Freitag, 22. Februar 2019, 13:22 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 21 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 5 372

Danksagungen: 42196

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 28 057 Reichsmark

Stufe: 52 

Erfahrungspunkte: 14.005.211

Nächste Stufe: 16.259.327

1

Donnerstag, 8. November 2018, 14:57

Islamisierung: Die nicht beten müssen getötet werden!

Buntland Islam: Die nicht beten müssen getötet werden!

:diablo: :diablo: :diablo:

Rund fünf Prozent der Bürger in Buntland sind Muslime und das alleine ist ein Grund zur Beunruhigung.
Der Aussage, „die Befolgung der Gebote meiner Religion ist für mich wichtiger als die Gesetze des Staates, in dem ich lebe“ sagt alles über deren Ziel aus Schland zu Islamisieren.
Integraler Bestandteil der ReGIERungspropaganda ist es denn auch, die IS Islamisten Streitkräfte als »bunte Truppe« darzustellen.
Schleichende Islamisierung ist auch, wenn sich der Bunte Innenminister mit Islamverbänden zusammensetzt, um die deutsche Leitkultur zu definieren.

Aber wie gesagt: :diablo: :diablo: :diablo:

„Unser Zusammenleben muß täglich neu ausgehandelt werden.“ auch das ist Islamisierung.
Was wir brauchen, sind ein paar „verrückte Leute“ seht euch an, wohin uns die Bunten gebracht haben.


************************************************************

Zitat

Ungläubige sollten umgebracht werden!

Shams Ul Haq undercover in radikalen Moscheen Sachsens

Der undercover-Journalist Shams Ul Haq besuchte kürzlich Moscheen in Dresden und Leipzig. Der BILD erzählt er, was ihm dort begegnet ist.

„Sachsen ist ein Zentrum des Salafismus, welches sogar Kinder zum Terrorkampf verführt, Gehirnwäschen durchführt“. Der gebürtige Pakistani, der 1990 nach Deutschland kam und selbst Moslem ist, möchte nach eigenen Angaben etwas gegen Prediger tun, die seinen Glauben beschmutzen. Seiner Meinung nach sind die deutschen Gesetze zu lasch, „dieses verbrecherische Treiben zu beenden“.

Bei seinen Recherchen besuchte er kürzlich Moscheen in Dresden und Leipzig. Der BILD erzählt er, was ihm dort begegnet ist.

So sollen in der Alfaruq-Moschee am Dresdner Flügelweg illegale „Flüchtlinge“ versteckt sein. Vor dem Abendgebet am 2. November will er von einem Syrer gehört haben, „dass ihn Badr Ali in den heiligen Krieg schickt“.

Der dortige Vorsitzende und Moslembruder Dr. Saad Elgazar habe von „jüdischer Weltverschwörung“ geredet und davon, dass die Moslembrüder nach „politischer Macht“ strebten.

Was Leipzig betrifft, da will Haq Beweise haben, dass Imam Hassan Dabbagh von der Al Rahman Moschee „Flüchtlinge“, Jugendliche und Kinder mit Worten unterrichte wie: „Die Kofr kommen alle in die Hölle, sie sollten umgebracht werden, weil sie Kofr sind.“ Mit Kofr werden laut Haq alle Deutschen und andere hier lebenden Personen bezeichnet, die nicht dem Islam angehören.

Leipziger Moschee klagt gegen Verfassungsschutz

Die Prediger wiesen die Vorwürfe weitgehend zurück. Auf Rückfragen von BILD meinte Dr. Saad Elgazar aus Dresden, man habe mehr Gläubige als Platz und müsse demnach in Schichten beten.

Die Alfaruq-Moschee in Dresden meldete sich nicht für eine Stellungnahme.

Alfaruq-Moschee in Dresden wird auch von Schulklassen besucht

Die Muslimbruderschaft sei die „Mutter aller islamistischen Bewegungen“, so der Wissenschaftler, „die Mutter des Terrorismus weltweit und auch die Mutter der Finanzierung des Dschihad weltweit“.

Ahmed Aslaoui, der stellvertretende Vorsitzende des Islamzentrums, äußerte sich daraufhin gegenüber DNN: „Das ist die blanke Unwahrheit“. Der Verein sei Mitglied im Zentralrat der Muslime und habe keinen Kontakt zur Muslimbruderschaft.

Allerdings schließt noch nicht einmal der Verfassungsschutz direkten Kontakt zwischen dem Dresdner Verein und der umstrittenen Organisation aus. „Eine solche Verbindung könnte es geben.“



(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

:diablo: :diablo: :diablo:

Die Ungläubigen sollten umgebracht werden


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Abu Nagie über Islam-Fatwa :" Die nicht beten müssen getötet werden"


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

:diablo: :diablo: :diablo:

Befiehlt der Qur’an alle Ungläubigen zu töten?


" type="application/x-shockwave-flash" /> ">
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 448 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

uebender

Thema bewerten