Mittwoch, 26. September 2018, 16:45 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 2 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 5 062

Danksagungen: 29303

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 26 392 Reichsmark

Stufe: 51 

Erfahrungspunkte: 12.443.286

Nächste Stufe: 13.849.320

1

Samstag, 5. Mai 2018, 19:19

„Kontrollverlust“ Die Polizeiliche Kriminalstatistik!!!

Kripo-Beamter behauptet: Tatsächlich gibt es viel mehr Straftaten als Statistik zeigt!!!

:diablo: :diablo: :diablo:

Kriminelle Delikte durch Ausländer und Asylbewerber in Deutschland sind nicht wie oft behauptet „Einzelfälle“, sondern ein weit verbreitetes Problem, das die Sicherheitslage hierzulande erheblich beeinträchtigt.

Die Grenzen sind weiter offen, die Polizei überfordert und die Bundeswehr erst gar nicht einsatzfähig. Aber stören tut all das in Berlin niemanden.
Es ist unfassbar traurig, daß Deutschland, scheinbar ohne jede Gegenwehr, bald nicht mehr wieder zu erkennen sein wird.

:diablo: :diablo: :diablo:

Es ist schon erstaunlich wie es Politik und Medien immer wieder schaffen um die maßgeblichen Ursachen der Fehlentwicklung einen weiten Bogen zu machen.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Die Verantwortlichen sprechen von Einzelfällen das sie die komplette Kontrolle darüber verloren haben wird wieder in Einzelfällen aufgearbeitet.

**************************************************

Zitat

Kriminalbeamte: Kriminalitätsstatistik erfasst nur Bruchteil – und warum so viele Straftäter frei herumlaufen dürfen

Berlin– Neues zum Thema „Kontrollverlust“: Wenige Tage bevor Bundesinnenminister Horst Seehofer die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für 2017 vorstellt, gibt es erhebliche Zweifel an der Aussagekraft der Zahlen.

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz, sagte:

„Die tatsächlichen Fallzahlen liegen weit über den in 2017 registrierten Straftaten.
Die Wissenschaft geht aufgrund von Erkenntnissen aus der Dunkelfeldforschung und Hochrechnungen von jährlich mindestens 20 bis 25 Millionen Straftaten in Deutschland aus.“


Vorab war bekannt geworden, dass in der PKS von rund 5,76 Millionen registrierten Straftaten die Rede sein soll. Auch seien laut des Berichts die Polizeilichen Kriminalstatistiken unterschiedlicher Jahre kaum miteinander vergleichbar.

So habe es laut einer schriftlichen Anfrage des Berliner FDP-Abgeordneten Marcel Luthe allein in den letzten zehn Jahren 245 Änderungen an Begriffen und Definitionen in den „Richtlinien für die Führung der Polizeilichen Kriminalstatistik“ des Bundeskriminalamtes gegeben.

Der Vorsitzendes des Deutschen Richterbundes, Jens Gnisa, wertet die Ergebnisse zwar grundsätzlich positiv: „Weniger Wohnungseinbrüche zeigen beispielsweise, was sich durch eine richtige Reaktion des Staates und durch eine Bündelung von Ressourcen erreichen lässt.“

„Wenn die Justiz nicht länger der Flaschenhals bei der Strafverfolgung bleiben soll, brauchen wir rasch die im Koalitionsvertrag beschlossenen 2.000 Stellen für Richter und Staatsanwälte“, fordert er.

Nur so könnten die chronischen Personalsorgen in Gerichten und Staatsanwaltschaften schrittweise behoben werden.

Gnisa ergänzte, dass „immer wieder dringend Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen werden müssen, weil ihre Strafverfahren zu lange dauern. Das war zuletzt etwa 40 bis 50 Mal pro Jahr der Fall.“



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Terror in Nordrhein-Westfalen, Lügen über Kriminalität, DITIB, Korea, Weißhelme


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Alice Weidel: Geschönte Kriminalstatistik im bayerischen Wahlkampfjahr


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 22 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender

Thema bewerten