Donnerstag, 23. November 2017, 17:58 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 4 322

Danksagungen: 20213

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 22 460 Reichsmark

Stufe: 49 

Erfahrungspunkte: 9.297.779

Nächste Stufe: 10.000.000

1

Montag, 13. November 2017, 18:58

Die ANTIFA RAF in der br D!!!

Ex-RAF-Trio drei Monate nach jüngster Tat weiter abgetaucht!!!

:diablo: :diablo: :diablo:

Dritte Generation Ermittler vermuten gesuchtes ehemaliges RAF-Trio im Mittelmeerraum

Konkret geht es um Ernst-Volker Staub (63), Burkhard Garweg (49) und Daniela Klette (59), die zur sogenannten dritten Generation der RAF gehören, deren Terror im Jahr 1977 seinen Höhepunkt erreichtem.

Eins bleibt aber festzustellen: :diablo: :diablo: :diablo:

In der RAF waren klügere Leute als in ihrer politischen Nachfolge der ANTIFA.
Mittlerweile haben hier in Schland die RAF- ANTIFA der IV Generation längst das Zepter
ergriffen und drangsaliert ein ganzes Volk!


Eins bleibt aber zu sagen: :diablo: :diablo: :diablo:

Die Antifa hat eine Darmwindung mehr als eine Ente um nicht auf die Straße schei :zensiert: zu müssen.


******************************************************

Zitat

Abgetauchtes RAF-Trio: Neue Fahndung der Polizei

Das Landeskriminalamt Niedersachsen sucht mit neuen Fahndungsvideos nach ehemaligen Mitgliedern der Roten Armee Fraktion (RAF). Es sei nicht auszuschließen, daß die Linksterroristen Ernst-Volker Staub (63), Burkhard Garweg (49) und Daniela Klette (59) in Italien, Frankreich oder Spanien Unterschlupf gefunden hätten, teilten die Behörden am Montag mit.

Die ehemaligen RAF-Mitglieder, denen insgesamt neun bewaffnete Raubüberfälle zur Last gelegt werden, sind seit Jahrzehnten untergetaucht. Erst 2015 kam die Polizei wieder auf ihre Spur. Das Trio könnte sich derzeit im Mittelmeerraum aufhalten und jeweils zu den Raubüberfällen ins vertraute Norddeutschland angereist sein, vermuten die Fahnder.

Die Polizei geht von einem Netzwerk aus Gleichgesinnten wie die baskischen ETA oder den Roten Brigaden in Italien aus, auf das das sogenannte Rentner-Trio zurückgreifen könnte. Angeblich wurde Staub auf einem Campingplatz in Norditalien gesehen, eindeutig identifizieren konnten die Fahnder ihn jedoch nicht.

Außerdem könnten die drei sich in den Niederlanden aufhalten, wo bereits umfangreicher nach dem Trio gefahndet wurde. Ein bei der Fahrt über die Grenze nach Holland ausgeschaltetes Handy sowie der Schnipsel einer holländischen Zeitung in einem Tatwagen waren unter anderem der Grund.

Für einen Aufenthalt der Gesuchten im Ausland spricht nach Einschätzung der Ermittler, daß es trotz intensiver Fahndung bislang keinen entscheidenden Hinweis in Deutschland gab. Dennoch könnten die drei sich mit Hilfe von Unterstützern auch im Inland aufhalten. Die Gebiete um Bielefeld, Porta Westfalica und Osnabrück sind für die Polizei wegen dortiger Gebrauchtwagenkäufe durch das Trio von besonderem Interesse. Hier dürften die drei nach LKA-Angaben besonders häufig gewesen sein.



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Fahndung nach Ex-RAF-Terroristen in Niedersachsen - Überfall in Hildesheim


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Neue Tatvideos: Polizei erhöht Fahndungsdruck auf RAF-Trio


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender

Thema bewerten