Sonntag, 26. Januar 2020, 21:32 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

kleine_Heidin Weiblich

VuH-Unterstützer

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beiträge: 359

Danksagungen: 5666

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Deutsches Reich, Braunschweig

Guthaben: 2 241 Reichsmark

Stufe: 39 

Erfahrungspunkte: 1.619.200

Nächste Stufe: 1.757.916

1

Mittwoch, 1. April 2009, 11:12

Broschüre gegen sexistischen Sprachgebrauch

Die hochgelobte EU hat sinnvoll investiert: Nach Jahrhunderten der Diskriminierung und Ungleichbehandlung von Männern und Frauen bei der Bezeichnung in Amtsschreiben wurde ein Ausschuss gegründet, der die "sexistischen Wörter" wie Polizistin und Fahrer durch neutrale Begriffe wie Polizeikraft und fahrendes Personal ersetzen sollte. Diese Arbeitsgruppe wurde durch acht (!) Vizepräsidenten angeleitet und hat gestern, nach jahrelanger harter Arbeit, nun endlich die langersehnte 16-seitige Broschüre "Geschlechtergerechter Sprachgebrauch beim Europäischen Parlament" veröffentlicht. CDU-Europaabgeordnete Markus Pieper meint dazu völlig politisch unkorrekt: "Wir brauchen diese Bevormundung nicht. Hört auf mit dem Schwachsinn!"

Hurra EU! :ironie2:


(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 54 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

, anna77, Deutsches_Kind, Njörd, Thuathasonn, U-34, uebender

Thema bewerten