Mittwoch, 15. August 2018, 21:03 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 38 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 4 977

Danksagungen: 27271

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 25 944 Reichsmark

Stufe: 51 

Erfahrungspunkte: 12.026.196

Nächste Stufe: 13.849.320

1

Samstag, 10. März 2018, 19:15

Radikale von Links - Die unterschätzte Gefahr!

Die RAF II Linksradikale Stadtguerilla und das Bunte System!

:diablo: :diablo: :diablo:

Kollateralschäden bei kriminellen Attacken kein Problem

In der Auswahl ihrer Ziele sind die kriminellen Linken, von denen viele parasitär von den Sozialleistungen eines Staates leben, den sie verabscheuen und bekämpfen, nicht zimperlich und nehmen auch Kollateralschäden in Kauf.

Zitat

Zitat:

„Wir hatten in Deutschland schon einmal solche Zustände. Damals war es der Rote Frontkämpferbund, der nun in der Antifa eine Nachfolgeorganisation gefunden hat.“


:diablo: :diablo: :diablo:

Es wird Zeit, dass ein vernünftige Deutsche Regierung diese Bande zur verfassungsfeindlichen Organisation erklärt und den Roten Saustall namens Antifa mit all seinen bisher von der br D als exterritoriales Gebiet behandelten Nestern ausmistet.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Die Prügelnde Versager-Truppen der ANTIFA ist eine Armee im Auftrag von Bunt Land auf Hilfsschulniveau!

*******************************************************************

Zitat

Linksterrorismus: Verfassungsschutz warnt vor Anschlägen auf staatliche Einrichtungen

Der Verfassungsschutz warnt vor Anschlägen durch Linksextreme auf staatliche Einrichtungen. Die Behörde beschreibt "eine aufgeheizte Stimmung" in der linken Szene.

Der Verfassungsschutz befürchtet weitere Anschläge durch Linksextrememisten auf staatliche Einrichtungen. Offenbar rächt sich die Linke-Bewegung an den Festnahmen nach dem G-20-Gipfel.

Innerhalb der Linken-Szene herrsche „eine aufgeheizte Stimmung“, schreibt der „Focus“ – und beruft sich dabei auf ein internes Papier des Verfassungsschutzes, das der Zeitung vorliegt.

Dem Bericht zufolge, würden sich Linksradikale zusehends als „Opfer staatlicher Repressionsmaßnahmen“ sehen. Vor allem seit dem G-20-Gipfel – nach den Ausschreitungen in Hamburg hat es Razzien, Festnahmen und Verurteilungen gegen gewalttätige Linksaktivisten gegeben.

Anschläge auf Polizei- und Justizgebäude

In der Silvesternacht kam es dann zu linksextremistische Anschläge auf Polizei- und Justizgebäude in Baden-Württemberg und Sachsen. Damals griffen rund 30 Vermummte den Sitz des Landeskriminalamts Baden-Württemberg mit Farbe an und sprühten die Parole „Linke Politik verteidigen“ auf die Fassade.
Eine Polizeibehörde in Tübingen, das Amtsgericht Nürtingen, sowie ein SPD-Büro und das Oberlandesgericht in Stuttgart waren Ziel weiterer Anschläge.
Ein Polizeiposten in Leipzig wurde neben Farbe auch mit Steinen beworfen.

Daher rechnet der Verfassungsschutz nun mit „weiteren Aktionen gegen staatliche Institutionen durch Linksextremisten“.



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Szene will Vergeltung für G20-Gipfel: Verfassungsschutz warnt vor linksextremen Anschlägen


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Radikale von Links - Die unterschätzte Gefahr


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 148 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender

Thema bewerten