlich und gaukeln euch einen Wahrheitsanspruch vor den sie nie haben können. Schlimmer, sie erschaffen "Wahrheiten" bei denen Menschen gepeinigt Lüge aufschreien.

Wer sich die Gehälter derer, die "Wahrheiten" verkünden, anschaut, die er auch noch zwangsweise mitfinanzieren muß, bekommt zwangsläufig ein Verständnisproblem mit "Rechtlich". Zynisch sarkastisch nennt sich das auch noch "Grundversorgung"und diese endet sicher erst wenn unser bekanntes Universum mit Satelliten gepflastert ist.

Wo endet denn nun die Grundversorgung, wäre eine Debatte wert, denn bislang ist es ein Blankoscheck!

Das Grundversorgung nicht mit Hartz 4 gleichgesetzt werden soll, wenn es nach den Protagonisten geht, sollte den Dümmsten einleuchten. Alternative Nachrichtenportale unterstellt man gerne eine Echokammer oder Filterblase zu sein, doch wie ist es bei den GEZ Funkern?

Quelle >>>

Zitat

[...]Wer Polit-Talkshows im öffentlich-rechtlichen Fernsehen verfolgt, kann darin mehrere stetig wiederkehrende Muster erkennen: Zum einen ist von den im Regelfall zwischen vier und sechs Studiogästen meist einer ein eindeutig Konservativer – entweder ein AfD-Politiker oder eine Persönlichkeit aus dem vorpolitischen Raum.

Zum anderen wenden sich nicht nur alle übrigen Studiogäste und der Moderator gegen ihn, sondern auch das Saalpublikum, durch Totenstille oder Missfallensbekundungen zu dessen Beiträgen und tosenden, frenetischen Applaus zu Kontern vonseiten seiner Gegner.[...]
Im Fall von „Lanz“ etwa sei dies – neben einem Unternehmen, dessen Mitgründer der Moderator selbst ist – auch das Produktionsunternehmen „Fernsehmacher“. Zu den Angeboten, das dieses bietet, gehört unter anderem auch die „Zuschauerkoordination“.

Setzen von „zielgruppenspezifischen Merkmalen“

Was darunter zu verstehen ist, erläutert der Dienstleister wie folgt: „Zusätzlich zu den aus unserer umfassenden Datenbank stammenden Kunden generieren wir durch unsere geschulten Promotionteams Ihr formatspezifisches Publikum auf öffentlichen Veranstaltungen oder einfach ‚von der Straße‘. Der persönliche Kontakt steigert gezielt die Bekanntheit Ihres Formates und bindet die Zuschauer.“

Neben der persönlichen Ansprache durch Promotion-Teams besteht auch ein Callcenter, das sich mit Outbound-Marketing befasst. Über diese Form der Publikumsakquise schreiben die „Fernsehmacher“:

Zitat

Wir haben die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit Ihr Wunschpublikum aus unserer Datenbank (über 200 000 Kunden) zu generieren und in Ihr Studio einzuladen. Unser System ermöglicht das Setzen von zielgruppenspezifischen Merkmalen (u. a. Alter, Einzugsgebiet, …) für Ihr TV-Format. Wir erstellen in Abstimmung mit Ihnen Tickets, Einladungsschreiben und Anfahrtsskizzen und verschicken all dieses an die Zuschauer. Ferner wickeln wir die Bareinnahme oder die Vorab-Banküberweisungen von Ticketgeldern ab.“

Zuschauer werden „nach Ihren Prämissen platziert“


Zu guter Letzt überlässt das Eventmanagement-Unternehmen auch im Studio selbst nichts dem Zufall, sondern bietet auch „Hostessenkoordination & Garderobenservice“ an:

Zitat

Die Zuschauer werden in minutiöser Abstimmung mit Ihrer Set-Aufnahmeleitung ins Studio begleitet und nach ihren Prämissen platziert.“
All dieser Aufwand, der nicht unentgeltlich vonstattengeht, lässt erahnen, dass bei der Auswahl des Zielpublikums bewusst nicht alles dem Zufall überlassen wird, meint Boris Reitschuster. Vor allem das „Generieren“ von „Wunschpublikum“ auf der Basis von „zielgruppenspezifischen Merkmalen“ sollte die Alarmglocken schrillen lassen:
„Man braucht nicht viel Fantasie, um sich unter den drei Punkten, die hinter den Beispielen für die möglichen ‚zielgruppenspezifischen Merkmale‘ stehen, allerlei vorzustellen. Und sich auszumalen, wie man das Publikum vorab zusammenstellen bzw. filtern kann nach passenden ‚Merkmalen‘, die vorab die richtigen Reaktionen garantieren.“
[....]
Neben „Lanz“ geben die „Fernsehmacher“ auf ihrer Webseite auch NDR-Talkshows und solche auf Privatsendern als Referenzen an. Reitschuster erklärt, die Polit-Talksendungen nach dem Fund auf der Homepage der Lanz-Produktionsfirma „nochmal mit ganz neuen Augen“ zu sehen:

„Für diese Selbst-Entlarvung muss man den ‚Fernsehmachern‘ eigentlich dankbar sein. Sie erinnern anschaulich daran, dass uns im Fernsehen eine künstliche Realität vorgespiegelt wird. Leider recht erfolgreich.“

Daß das Publikum handverlesen ist, kam spätestens damals mit der Kameraaufnahme heraus die Karten mit Bildern in der Hand des Moderators zeigte. Wie lange das schon so geht? Gesichert kann ich aus einer glaubhaften Quelle sagen, mindestens seit 10 Jahren! Vollkommen politisch unbefleckte Kräfte haben des öfteren schon erfolglos versucht in so ein Publikum zu kommen und damit haben wir den nächsten Beweis.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (9. Juli 2020, 16:41)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 13 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (09.07.2020), U179 (09.07.2020)

2

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:14

Über die Lügen, die die "Öffentlich-Rechtlichen" links verdrehten und verbreiten dürfen, berichtet der Focus.

Quelle >>>

Zitat

ARD Monitor: Staatswaltschaft spricht von krasser Falschberichterstattung

04. Februar 2020

Toter Syrer nach Brand in JVA Kleve: ARD Magazin "Monitor" verdreht Wahrheit, gibt angeblichen Zeugen 300€ für Gefälligkeitsaussagen, damit "die Story stimmt". Staatsanwaltschaft mit schweren Vorwürfen.

Wie „Focus-online“ kürzlich berichtet hat, konnten gleich zwei Fernsehmagazine des WDR in Zusammenhang mit einem Vorfall in der JVA Kleve durch einen staatsanwaltlichen Bericht der Verbreitung unwahrer Tatsachenbehauptungen überführt werden.

Hintergrund war ein selbstgelegter Zellenbrand, bei dem ein syrischer Migrant ums Leben gekommen ist. Laut Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Kleve haben Mitarbeiter der Sendung „Monitor“ einem Mithäftling des Verstorbenen nach dessen Angaben 300 Euro gezahlt, um ihm eine unzutreffende Aussage zum Tatablauf in den Mund zu legen. Weiterhin haben die Sendungen „Monitor“ und „Westpol“ versucht, der Justiz fälschlicherweise ein Mitverschulden am Tod des Häftlings anzuhängen.

Auch Äußerungen von Georg Restle, Leiter und Moderator von „Monitor“, wonach es sich bei dem verstorbenen Syrer um ein unbescholtenes Blatt handele, stellt „Focus online“ klar: Der Inhaftierung gingen zahlreiche Gewalt-, Drogen- und sexuelle Delikte voraus; er sei ein „Problemfall“ gewesen.

Zur genannten WDR-Berichterstattung äußert sich der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien:

„Was die WDR-Magazine hier veranstaltet haben, ist ein weiterer Medienskandal. Ein Journalismus, der auf diese Art und Weise manipuliert, hat im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nichts zu suchen. Wenn der WDR nicht vollends seine Glaubwürdigkeit verlieren will, muss er jetzt personelle Konsequenzen ziehen und die verantwortlichen Personen, allen voran Georg Restle, umgehend entlassen.“
Der Focus Artikel ist wirklich lesenswert und ausführlich! :oben:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (9. Juli 2020, 16:21)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 14 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (09.07.2020), U179 (09.07.2020)

3

Donnerstag, 9. Juli 2020, 16:40

ARD Monitor: Staatswaltschaft spricht von krasser Falschberichterstattung

04. Februar 2020
Aber bei den Mainzelmännchen passiert das nicht oder? :Tadel:

ScienceFiles hat einen echten Schenkelklopfer vom ZDF! Der Sprecher Heinz Wolf bemerkt seinen grotesken Unsinn den er erzählt nicht. Die USA hat aktuell 334.174.765 Einwohner und der Sprecher Heinz Wolf erzählt den Gläubigen vor der Glotze 130.000.000 US Bürger sind tot. 8o Keiner hat s bemerkt, das über ein Drittel der US Bürger angeblich an Corona gestorben sein sollen. :Wand:

Zitat

[...]
Haben Sie es gehört:

“…bereits über 130 Millionen Menschen sind in den USA nach Infektion mit dem Virus gestorben..”
[...]
Der Versprecher bleibt bestehen.

  • 3 Millionen Infizierte, gemeint sind positiv Getestete;
  • Mehr als 60.000 Neuinfizierte gestern, also mehr als 60.000 positiv Getestete (die Anzahl der positiv Getesteten ist auch eine Funktion der Testhäufigkeit…);
  • Und bereits 130 Millionen Menschen, die an COVID-19 verstorben sind.

Heinz Wolf hat eben einmal 2/5 der Bevölkerung der USA eliminiert.

Dabei ist ihm offenkundig nichts aufgefallen.

Keine Warnlampe.

Keine Irritation.
[...]
Qualität von den GEZ Funkern hat eben seinen Preis! :ironie:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 13 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (09.07.2020), U179 (09.07.2020)

4

Dienstag, 1. September 2020, 08:34

ScienceFiles hat einen echten Schenkelklopfer vom ZDF! Der Sprecher Heinz Wolf bemerkt seinen grotesken Unsinn den er erzählt nicht. Die USA hat aktuell 334.174.765 Einwohner und der Sprecher Heinz Wolf erzählt den Gläubigen vor der Glotze 130.000.000 US Bürger sind tot. 8o Keiner hat s bemerkt, das über ein Drittel der US Bürger angeblich an Corona gestorben sein sollen. :Wand:
Die Wahrheit ist dann eher bescheiden ausgefallen.
Gerade einmal 9.210 von 180.000 US Bürger verstarben an Covid 19.
Die Sterberate der Betroffenen bei Covid 19 dem schweren Verlauf liegt bei 3,4% weltweit.
Beachtet die unterschiedlichen Gesundheitssysteme in den Ländern :!:
Bei der saisonalen Grippe beträgt die Sterblichkeitsrate übrigens 1% :!:

Gegen Dr. Fauci soll es schon eine versiegelte Anklageschrift in den USA geben.

Quelle 31. August 2020 >>>

Zitat

[...]
Am 3. März hatte der Generaldirektor der WHO mit seiner fehlerhaften Erklärung für Panik gesorgt. Dr. Tedros Ghebreyesus sagte: „Während viele Menschen weltweit eine Immunität gegen saisonale Grippestämme aufgebaut haben, ist Covid-19 ein neues Virus, gegen das niemand immun ist. Das bedeutet, dass mehr Menschen anfällig für eine Ansteckung sind,und einige werden schwer daran erkranken. Weltweit sind 3,4 % der gemeldeten Covid-19-Fälle gestorben. Im Vergleich dazu tötet die
saisonale Grippe im Allgemeinen etwa 1 % aller Infizierten.“

Diese Aussage löste jedoch weltweit eine Panik aus. Die Todesrate von 3,4 %, die der WHO-Direktor nannte, war falsch.
Tatsächlich entwickelte sich Covid-19 wie eine saisonale Grippe und die Todesraten entsprechen auch der einer Grippe. Dennoch gehörten Dr. Fauci und Dr. Birx, beides Berater des US-Präsidenten, auch zu jenen, die übertrieben hohe Sterblichkeitsraten im Zusammenhang mit dem Coronavirus verbreiteten. Damit brachten sie Trump dazu, einen Lockdown verhängen zu lassen. Fauci und Birx sagten voraus, dass 2,2 Millionen Amerikaner sterben würden, wenn kein Lockdown verhängt werde.

Heute gibt es genug Belege dafür, dass Birx und Fauci offensichtlich gelogen haben. Das CDC korrigierte vergangene Woche stillschweigend die Corona-Zahlen und gab nun an, dass nur 6 % aller Todesfälle, die dem Corona-Virus angelastet wurden, tatsächlich für den Tod der „Corona-Toten“ verantwortlich waren. 94 % aller „Corona-Toten“ starben
also nicht direkt an Corona, sondern an anderen, schweren Krankheiten. Nicht nur die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist verschwindend gering – das Virus seidabei, von alleine zu verschwinden.
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uebender« (1. September 2020, 14:03)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (01.09.2020), U179 (02.09.2020)

5

Dienstag, 1. September 2020, 18:45

Der Wochenblick >>> liefert eine andere Zahl mit definierten Zeitraum und Originalquelle >>> .
Auffällig eben wie immer schon angeführt und nicht neu, mit steigenden Alter sterben mehr Menschen.

Die Wahrheit von 334.174.765 US Bürgern sind 9.857 allein durch Covid 19 verstorben und davon sind fast 80 Prozent über 65 Jahre alt :!:

Der Vorwurf der Ärzte, die ganz offen sagten, das ist Politik und hat nichts mit Virengefahr zu tun. findet da ihre Bestätigung :!:

Zitat

1. September 2020

"An" oder "mit" Corona gestorben?
US-Gesundheitsbehörde: Corona nur bei 6 Prozent alleinige Todesursache
Die US Behörden CDC (Centers for Disease Control and Prevention) haben veröffentlicht, bei wie vielen vermeintlichen Corona-Toten ausschließlich das Sars-Cov-2 Virus als Todesursache ermittelt werden konnte. Es handelt sich um nur 6 Prozent. Alle anderen angeblichen Pandemie-Opfer hatten schwere Vorerkrankungen – im Schnitt wurden 2,6 weitere lebensbedrohliche Gründe für das Ableben protokolliert. Von den bis 22. August 164.280 Todesfällen in Verbindung mit einer Corona-Infektion blieben demnach 9.857 Verstorbene übrig, wo außer Corona keine andere Todesursache bekannt ist.

Im Abschnitt „Comorbidities“ der laufenden Veröffentlichung der CDC steht zu lesen: „For 6% of the deaths, COVID-19 was the only cause mentioned.“ Zu Deutsch: „Bei 6 Prozent der Todesfälle war bei 6 Prozent Covid-19 die einzige erwähnte Todesursache.“ Die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus zusammenhängenden Todesfälle wird in den USA nach folgendem Schlüssel festgelegt: „Deaths with confirmed or presumed COVID-19, coded to ICD–10 code U07.1″ Zu Deutsch: Todesfälle mit bestätigter oder vermuteter Covid-19 Erkrankung.

Fast 80 Prozent über 65 Jahre alt

Ebenso interessant ist der Altersschlüssel der sich aus dem Datenmaterial ergibt. 127.788 der Toten waren über 65 Jahre alt. Das sind 79,2 Prozent. Davon waren wiederum 93.454 älter als 75 Jahre – also 57,9 Prozent der im Zusammenhang mit Covid-19 protokollierten Todesfälle. 110.355 Personen der Verstorbenen litten an Herz-Kreislaufkrankheiten. Im Zeitraum der vorgeblichen Corona-Pandemie starben in den USA insgesamt 1.778.821 Menschen.[...}
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

9.857 echte Covid 19 Tote von 1.778.821 allen Toten mit oder ohne Corona bis zum 22. August diesen Jahres in den USA.

Ihr werdet alle verarscht:!: :!: :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (01.09.2020), U179 (02.09.2020)

6

Dienstag, 8. September 2020, 14:03

Ihr werdet alle verarscht :!: :!: :!:
Die geistigen Fähigkeiten derer, die das ZDF konsumieren, scheint sich auf frühkindlichen Niveau zu befinden oder die angeblichen Zuschauerzahlen sind eine Propagandalüge :!:

Peter Tschentscher, Arzt, medizinischer "Experte" der SPD, Bürgermeister von Hamburg sagt in der Sendung von Markus Lanz am 3.9., "das Corona-Virus ist kein Killer-Virus". Laut Saskia Esken, auch SPD, ist er dann auch ein Covidiot :!: 8o

Sei es drum, Tatsache ist, daß das ZDF auf YouTube die Aussage in der Zusammenfassung herausgeschnitten hat :!: So geht Lügen und Lückenpresse, mit Zwangsgeldern und die Erschaffung von falschen "mehrheitsfähigen" Wahrheiten.

Corona ist kein Killervirus Zitat Hamburgs OB Tschentscher bei Markus Lanz
2.270 Aufrufe
•05.09.2020


Original ZDF
Tschentscher über die Corona-Politik | Markus Lanz vom 03. September 2020
82.543 Aufrufe
•04.09.2020


2.270 Aufrufe für Wahrheit und 82.543 Aufrufe für Lückenpresse :!:

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (08.09.2020), U179 (08.09.2020)

7

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 19:42

Rechtsanwalt Steinhöfel hat es wieder getan :!: 8o :thumbsup: Kleeblatt
Steinhöfel klagte und gewann gegen den NDR wegen einer "Falschbehauptung" bei der der Normalbürger vorsätzliche rufschädigende Lüge sagen würde.
Da sich der NDR trotz Mahnungen nicht Willens zeigte die Kosten zu begleichen pfändete Steinhöfel nun das Konto vom Beitragsservice :!: :thumbup:
Meines Wissens ist das das Konto solange eingefroren bis die Schuld getilgt wurde. :Applaus:

Quelle >>>

Zitat

Steinhöfel pfändet GEZ wegen falschen ARD-Faktencheck

08. Oktober 2020
[...]
Am 30. Juni dieses Jahres veröffentlichte tagessschau.de im Format „ARD-Faktenfinder“ einen Beitrag mit dem Titel „Zweierlei Maß bei ‚Corona-Rebellen'“,

Es ging um die Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (Kurz: MWGFD). Im Vorstand sitzen unter anderem die Wissenschaftler Sucharit Bhakdi und Stefan Homburg.

Der ARD Faktenfinder behauptete, dass der Verein eine ganzseitige Anzeige für viel Geld bei der FAZ kaufen wollte. Damit sollte Stimmung gegen den Verein gemacht werden, der das Geld der Mitglieder angeblich für solche Aktionen verschwendet.

Problem nur: das stimmt nicht. Ausgerechnet der ARD-Faktenfinder mit falschen Fakten.

Steinhöfel klagte und gewann. Doch bis jetzt ist die federführende Anstalt NDR die Prozess-Kosten schuldig, die nach Aussagen des Anwalts auch trotz Mahnungen nicht beglichen wurden.

Deshalb wendet sich der Hamburger Anwalt nun an den Beitragsservice um an sein Geld zu kommen.

Steinhöfel äußert sich gegenüber MEEDIA wie folgt zum Vorgehen: „Der Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Anstalten geht mit Kontopfändungen und Gerichtsvollziehern gegen säumige Beitragspflichtige vor. Nun haben wir den Spieß einmal umgedreht und das Konto des Beitragsservice gepfändet.“
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (08.10.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 842

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 12192

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. November 2020, 13:42

GEZ-Debatte in Sachsen-Anhalt eskaliert

:diablo: :diablo: :diablo:

Vor der entscheidenden Abstimmung über einen höheren Rundfunkbeitrag in Deutschland sorgt die Uneinigkeit in der Koalition in Sachsen-Anhalt für viel Redebedarf.
Die Situation sorgt auch über die Grenzen Sachsen-Anhalts hinaus für Wirbel.

:diablo: :diablo: :diablo:

Es geht um den Rundfunkbeitrag.

Sachsen-Anhalts AfD hat die Möglichkeit, sowohl die schwarz-rot-grüne Landesregierung als auch die CDU auf Bundesebene in Turbulenzen zu bringen.
Und weil in Magdeburg die Koalitionsparteien sp D und Grüne für eine Anhebung sind, wäre ein Veto gegen die Maßnahme für die CDU-Fraktion nur mithilfe der AfD möglich.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Wir brauchen einen starken Rundfunk - koste was es wolle um rechtslastige Tendenzen im Keim zu ersticken.

Der Status des veröffentlichenden Rundfunks muß mit den steigenden Gebühren auf einem Level gehalten werden, damit das Desinteresse des Konsumenten am öffentlichen Rundfunk als allseitiger Schwenk der Gesellschaft nach rechts als Begründung aufrechterhalten werden kann!

:diablo: :diablo: :diablo:

Rundfunkbeitrag: CDU im Widerstand



*************************************************

Zitat

GEZ-Streit: Der Druck gegen die CDU in Sachsen-Anhalt wird erhöht

Ohne den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk würde wohl keiner mehr wissen, wer oder was die SPD ist. Von daher ist es nur logisch, dass die Asozialisten alle dafür tun, dass die Staatspropaganda weiterhin mit dem Geld der Bürger geölt wird.

Der Streit im Landtag von Sachsen-Anhalt um die Erhöhung des Rundfunkbeitrags belastet das Verhältnis zwischen CDU und SPD zunehmend auch auf Bundesebene. „Die CDU übernimmt in Teilen die negative Rhetorik der AfD gegenüber den Medien und redet die Öffentlich-Rechtlichen absichtlich schlecht“
„Das ist unterste Schublade.“

Eine Regierungspartei dürfe sich „nicht so gegen unser freies Mediensystem stellen“, sagte der Sozialdemokrat.

Klingbeil sagte, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) habe den Staatsvertrag im Kreis der 16 Bundesländer mitgetragen. „Jetzt muss er auch gemeinsam mit Parteichefin Kramp-Karrenbauer die Verantwortung in seinem Laden dafür übernehmen.“

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Berlin will Züge kaufen...// Streit um GEZ-Erhöhung?

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (27.11.2020)

matty

Erleuchteter

Beiträge: 6 842

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Wohnort: Deutsches Reich!

Danksagungen: 12192

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 13:02

Sa/An meutert gegen die Zwangsgebühr GEZ.

:diablo: :diablo: :diablo:

Auch im mit guten Nachrichten nicht gerade reich gesegneten Jahr 2020 gibt es hin und wieder noch kleine Lichtblicke.
Die Ankündigung, nicht für die Rundfunkgebührenerhöhung um 86 Cent auf 18,36 Euro pro Monat zu stimmen, hatte für schwere Verwerfungen in der schwarz-rot-grünen Chaos Koalition gesorgt.

:diablo: :diablo: :diablo:

Das ist zunächst einmal eine gute Nachricht, wenn der Koalitionsvertrag platzt.

Dann wäre theoretisch auf Grund der tatsächlichen Möglichkeit ein schwarz/blau die Konsequenz.
Hoffentlich bleibt die CDU-Fraktion in Sachsen-Anhalt standhaft. Fällt sie um, dann kann man sie in der Pfeife rauchen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Die Öffentlich Lügenden sowie die im Untergang befindliche Schmierende Zunft haben den Auftrag die Bevölkerung ohne Einschränkungen zu Informieren.
Und um den „Informationsauftrag“ zu erfüllen braucht man keine Erhöhung der Gebühren, dass kann man auch durch Einsparung an anderer Stelle.
Für den gesendeten Müll müssten normalerweise die Zuschauer entschädigt werden.


:diablo: :diablo: :diablo:

Sachsen-Anhalt: Grüne drohen der CDU wegen Rundfunkbeitrag mit Koalitionsbruch



********************************************************

Zitat

Sachsen-Anhalt: Keine Einigung im Koalitionsstreit über Rundfunkbeitrag

Der Streit um die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags belastet weiter die Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt. Der Koalitionsausschuss in Magdeburg blieb ohne Ergebnis.

Die CDU bleibt bei ihrem Nein zu einer Beitragserhöhung. Eine von den Koalitionspartnern vorgeschlagene Verschiebung der Sitzung des Medienausschusses am Mittwoch, der eine Empfehlung für die Landtagsabstimmung Mitte Dezember erarbeiten sollte, lehnten die Christdemokraten ab.

SPD, Grüne und Linke wollen Gebührenerhöhung zustimmen

Die Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt gerät wegen des Streits um den Rundfunkbeitrag immer tiefer in eine Krise. Hintergrund ist die Ankündigung der CDU-Fraktion, gegen den Medienänderungsstaatsvertrag zu stimmen, dessen Kern die Beitragsanhebung ist.

CDU fordert Nachverhandlungen

Die CDU begründete dies unter anderem mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie für Privathaushalte und Unternehmen. Deshalb seien Nachverhandlungen gebote

Damit der Rundfunkbeitrag zum 1. Januar wie geplant um 86 Cent auf 18,36 Euro steigen kann, ist ein einstimmiger Beschluss aller Länderparlamente nötig. Das würde die CDU in Sachsen-Anhalt mit einem Nein boykottieren.

Raab: Ohne Erhöhung droht Unterfinanzierung

Sollte der Vertrag nicht bis Jahresende von allen Ländern ratifiziert werden, werde er „gegenstandslos“. Dies würde zu einer Unterfinanzierung der Sendeanstalten führen.

Quelle!>>>


:diablo: :diablo: :diablo:

Rundfunkbeitrag ( GEZ ) umgehen und keine GEZ Gebühren bezahlen – Kein GEZ zahlen / GEZ abmelden

Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender (02.12.2020)

10

Sonntag, 10. Januar 2021, 19:43

1. September 2020

"An" oder "mit" Corona gestorben?
US-Gesundheitsbehörde: Corona nur bei 6 Prozent alleinige Todesursache
Die US Behörden CDC (Centers for Disease Control and Prevention) haben veröffentlicht, bei wie vielen vermeintlichen Corona-Toten ausschließlich das Sars-Cov-2 Virus als Todesursache ermittelt werden konnte. Es handelt sich um nur 6 Prozent. Alle anderen angeblichen Pandemie-Opfer hatten schwere Vorerkrankungen – im Schnitt wurden 2,6 weitere lebensbedrohliche Gründe für das Ableben protokolliert.
Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.


Die CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gibt eine aktuelle Statistik heraus.
Im Prinzip hat sich fast nichts geändert außer das die Zahl von 2,6 auf 2,9 stieg :!:
Schaut man sich die Altersgruppe der Verschiedenen an so wundert das einen nicht wirklich denn die Mehrheit hat in dem Alter Herz Kreislaufprobleme :!:

Quelle >>>

Zitat

[...]
Nun hat die Behörde die Zahlen der Corona-Toten in den USA vom 4. Januar 2020 bis zum 2. Januar 2021 ausgewertet: Covid-19 ist nach wie vor lediglich bei 6% der als „Corona-Toten“ gehandelten Fälle die alleinige Todesursache. In allen anderen Fällen bestanden Begleiterkrankungen!
Hatten die bis zum 22. August 2020 erhobenen Daten noch ergeben, dass im Schnitt 2,6 weitere lebensbedrohliche Erkrankungen und Todesursachen protokolliert worden waren, ist diese Zahl bei der aktuellen Auswertung sogar gestiegen: Sie liegt jetzt bei 2,9.
Das bedeutet, dass bei den als Corona-Toten gezählten Personen aufgerundet 3 weitere schwere Krankheiten vorlagen, die zu ihrem Ableben geführt haben.

Häufig diagnostiziert worden waren beispielsweise verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Fast ein Drittel der Toten über 85 Jahre alt
[...]
Doch die Zahlen zeigen allzu deutlich, dass Covid-19 kein triftiger Grund für die Zerstörung demokratischer Grundordnungen ist.
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty (11.01.2021)

Thema bewerten