Dienstag, 18. Juni 2019, 05:24 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 18 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

uebender Männlich

Super Moderator

Registrierungsdatum: 12. Juni 2008

Beiträge: 7 271

Danksagungen: 74503

Stufe: 56 

Erfahrungspunkte: 29.246.898

Nächste Stufe: 30.430.899

1

Montag, 22. Oktober 2018, 18:26

USA: Trump ruft Notstand aus?

Vor über einer Woche machten sich in San Pedro Sula in Honduras ungefähr 140 "Migranten" auf den Weg an die US Grenze.
In der Zwischenzeit sind aus den 140 nun zirka 4000 geworden die die Einreise in die USA erzwingen wollen.
Der Grenzzaun von Guatemala zu Mexiko wurde schon durchbrochen und Mexiko signalisierte sie auf den Weg zur USA nicht aufzuhalten.
Trump sagt sie sind in den USA nicht willkommen und betrachtet den Versuch die US Grenze gewaltsam zu überwinden als einen Angriff auf die USA.
Nach dem die Androhung von Militäreinsatz nichts gebracht hat ruft Trump den Notstand aus?

Quelle (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Zitat


Migranten-Sturm auf USA: Trump ruft Notstand aus


22. Oktober 2018
[...]

Nachdem Migranten aus Mittelamerika die Grenze zu Mexiko durchbrochen haben, treffen die USA Vorsorge, um die Südgrenze zu sichern. Verstärkte Grenzkontrollen und Militär sollen verhindern, dass die Migranten in die USA eindringen. Die Situation sei ein Nationaler Notstand, twitterte Trump.

Unterdessen machte Trump auch die Demokraten verantwortlich für die Situation. Diese hätten mit ihren "pathetischen" Immigrationsgesetzen mit zu der Situation beigetragen.

Weil Honduras, Guatemala und Mexiko offenbar nicht in der Lage sind, die Migranten aufzuhalten, will der Präsident diesen Ländern Zuschüsse streichen.

Trump warnte in einem Tweet, dass unter den Migranten auch viele Kriminelle und unbekannten Typen aus dem Mittleren Osten sein.

Farbliche Hervorhebung innerhalb des Zitates durch mich.

Wer damit persönlich gemeint ist darf sich ein jeder selber Gedanken machen. ;)
Caravan Breaks Through Fence At Guatemala Border Into Mexico

Am 19.10.2018 veröffentlicht
" type="application/x-shockwave-flash" /> ">

Im Gegensatz zu Merkel fürchtet Trump vermutlich keine hässlichen Bilder mit Schusswaffengebrauch!

Mit freundlichen Grüßen :winken:

uebender

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 295 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

matty, U-179

Thema bewerten