Dienstag, 18. Juni 2019, 04:58 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

uebender Männlich

Super Moderator

Registrierungsdatum: 12. Juni 2008

Beiträge: 7 271

Danksagungen: 74502

Stufe: 56 

Erfahrungspunkte: 29.246.770

Nächste Stufe: 30.430.899

1

Freitag, 17. Mai 2019, 11:49

Die Deutschen sollen Flüchtlinge als Erben einsetzen der zweite Versuch!

Es ist eine ganz einfache Frage für einen Älteren Menschen der keine Angehörigen mehr hat jedoch Vermögenswerte hinterlässt.

Wer hat mich in meinen bisherigen Leben begleitet und mir mein Leben ermöglicht so das ich da angekommen bin wo ich bin?
War es ET, die Marsianer oder der Mann im Mond?

Wer nicht im permanent Ausland gelebt hat wird mit Sicherheit sagen können das dies seine eigenen Deutschen waren die mehr oder weniger für ihn da waren und ihm das Gemeinschaftsgefühl vermittelten.Deutschland ist reich, Deutschland geht es gut so geht Propaganda die an finstere Zeiten erinnert.
Selbst im Fernsehen kann man Sendungen mit Menschen sehen die in bitterster Armut leben, zur Tafel gehen oder gar unter der Brücke oder Obdachlosenheim schlafen müssen.

Während heute Deutsche Flaschensammler mit anderen Konkurrenten des Nachts um jede Pfandflasche wetteifert werden Häuser für sogenannte Flüchtlinge komplett möbliert errichtet, bezahlt von unseren Steuergeldern!
Die Mehrheit derer die ihr durch Rechtsbruch, Rechtsbeugung, gefälschte oder gar keine Papiere hier sind werden durch ihre fehlende Bildung dem Deutschen 400.000 € - 1.000.000 € in ihren Leben kosten!
Das Märchen vom Facharbeiter wurde so lange wie die Sau durchs Dorf getrieben bist es an Peinlichkeit nicht mehr zu ertragen war.
Tatsache ist 8 -10% der Einwanderer haben überhaupt eine Bildung, das bedeutet 90% sind faktische Analphabeten in ihrer eigenen Sprache!

Auch ältere Menschen werden schon aus Wohnungen raus geworfen denn es gilt Platz machen für "Flüchtlinge".
Die Mehrheit derer befindet sich hier durch Rechtsbruch und Rechtsbeugung, Klagen dagegen abgewiesen und eingestellt.

Sonntag, 22. November 2015, 12:52 kam der erste (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!) dreiste Vorstoß seitens der UNO die Deutschen sollen Flüchtlinge als Erben einsetzen der sich nun wiederholt! :kocht:

Die nächste Generationen sind nicht die Deutschen sondern die "Asylanten"!

Quelle pdf (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!) Sicherung [attach=405]>>>[/attach] Weltnetzauftritt (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Zitat

Checkliste zur Aufstellung von Vermögenswerten
(ausschließlich zu Ihrem privaten Gebrauch!)
Was, Wo, Wert, Wer soll erben
Sie erleichtern sich und Ihren Erben die Übersicht, wenn Sie eine Aufstellung machen, wo sich die folgenden Unterlagen befinden:
Testament oder Erbvertrag, Bankunterlagen, Schlüssel für ein Schließfach, Bankvollmacht, Versicherungsunterlagen, Mietverträge, Mitgliedschaften in Vereinen etc.
Um eine Übersicht über vorhandene Vermögenswerte zu erhalten, können Sie folgende Liste benutzen:

Bankkonten/Sparguthaben
Wertpapiere
Bausparverträge
Versicherungen
Immobilien
Sonstige Werte
(z.B. Auto, Schmuck, Antiquitäten etc.)

Antwortschein

Bitte ausfüllen und im beiliegenden Antwortbriefumschlag zurücksenden an:
UNO-Flüchtlingshilfe

Ulrike Maas
Wilhelmstr. 42
53111 Bonn

Vertraulich

Ich möchte helfen, die Not von Flüchtlingen zu lindern, damit sie eine Chance für einen
Neuanfang erhalten.
Deshalb unterstütze ich die UNO-Flüchtlingshilfe in meinem
Testament in folgender Weise:

Ich bin an einem persönlichen Gespräch interessiert.
Bitte rufen Sie mich an.
Ich würde gerne folgende Fragen mit Ihnen besprechen:

Nun haben wir aber den 17.05.2019 und da kann man es doch noch mal probieren oder? :diablo:

Quelle (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Zitat

UNO will an deutsche Testamente ran, um Flüchtlingen zu helfen

16. Mai 2019

Die UNO-Flüchtlingshilfe versucht, an das Erbe alter Menschen ranzukommen, um Flüchtlingen zu helfen: "Mit einem Testament zugunsten der UNO-Flüchtlingshilfe trägt Ihre Hilfsbereitschaft langfristig Früchte."

Mit Anzeigen wirbt die UNO-Flüchtlingshilfe um das Erbe betagter Menschen. Auf der Webseite (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!) von Verstorbenen, die ihr Geld dem edlen Zweck vermacht haben.

Ausdrücklich wird auch eine (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!) angeboten, damit der Nachlass in die richtige Kasse fließt:

"Setzten Sie die UNO-Flüchtlingshilfe e.V. als Erbin ein, dann

  • kümmern wir uns um die Bestattung in Ihrem Sinne.
  • lösen wir Ihr Haus oder Ihre Wohnung auf und kündigen Verträge, z.B. Versicherungen.
  • beachten wir Ihre Auflagen im Testament, wie z.B. Grabpflege.
  • fällt keine Erbschaftsteuer an.

Mit einem Testament zugunsten der UNO-Flüchtlingshilfe trägt Ihre Hilfsbereitschaft langfristig Früchte.

Wir helfen Ihnen:

  • Möchten Sie ein handschriftliches Testament schreiben, erläutern wir Ihnen, worauf zu achten ist.
  • Ein notarielles Testament gibt Sicherheit. Gern senden wir Ihnen Listen von Notaren und Rechtanwälten in Ihrer Nähe.
  • Ihr vorhandenes Testament möchten Sie ändern? Wir unterstützen Sie bei einer Änderung."

[...]
Was die "Hilfsorganisation" offensichtlich nicht bedenkt: Wird ein Testament angenommen, haftet der Erbnehmer auch für mögliche Schulden des Erblassers.

Danke an MMnews für die Öffentlichkeitsarbeit!


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty

Thema bewerten