Donnerstag, 2. April 2020, 14:18 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

uebender Männlich

Super Moderator

Registrierungsdatum: 12. Juni 2008

Beiträge: 7 847

Danksagungen: 111501

Stufe: 57 

Erfahrungspunkte: 33.834.496

Nächste Stufe: 35.467.816

1

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:52

Merkel fordert von Deutschen mehr Anstrengungen

Hallo,
und wieder mal nichts wirklich neues aus der Anstalt!

(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Zitat

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bemüht sich im Streit mit den südeuropäischen EU-Partnern um Schadensbegrenzung. Nachdem sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal ermahnt hatte, mehr und länger zu arbeiten, fordert sie nun auch von ihren Landsleuten mehr Einsatz, meldet der "Spiegel". "Die Bundeskanzlerin hat immer betont, dass alle in Europa Anstrengungen machen müssen, um leistungsfähiger, im globalen Maßstab wettbewerbsfähiger zu werden – auch wir in Deutschland", sagt Regierungssprecher Steffen Seibert.[...]

"Liebe" Frau Merkel!,

die Deutsche Bevölkerung sieht keinen Grund dies zu tun. Deutschland hat so viel Exportüberschüsse (Exportweltmeister) und die Arbeitslosenquote ist auf ein Tiefstpunkt gesunken! Wir Deutschen benötigen gar nicht so viel wie wir produzieren warum also? uebender würde es auch sehr begrüßen wenn ihr "Lohn" und deren gleichen auf das eines normalen Facharbeiters angeglichen werden würde. Wie ich aber immer wieder feststellen musste sind sie und ihresgleichen des öfteren nicht auf der Arbeit anwesend. Um eine fristlose Kündigung ihres Angestelltenverhältnisses zu vermeiden schlage ich ein sogenanntes Zeitkonto vor in dem die "erbrachte Leistung" erfasst werden kann. Sollte wider erwarten das Zeitkonto so negativ ausfallen, erlaubt sich das Volk dies als erstes vom wenn noch vorhandenen Urlaub und später vom Gehalt abzuziehen! Wie in jeden Angestelltenverhältnis möchte ich sie noch einmal darauf hinweisen, dass die Annahme von Nebentätigkeiten neben der Hauptarbeitsstelle vom Arbeitgeber zu genehmigen ist.
:ironie:
MfG
ihr Arbeitgeber uebender

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 111 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

bugs, Lynagh, Sven, Thuathasonn, U-34

Thema bewerten