Dienstag, 18. Juni 2019, 04:58 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 5 623

Danksagungen: 52885

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 29 384 Reichsmark

Stufe: 52 

Erfahrungspunkte: 15.309.653

Nächste Stufe: 16.259.327

1

Freitag, 22. Februar 2019, 14:48

Der Zerfall der Europäischen Diktatur!

"Es gibt zwischen Herrn Orbán und mir keinerlei Schnittmengen"

:diablo: :diablo: :diablo:

Attacken von Viktor Orbán gegen EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und George Soros sorgen kurz vor der Europawahl für Streit.
Diese wortgewaltige Entrüstung ist ein sicheres Zeichen, daß Orban in ein Wespennest gestochen hat.
Warum setzt man sich nicht mit seinen Argumenten auseinander.

:diablo: :diablo: :diablo:

Jeder vernünftige Europäer kann selber einschätzen wer Recht hat die "barmherzige" deutsche Kanzelette, die durch ihre Flüchtlingspolitik das einst so schöne und Stolze Deutschland ins Chaos gestürzt hat, oder der "Aufrechte" Herr Orban, der sein Land vor so einem Chaos beschützen will.
Orbàn hat ein Prinzip, ich mache das, was dem ungarischen Volk hilft und nicht wie in Buntland, dort lautet das Prinzip rettet die Welt was danach kommt ist Alternativlos!

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

Jetzt geht es um das pure Überleben Europas und damit hat Orban Recht!
An euren Taten werdet ihr erkannt werden und das ist bei allen der Fall früher oder später aber ihr werdet gemessen und beurteilt nach euren Taten und das ist auch gut so.


************************************************************************

Zitat

EU: Wer Juncker und Soros kritisiert, wird einen Kopf kürzer gemacht

Erpressung gehört zu den gängigsten Mittel der EU-Faschisten, um Kritiker mundtot zu machen: Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber (CSU), hat dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán offen mit dem Ausschluss seiner Fidesz-Partei aus der konservativen Fraktionsgemeinschaft gedroht.

„Die Fidesz-Partei hat 13 Sitze im Europäischen Parlament. Bei einem Parlament von 750 Abgeordneten sind das nicht die Stimmen, die über die Zukunft Europas entscheiden werden“, sagte Weber auf die Frage, was ein Ausschluss der Orbán-Partei für das Wahlergebnis der EVP bedeute.

In Ungarn seien „indiskutable“ und „nicht vertretbare“ Entscheidungen getroffen worden. „Deswegen gehen wir mit aller Härte gegen dieses Land vor“, betonte Weber und stellte klar: „Viktor Orbán muss seine Richtung ändern, die er dort praktiziert.“ Die Grundsatzfrage sei, „ob wir alle klar sind“, die Grundwerte der Europäischen Union einzuhalten und durchzusetzen.

„Da gibt es für mich keinen Verhandlungsrabatt, auch nicht für den Viktor Orbán, innerhalb der EVP oder außerhalb der EVP“, sagte der CSU-Vize, der auch Europawahl-Spitzenkandidat der EVP ist.

Auch der Vorsitzende der luxemburgischen Christdemokraten (Christlich Soziale Volkspartei – CSV), Frank Engel, hat als erster christdemokratischer Parteichef nach der Kritik der ungarischen Regierung an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und den US-Milliardär George Soros den Ausschluss der Fidesz-Partei aus der Europäischen Volkspartei (EVP) gefordert.

So ein Verein hat in der EVP nichts verloren“, so Engel weiter. Fidesz sei eine „europafeindliche Partei“ geworden, deren Vorsitzender Viktor Orbán „aus seiner Obsession mit George Soros eine Politik des Hasses betreibt“, so der EU-Abgeordnete aus Luxemburg. Hoffentlich zeigt Ungarn der EU so schnell wie möglich den Stinkefinger



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Viktor Orban: Brüssel ist "neue Hochburg der Internationalen"


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Orban beim V4-Treffen: „Wollen keinen Anweisungen eines imperialen Machtzentrums folgen“


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 88 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

U-179, uebender

Thema bewerten