Sie sind nicht angemeldet.

  • »Thuathasonn« wurde gesperrt
  • »Thuathasonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 7. Mai 2008

Wohnort: Allgäu

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Februar 2010, 17:03

Würden Onkologen und andere Ärzte Chemo machen?

Hier eine Interessante Mitteilung über Krebsbehandlung.

http://whale.to/cancer/quotes1.html

erschreckend . . . Therapie nennt man das . . .

Zitat

John Robbins:

· "Percentage of cancer patients whose lives are predictably saved by chemotherapy - 3%
die durch Chemotherapie "geretteten" Krebspatienten nur ~3%

· Conclusive evidence (majority of cancers) that chemotherapy has any positive influence on survival or quality of life - none.
kein positiver Effekt auf Überleben oder Lebensqualität bei den meisten Krebsarten

· Percentage of oncologists who said if they had cancer they would not participate in chemotherapy trials due to its "ineffectiveness and its unacceptable toxicity" - 75%
75% der Onkologen würden es selbst nicht bei sich anwenden

· Percentage of people with cancer in the U.S. who receive chemotherapy - 75%.
75% der US-Krebspatienten bekommen es

· Company that accounts for nearly half of the chemotherapy sales in the world - Bristol-Meyers Squibb.
Bristol-Meyers Squibb ist die Firma die fast 50% aller Chemos anbietet

· Chairman of the board of Bristol-Meyers - Richard L. Gelb.
der Chef heißt Richard L. Gelb.

· Mr. Gelb's other job: vice chairman, board of overseers, board of managers, Memorial Sloan-Kettering Cancer Center, World's largest private cancer treatment and research center.
sein anderer Job: Vicechef der größten privaten Krebsklinik

· Chairman, Memorial Sloan-Kettering's board of overseers, board of managers - John S. Reed.
der Chef der größten privaten Krebsklinik ist John S. Reed

· Reed's other job - director, Philip Morris (tobacco company).
Reed ist auch Chef des Tabakkonzern Philip Morris.

· Director, Ivax, Inc., a prominent chemotherapy company - Samuel Broder.
S. Broder ist Chef einer Chemo-Firma.

· Broder's other job (until 1995) - executive director, National Cancer Institute."from Reclaiming Our Health: Exploding the Medical Myth and Embracing the Source of True Healing by John Robbins.
sein anderer Job - seit 1995 ist Direktor des nationalen Krebsinstituts . . .


Wenn man sich die Verflechtungen ansieht versteht man vielleicht . . .


Dein Mut sei Heldenhaft;
Deine Hingabe Vollständig;
Deine Liebe Grenzenlos!

Sundarasya Surupasya Subhasya ca Raksanaya Samajah

2

Dienstag, 16. Februar 2010, 19:47

Lieber Thuathasonn,

leider ist es mir nicht möglich, die interessante Mitteilung über Krebsbehandlung zu verstehen, weil diese in einer Sprache verfasst wurde, derer ich nicht ausreichend mächtig bin.
Da du offensichtlich den Inhalt verstehen kannst, würde ich dich bitten, eine für alle verständliche Übersetzung anzufügen.

Im Vorraus herzlichen Dank für deine Mühe.

M.k.G., U-34

"Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr den Nationalcharakter, die Eigenheit ihres Geistes und ihrer Sprache raubt."
- J. G. Herder -

  • »Thuathasonn« wurde gesperrt
  • »Thuathasonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 7. Mai 2008

Wohnort: Allgäu

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Februar 2010, 15:49

Als ich diese Auflistung bekam, fielen mir verschiedene Statistische
Untersuchungen ein, die sich auf die Erfolge der Allgemeinen Schulmedizinischen Behandlung der verschiedenen Krebserkrankungen beziehen.

Erstens ist diese Erfolgsrate dermaßen gering das man nur von Menschenversuchen sprechen kann. (Meine ureigenste Meinung)

Und zweitens zeigt meiner Meinung diese Aufstellung der Vernetzungen gewisser Leute warum das so ist.

Nur 3% der Krebspatienten die Chemo bekamen Überlebten.
Sie tauchen in den Statistiken als Geheilt auf. Wobei man wissen muß, daß als Geheilt gilt wer Fünf Jahre nach der Chemo noch lebt.
Wie er lebt ist gleichgültig, auch ob er mehr Tod als Lebendig ist zählt nicht. Und wenn er einen Tag nach diesen fünf Jahren stirbt, taucht er trotzdem als vom Krebs Geheilt in der Statistik auf. Auch wenn er nachweislich an Krebs starb.

Die Chemo Behandlung zeigt keinen positiven Effekt auf das Überleben oder einer besseren Lebensqualität des Krebspatienten auf.

Nach meinem Wissen sind nicht nur 75 % der Onkologen sondern 75% der Ärzte im Allgemeinen nicht bereit eine Chemotherapie bei sich selbst machen zu lassen, sollten sie an einem Krebs erkranken.
Sie würden stattdessen einen Naturheilarzt oder Heilpraktiker aufsuchen.
(Meinen eigenen Bekannten Naturheilärzten und Heilpraktikern nach, fragen bereits ungefähr 90 % der erscheinenden Ärzte nach der NGM)

Trotz einer sehr schlechten Erfolgsrate bekommen aber über 75 % der Krebserkrankten Chemotherapie.

Warum ist das so?

Frage: Vielleicht deswegen?

Bristol – Meyers Squipp stellt fast 50 % der benötigten Mittel zur Chemotherapie her.

Der Chef des Unternehmens heißt Richard L. Gelb

Herr L. Gelb ist gleichzeitig der Vizechef der größten privaten Krebsklinik.

Der Chef der größten privaten Krebsklinik heißt John S. Reed

Herr John S. Reed ist gleichzeitig auch der Chef des Tabakkonzerns
Philip Morris.

Ein Herr S. Broder ist der Chef von Ivax Inc. Auch ein bekanntes Unternehmen für Chemotherapeutische Behandlungsmittel.

Dieser Herr S. Broder ist seit 1995 Direktor des nationalen Krebsinstitutes der USA. Dieses Institut gibt unter anderen Empfehlungen für Krebsbehandlungen heraus.


Mögliche Zusammenhänge zwischen den gleichzeitig ausgeübten Arbeitsstellen der hier aufgeführten verschiedenen Herrn ist selbstverständlich reiner Zufall und kann in keinsterweise eine relevantes
zu möglichen Spekulationen in Richtung einer unseriösen Beeinflussung zu Gunsten einer Chemotherapie besitzen.


Dein Mut sei Heldenhaft;
Deine Hingabe Vollständig;
Deine Liebe Grenzenlos!

Sundarasya Surupasya Subhasya ca Raksanaya Samajah

Thema bewerten