Sie sind nicht angemeldet.

Manuela4

Schüler

  • »Manuela4« wurde gesperrt
  • »Manuela4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 9. November 2012

Wohnort: wird noch nicht verraten ;)

Beruf: ich arbeite das reicht erst einmal

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. März 2013, 18:57

Ist impfen notwendig?

Ist impfen notwendig?

Zitat

Beim Thema Impfen wird viel gestritten, Fakten kann man sich im Netz sowie in zahlreichen Büchern holen.
Die Entscheidung dafür oder dagegen müssen die Familien jedoch allein treffen.[...]
Quelle

Sven

Fortgeschrittener

  • »Sven« wurde gesperrt

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Wohnort: Thüringen

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. März 2013, 11:20

Ich habe mich in den letzten Woch damit beschäftigt, es gibt dazu Videos von der AZK, kann ich jedem empfehlen.

Mein Fazit wenn man das sieht, dann ist das Impfen für einen geschichte!!

Es gibt nicht einen einzigen Beweis das Impfen etwas bringt!

Die Folgen einer Erkrankung bei Nichtimpfen sind überschaubar, ABER die
Nebenwirkungen des Impfen sind imens und teils nicht absehbar.

Beispiel: alle heutigen Impfmittel werden auf HELA Zellen gezüchtet, das
heißt man züchtet diese Impfmittel auf extrm schnell wachsenden
KREBSZELLEN!!!

Diese sind auch im Serum nachweisbar!!

Im Serum sind dann noch div. Nerfengifte und zB quecksiler enthalten,
was gerade bei Kleinkindern zu extremen Schäden führen kann!!

Vom Impfen hat nur einer was und das ist die Industrie!!! ZB Impfung bei
Kleinkindern, dadurch kann das Aufmerksamkeitdefizitsyndrom enstehen,
dafür verschreiben sie dann ein Medikament, welches schlecht verträglich
ist und dafür gibt es ein Mittel gegen die Nebenwirkungen.............!

Also man sieht, es gewinnt nur einer!!

Schaut Euch die Filme an, es hilft bei der Entscheidungsfindung!


Dazu hier zwei Videos:

Forenberg.deVideo  YouTube


und

Forenberg.deVideo  YouTube


Gruß Sven

Lynagh

Meister

Beiträge: 2 011

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Wohnort: Holland

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. März 2013, 15:36

Ich lasse mich nie impfen gegen Grippe und habe auch nie eine wirkliche Grippe gehabt ...
Ob Impfungen notwendig sind oder nicht kann man nicht so einfach beantworten.
Viele sind sicher nicht notwendig aber die Produzenten wollen diese verkaufen und gegenwärtig weiß man ja nicht wozu alle diese "modernen" Impfungen dienen und was in ihnen steckt.
Wir leben in einer verlogenen Welt wo der Mammon herrscht.
Es existiert sicher keine Empathie mit wem auch immer und sicher kein Altruismus.
Alles hat seinen Preis....
***NEC ASPERA TERRENT***


Nil admirari prope res est una, solaque quae possit facere et servare beatum
= sich über Nichts zu wundern ist wohl das Einzige, was einen glücklich machen kann und bleiben läßt
(Horatius)

Sima

Profi

Beiträge: 1 174

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: in einem kleinen Dorf, nahe Lutherstadt Wittenberg

Beruf: Ind.-Kfm., Rentner

Hobbys: mein Mann, meine Familie: meine 2 "KInder" m. Familien (mit 5 tollen Enkeln) Politik, Garten&Haus, Bücher, natürlich mein PC :),

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. März 2013, 14:20

Aluminium

soll auch in Impfstoffen sein.

Für die Erforschung für Alu werden keine Fördermittel bereitgestellt, weil nicht sein darf, was bewiesen werden könnte; zumindest aber zum Teil schon bewiesen wird, aber weltweit totgeschwiegen wird. Zum Beispiel, daß Alu auch Alzheimer bewirkt. Die Beweise resultieren aus einer Französichen Studie.

Alu ist in vielen Pflege-/Kosmetikprodukten, wie Deosprays, Crems und selbst in Zahnpasta.

Seltsam ist, daß die aus den Folgen der in der Anzahl fortschreitenden Alzheimererkrankungen resulierenden Maßnahmen bereits quasi festestehen und damit in Planungen gerechnet wird, statt in der Fragestellung: warum vermehrt sich diese Erkrankung, wie auch andere Erkrankungen/Symptome? Das liegt ja nicht an der Altersentwicklung, sondern auch daran, daß zu viele künstliche Stoffe, wie Arzeneimittel, Plaste und Elaste und dieses Alu so vermehrt in kleisnten Partikeln in die Umwelt, sprich auch Trinkwasser gelangt. Gerade bei Trinkwasser sind vermehrt/häufig Alufilter im Einsatz.

Alu ist ein Leichtmetall, welches trotz des großesn Vorkommens in keiner Nahrungskette oder Besiedlung vorkommt. Es werden auch keine Kenntnisse in Bezug auf die Biologie veröffentlicht, im Gegensatz zu beispielsweise Eisen, Kupfer oder Blei. Alu ist und bleibt wohl vorläufig das große Unbekannte, wenn wir nicht die Erforschung fordern, da es ja so sehr vielfälig (aber unerforscht) in unserem Leben eingesetz wird.
In der Ruhe liegt die Kraft.

Thema bewerten