Mittwoch, 15. August 2018, 21:03 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 4 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 4 977

Danksagungen: 27271

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 25 944 Reichsmark

Stufe: 51 

Erfahrungspunkte: 12.026.198

Nächste Stufe: 13.849.320

1

Mittwoch, 2. Mai 2018, 10:33

Dann sollten wir die Truppe lieber abschaffen!

Flieger der Bundeswehr: Offenbar nur vier "Eurofighter" kampfbereit!

:diablo: :diablo: :diablo:

Streitkräfte sind das Geld nicht wert, wenn sie nicht einsatzbereit sind.

Und bevor wir eine nicht gewollte, öffentlich regelmäßig verhöhnte und nicht einsatzbereite Truppe mit Milliarden Euro am Leben halten, sollten wir sie lieber abschaffen.

Zitat

Zitat:

Der frühere General und Sicherheitsberater Erich Vad erläutert, warum die Bundeswehr einen Zustand erreicht hat, der stets ein Traum der westdeutschen Linken war.
Und das, obwohl das Verteidigungsministerium seit zwölf Jahren in der Hand der Union ist.


:diablo: :diablo: :diablo:

Sollte der "Russe", der ja zur Zeit massiv als Feindbild neu aufgebaut wird ernst machen, zahlen wir innerhalb von 24 Std. unsere Brötchen beim Bäcker in Rubel.
Überhaupt die Bunte Wehr noch als Armee zu bezeichnen ist eine gewagte These.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Ist das wirklich nur noch Inkompetenz oder hat es Putin geschafft, seine Agenten im Verwaltungsapparat der Bundeswehr unterzubringen.

*******************************************************************

Zitat

Massive technische Probleme legen Eurofighter lahm

Die Bundeswehr hat offenbar massive Probleme mit der Einsatzbereitschaft ihrer Kampfjets vom Typ "Eurofighter".

Die Bundeswehr hat nach einem „Spiegel“-Bericht massive Probleme mit der Einsatzbereitschaft ihrer Kampfjets vom Typ „Eurofighter“. Wegen technischer Schwierigkeiten beim Selbstschutzsystem seien nur rund zehn Jets für echte Einsätze startklar.

Weil die Luftwaffe nur über kleine Bestände an Bewaffnung für den „Eurofighter“ verfüge, könnten derzeit sogar nur vier Jets für reale Missionen eingesetzt werden, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf interne Berechnungen der Luftwaffe.
Deutschland könne wegen der mangelhaften Einsatzbereitschaft seine militärischen Zusagen an die Nato nicht mehr erfüllen. Bei der Nato habe Berlin insgesamt 82 Jets für Krisenfälle zugesagt.

Die Bundeswehr habe auf Anfrage die neuen technischen Probleme bestätigt, allerdings nicht die konkreten Zahlen.

Diese seien als geheim eingestuft.

Ein Sprecher sagte, man arbeite mit Hochdruck an einer Lösung.



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Nur vier Flieger kampfbereit?: Technische Probleme lähmen Eurofighter


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Deutsche Tornados zu alt für die Nato

Einem Medienbericht zufolge entsprechen ihre Kampfjets nicht mehr den aktuellen Nato-Standards. Eine Modernisierung würde Millionen kosten.

:diablo: :diablo: :diablo:

Bundeswehr: Nur jeder vierte Tornado ist einsatzfähig


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 24 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender

Thema bewerten