Samstag, 17. August 2019, 13:08 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

Beiträge: 753

Danksagungen: 13055

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Berlin

Guthaben: 4 582 Reichsmark

Stufe: 43 

Erfahrungspunkte: 3.099.303

Nächste Stufe: 3.609.430

1

Sonntag, 12. September 2010, 17:04

Narrenschiff

Nachfolgend ein schon etwas in die Jahre gekommenes Lied von Reinhard Mey, das angesichts der "Sarazin-Affäre" nichts von seiner Brisanz verloren hat. Meys politische Heimat darf zweifelsfrei dem linken Spektrum zugeordnet werden, allerdings scheint es auch bei diesen politisch fehlgeleitetetn "Bürgern" Menschen mit Realitätsbewußtsein zu geben:

Forenberg.deVideoYouTube


M.k.G.

Njörd :dr:

Tarja WeiblichFische

Profi

Registrierungsdatum: 30. November 2009

Beiträge: 698

Danksagungen: 7476

Geschlecht: Weiblich

Guthaben: 3 971 Reichsmark

Stufe: 41 

Erfahrungspunkte: 2.475.494

Nächste Stufe: 2.530.022

2

Mittwoch, 15. September 2010, 20:16

Reinhard Mey ist kein "Linker", er ist einfach nur Realist. Es wäre schön, wenn es noch mehr solche Liedermacher gäbe. Im übrigen ist der gute Mann noch immer sehr aktiv und schwimmt wie eh und jeh gegen den Strom. Wie hier zu sehen:
(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)
„Die Wahrheit bedarf nicht viele Worte, die Lüge kann nie genug haben.“

Nietzsche

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 71 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lynagh, Njörd, U-179, Urmel

uebender Männlich

Super Moderator

Registrierungsdatum: 12. Juni 2008

Beiträge: 7 409

Danksagungen: 80430

Stufe: 56 

Erfahrungspunkte: 30.248.918

Nächste Stufe: 30.430.899

3

Mittwoch, 15. September 2010, 21:37

Hallo,

wie bei dem zweifelhaften Weltnetzlexikon (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!) zu lesen ist, soll es sich bei Mey um einen moderaten Linken handeln, was auch immer man sich darunter vorstellen soll. o0

Mit freundlichen Grüßen
uebender

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 72 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hagen Kreuz, Lynagh, Njörd, Tarja, U-179, Urmel

Tarja WeiblichFische

Profi

Registrierungsdatum: 30. November 2009

Beiträge: 698

Danksagungen: 7476

Geschlecht: Weiblich

Guthaben: 3 971 Reichsmark

Stufe: 41 

Erfahrungspunkte: 2.475.494

Nächste Stufe: 2.530.022

4

Mittwoch, 15. September 2010, 22:20

nun ja, wer und was ist schon wikipedia?
und was beweist schon eine Aussage über "links" oder "rechts", schwarz oder weiß?
Alles nur dumme Behauptungen die ein STigmata setzen.

Wenn ich mich kritisch äußere, werde ich bei den Rechten nach links verschoben, und bei einer abweichenden Meinung der gegenteiligen Gruppierung mal ganz schnell nach rechts verschoben.
Ihr wißt doch, wir brauchen doch die uns anerzogenen Feindbilder untereinander, damit wir uns weiterhin uneins sind und die BRD-Oligarchen ein leichtes Spiel haben.

Wie gesagt, wenn einer eine wahre Aussage macht, ist für mich nicht Schubladendenken maßgebend, sondern der Inhalt seiner Aussage. Und somit steht bei mir Reinhard Mey weit oben in seinem künstlerischen Schaffen.

Übrigens lest doch mal die Hitlerbiografie auf wikipedia. Beruft ihr euch da auch auf die Korrektheit der Aussagen??? ;)
(Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

Edit Redaktion:
Eingeweihte wissen natürlich wie man "Wikipedia" interpretieren muß. Die dort genannten historischen Daten sind in aller Regel korrekt, allerdings relativiert die dem Zeitgeist hörige unkritische Auslegung der Fakten die ursprünglich gute Idee doch erheblich.
„Die Wahrheit bedarf nicht viele Worte, die Lüge kann nie genug haben.“

Nietzsche

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 70 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lynagh, uebender

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

Beiträge: 753

Danksagungen: 13055

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Berlin

Guthaben: 4 582 Reichsmark

Stufe: 43 

Erfahrungspunkte: 3.099.303

Nächste Stufe: 3.609.430

5

Donnerstag, 16. September 2010, 07:26

Fakt ist, daß Reinhard Mey als ehemaliger Weggefährte des Liedermachers "Hannes Wader" (bis 1991 Mitglied der DKP) zweifelsfrei, wie bereits von uebender kommentiert, als links tendenziell eingestuft werden kann.

Allerdings komme ich nicht umhin Tarja in weiten Bereichen ihres Kommentars recht zu geben. Obwohl ich Reinhard Mey gern dem etablierten "linksextremen" Spektrum zugeordnet hätte, lassen sich dafür keinerlei verifizierbare Anhaltspunte recherchieren. Mey kann offensichtlich, unter Vorbehalt, den seltenen Titel "Philanthrop" für sich in Anspruch nehmen. ;)

M.k.G.

Njörd :dr:

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 46 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hagen Kreuz, Lynagh, Tarja, U-179, uebender, Urmel

U-179 MännlichSteinbock

Kaleu

Registrierungsdatum: 22. September 2007

Beiträge: 833

Danksagungen: 10803

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutsches Reich

Guthaben: 5 530 Reichsmark

Stufe: 44 

Erfahrungspunkte: 3.620.720

Nächste Stufe: 4.297.834

6

Donnerstag, 16. September 2010, 12:45

Ja, auch ich vertrete die Auffassung, daß Reinhard Mey ein großer Barde ist, der sich nicht als Diener des Zeitgeistes vereinnahmen läßt. Besonders interessant finde ich seine Entwicklung, weg vom Linksintellektuellen, hin zu einem durchaus beachtenswerten Realisten. Inwieweit er seine Entwicklung selbst als solche sieht, entzieht sich natürlich meiner Kenntnis. Ausschlaggebend für die hörbare Veränderung war sicher eine außergewöhnliche Beobachtungsgabe, insbesondere von alltäglichen Begebenheiten und die Fähigkeit seine Beobachtungen in musikalisch verständlicher Form ansprechend aufzubereiten.

Interessierten empfehle ich in jedem Fall seinen (Verweis nur für registrierte Mitglieder sichtbar!)

MkG.,
:dr:
U-179
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren" Bertolt Brecht

www.Deutscher-Volkssender.de

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 55 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hagen Kreuz, Lynagh, matty, Njörd, Tarja, uebender

Thema bewerten