Dienstag, 18. Juni 2019, 04:58 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 36 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

uebender Männlich

Super Moderator

Registrierungsdatum: 12. Juni 2008

Beiträge: 7 271

Danksagungen: 74502

Stufe: 56 

Erfahrungspunkte: 29.246.767

Nächste Stufe: 30.430.899

1

Samstag, 12. November 2016, 12:33

Wohnungs und Hausenteignung zu Gunsten von " Flüchtlingen "

Hallo,
den älteren Mitteldeutschen wird der verniedlichende und zynische Begriff "Bodenreform" noch im Gedächtnis sein während der Westen es Lastenausgleich nannte.

Kapitalismus und Sozialismus die Seiten der gleichen Medaille die breite Masse zu enteignen.

Quelle (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Zitat

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.
Jean-Claude Juncker
Vor über einen Jahr hatten wir die Vorstöße sogenannter Volksvertreter schon einmal thematisiert doch die Masse schläft auch heute noch! (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Quelle (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Zitat

11. November 2016
Hamburg will Vermieter enteignen und Wohnungen zwangssanieren
HAMBURG. Ein Bezirkschef in Hamburg hat angekündigt, einen Vermieter zu enteignen und seine Wohnungen zwangssanieren zu lassen. Hintergrund ist ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Hamm, das laut Bezirkschef Falko Droßmann (SPD) seit 2012 leersteht. Nun sollen sechs Wohnungen saniert und zwangsvermietet werden. Die Kosten soll der Eigentümer tragen, berichtet die Welt.[...]
Der Vorstoß sei „ein Schritt, den wir bei Erfolg weiter beschreiten werden“. Grundlage für die Maßnahme sei das Wohnraumschutzgesetz, das 2013 verschärft worden war. Es ist der bislang erste Fall, in dem ein Bezirkschef derart gegen einen Vermieter vorgeht. „Wir machen das jetzt einfach“, betont er. Auch Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) wisse über die Pläne Bescheid.

Mietverein begeistert
[...]
Bestimmt wird der Stadt noch ein Kniff einfallen wie man über die Zwangsversteigerung bei Zahlungsunfähigkeit an die Immobilie "günstig" ran kommt! :diablo:

Maas, Schäuble & Co: "Flüchtlinge" kosten uns keinen Cent?????????

Update 12.06.2019 der Videobeweis wurde gelöscht wen wundert es?

Heiko Maas Steuergelder wegen Migration kosten niemanden etwas
Am 10.10.2016 veröffentlicht

" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Kommentar vom YouTubekanalbetreiber

Zitat

Dachte man mehr doof ginge es nicht, da verzapft BRD-Justizminister Heiko Maas: Kosten von Migration, Integration, Asyl werden niemanden wegenommen. „Die Milliarden für die Integration wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemanden weggenommen.“
Bei Maybrit Illner fantasierte Heiko Maas in bester Sozialistenmanier: die Milliarden für die Integration der Millionen Wirtschaftsflüchtlinge werden niemandem weggenommen, sie werden erwirtschaftet. Aha, von wem denn? Heiko Maas als Berufspolitiker hat nie einen Beitrag im Arbeitsleben geleistet, geschweige denn jemals in irgendeine Kasse eingezahlt, die er aber so gerne für Illegale plündert. Ach ja, von dem durchschnittlichen Dummdeutschen, der auch offensichtlich nichts lieber macht, als nur für andere arbeiten zu gehen, obwohl er nichts davon sieht, außer schlimmste Androhungen und Behördenwahnsinn, sollte er mal nicht funktionieren. Umvolkung auf Kosten des Steuerzahlers. Nehmen wir das neue ökonomische Gesetz der Unbegrenztheit der Ressourcen, das Heiko Maas gerade aufgestellt hat und über das die SPD nicht etwa den Schleier des Vergessens hüllt, nein, das die SPD in die Welt hinausschreit, damit jeder sieht: Wir stehen hinter dem Unsinn, den der Heiko erzählt. Nur für Heiko Maas sind Ressourcen unbeschränkt und mehr noch: sie sind nicht ausschließlich. Alles was in Deutschland erwirtschaftet wurde, ist für ihn ein kollektives Gut, das niemandem weggenommen wird, wenn es anderen gegeben wird. Entsprechend sollte man erwarten, wenn das erste (und hoffentlich letzte) Gesetz der Ökonomie, das Heiko Maas je aufgestellt hat und aufstellen wird, zutrifft, dass die Milliarden, die für Flüchtlinge aufgewendet werden, auch allen anderen Bürgern in Deutschland zur Verfügung stehen. Das tun sie natürlich nicht. Die Aussage von Maas ist Blödsinn. Was man mit Sicherheit weiß ist, dass Ressourcen nicht einfach so vom Himmel fallen, sondern von Menschen erwirtschaftet werden. Der Strom kommt nämlich nicht nur aus der Steckdose, er muss auch irgendwie in die Steckdose kommen. Das vergessen Brachialsozialisten wie Heiko Maas gerne. Die, die dafür sorgen, dass Strom in Steckdosen kommt, nennt man gewöhnlich Arbeiter. Diese Arbeiter arbeiten und produzieren im Prozesse des Arbeitens etwas, Strom zum Beispiel. Wenn nun der Strom, den sie produziert haben, von Heiko Maas genommen wird, ohne dass er die Arbeiter dafür bezahlt, dann haben die Arbeiter umsonst gearbeitet, sie wurden um den Lohn für ihre Arbeit betrogen. Es wurde ihnen etwas weggenommen.
So ist das mit dem Geld, das für Flüchtlinge ausgegeben wird, auch. Es wird denen weggenommen, die es produziert haben. Aber nicht nur das Geld, das für Flüchtlinge ausgegeben wird, auch das Geld, das zur Finanzierung von Heiko Maas verschwendet wird, damit Maas Unsinn in die Welt bringen kann, den man nach der Aufklärung im 18. Jahrhundert nicht mehr für möglich gehalten hätte.

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 833 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty, U-179

Thema bewerten