Dienstag, 7. April 2020, 12:09 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Der Gästezugriff auf das Heimatforum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 8 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lynagh WeiblichLöwe

Moderator

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Beiträge: 2 011

Danksagungen: 42555

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Holland

Guthaben: 12 929 Reichsmark

Stufe: 49 

Erfahrungspunkte: 9.189.947

Nächste Stufe: 10.000.000

1

Donnerstag, 15. Juli 2010, 16:36

Das Recht des Volkes zu revoltieren

Laut dem Philosophen und politischen Denker aus dem 17. Jhrhundert, John Locke, haben die Menschen das Recht zu revoltieren, wenn der Staat die Macht die ihm verliehen ist verletzt, z. B. sein Volk nicht mehr ausreichend gegen die Kriminalität schützt. Dass diese Verletzung heute ein alltägliches Faktum ist sieht ein jeder. Aber die Leute werden nicht revoltieren. Die Geschichte lehrt uns, dass Revolutionäre in der Regel arme Schlucker sind. Es scheint also, dass der große Aufstand auf sich noch warten läßt bis alle so arm sind, daß ein normales Leben wie früher ganz unmöglich ist. Auch der Auftakt für neue Populationen ist schon lange im Gang, aber auch das läßt die Mehrheit, die wir noch in eigenen Länder haben (wie wie lange?) absolut kalt und gleichgültig.
***NEC ASPERA TERRENT***


Nil admirari prope res est una, solaque quae possit facere et servare beatum
= sich über Nichts zu wundern ist wohl das Einzige, was einen glücklich machen kann und bleiben läßt
(Horatius)

Thema bewerten