Freitag, 21. Februar 2020, 04:18 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 31 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

matty MännlichJungfrau

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Beiträge: 6 148

Danksagungen: 80264

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich!

Guthaben: 32 243 Reichsmark

Stufe: 53 

Erfahrungspunkte: 18.263.852

Nächste Stufe: 19.059.430

1

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 10:36

Kulturbedingte Unruhen!

Kriminalität von Asylanten "Verschlusssache!!!"

:diablo: :diablo: :diablo:

Nun es kann ja nicht sein das "Ingenieure, Ärzte und Wissenschaftler" und was sonst noch an "Fachkräften" eingewandert sind unsere Gastfreundschaft auch noch ausnutzen.
Zu fragen wäre allerdings noch ob Selbstmordattentäter auch als Fachkräfte gelten. 8o

Ach so noch was: :diablo: :diablo: :diablo:

Wollen wir wirklich solche Zustände in unserem Land haben, wie die aus denen diese ganzen Facharbeiter her gekommen sind???


***********************************************************************

Zitat

"Verschlusssache!" Lagebericht: Top 10 Kriminalität von Asylbewerbern in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg zieht erste Bilanz. Der unter "Verschlusssache" stehende Bericht wird nur auf direkte Presseanfragen offengelegt und hier nur wenige Kernzahlen. Wir wagten einen "wohlwollenden" Vergleich auf Basis der wenigen Zahlen und kamen zu einem erschreckenden Ergebnis.

Nachdem in der vergangenen Woche das Bundesland Sachsen seinen Lagebericht zur Kriminalität von Zuwanderern veröffentlichte, zieht nun Baden-Württemberg nach. Die Sachsen fanden heraus, dass 10 Prozent der Zuwanderer in Straftaten verwickelt waren.

Sachsen-Statistik kurz und knapp: Die Zahlen der ersten drei Quartale 2015 in Sachsen führten zu der Erkenntnis, dass etwa 10 Prozent der Zugereisten bei Straftaten erwischt wurden. Spitzenreiter in Sachen krimineller Energie waren die nordafrikanischen Asylbewerber aus Tunesien und Algerien, gefolgt von Marokkanern und Libyern. Auch Georgien war stark im Rennen.

Lagebericht Baden-Württemberg

Zur Lage in Baden-Württemberg erstellte das Innenministerium ein internes Lagebild. Der unter "Verschlusssache" gehandelte Bericht enthält Informationen über die polizeiliche Ermittlungstaktik. Weshalb er nicht öffentlich zugängig ist.

"Bei den tatverdächtigen Flüchtlingen/Asylbewerbern sind insbesondere Staatsangehörige aus Syrien (5.576 Tatverdächtige), dem Kosovo (3.305 TV), Gambia (2.518 TV), Afghanistan (2.157 TV) und Algerien (2.078 TV) häufig in Erscheinung getreten." Auf nochmalige Nachfrage erhielten wir die in der Tabelle aufgeführte Zahlen der Top Ten plus Tunesien.


(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)
Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ PvH

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »matty« (27. Dezember 2015, 23:11)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 374 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Bernd Gehard, Sima, uebender

Thema bewerten