Mittwoch, 26. September 2018, 16:45 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 2 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 5 062

Danksagungen: 29303

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 26 392 Reichsmark

Stufe: 51 

Erfahrungspunkte: 12.443.285

Nächste Stufe: 13.849.320

1

Dienstag, 22. Mai 2018, 20:43

Korruption ist ein schmutziges Wort bis zum Ende des Systems!

Die Buntland Schmierlinge des Systems!!!

:diablo: :diablo: :diablo:

Waffenhersteller - Bestechungsvorwürfe gegen Heckler & Koch - Zahlungen gingen in Wahlkreis von Volker Kauder

Der Waffenproduzent „Heckler & Koch“ soll Bundestagsabgeordnete bestochen haben, um Genehmigungen für Waffenexporte zu beeinflussen.
Auch der CDU-Fraktionschef Genosse Volker Kauder, steht im Mittelpunkt der Ermittlungen.

:diablo: :diablo: :diablo:

Und da sollen die Bürger den etablierten Politikern und Parteien noch vertrauen.
Jetzt weiß man es schwarz auf weiß, daß unsere Bunten Parteien bestechlich sind.


Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Corruptio est nisi sordida verba ad finem est ratio
(Korruption ist ein schmutziges Wort bis zum Ende des Systems)


************************************************************

Zitat

Heckler & Koch-Bestechungsvorwürfe – Spenden gingen an FDP, SPD und den CDU-Wahlkreis von Volker Kauder

Der Waffenhersteller Heckler & Koch soll versucht haben, Bundestagsabgeordnete mit Geldspenden zu bestechen. Das berichtet das ARD-Politik-Magazin "Report Mainz".

Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin.

Es sei nicht davon auszugehen, dass sie „in absehbarer Zeit“ abgeschlossen würden, sagte Heiner Römhild, ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. Heckler & Koch soll 2009 und 2010 angeblich versucht haben, Bundestagsabgeordnete mit Geldspenden zu bestechen, um die Ausfuhr von Sturmgewehren nach Mexiko positiv zu beeinflussen.

Das Unternehmen hatte 2011 informiert, dass es an CDU, FDP und SPD gespendet hatte, darunter an den CDU-Kreisverband Rottweil, dem auch Unionsfraktionschef Volker Kauder angehört. Es sind Tausende Euro geflossen. Zuerst berichtete „Report Mainz“ am Dienstag über die andauernden Ermittlungen.

Waffenhersteller wendet sich an Volker Kauder

Dem „Report Mainz“ zufolge hat sich drei Wochen nach der Überweisung der damalige Geschäftsführer von Heckler & Koch schriftlich an Volker Kauder gewandt. Er bat Kauder offenbar darum, ihn bei der Erteilung einer lang erwarteten Exportgenehmigung nach Mexiko zu unterstützen.

Ob und welche Auswirkungen die Geldspenden auf die Genehmigungspraxis der Behörden hatten, ist derzeit nicht bekannt.

Staatsanwaltschafts-Sprecher Römhild sagte
„Die Staatsanwaltschaft Stuttgart führt ein Ermittlungsverfahren gegen ehemalige Mitarbeiter von Heckler & Koch wegen des Verdachts der Bestechung von politischen Verantwortlichen. So sollen in den Jahren 2009/2010 politische Verantwortliche bestochen worden sein mit dem Ziel, diese bei der anschließenden Entscheidung über die Genehmigung von Waffenexporten im Sinne von Heckler & Koch zu beeinflussen.

Dieses Ermittlungsverfahren dauert noch an.“

2010 wurden die Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen illegaler Ausfuhr von Sturmgewehren nach Mexiko eingeleitet. Das hatte zu einem Ausfuhrverbot von Waffen des Rüstungskonzerns nach Mexiko geführt. Das Geschäft kam dementsprechend nicht zustande.



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Hat Heckler & Koch Politiker bestochen?


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Bestechungsvorwürfe gegen Politiker - Statement von Jürgen Grässlin


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 22 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender

Thema bewerten