Samstag, 17. August 2019, 12:55 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland: sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. - Ernst Moritz Arndt (1769-1860) -

Deutsches_Kind Weiblich

Super Moderator

Registrierungsdatum: 22. September 2007

Beiträge: 89

Danksagungen: 2453

Stufe: 32 

Erfahrungspunkte: 386.846

Nächste Stufe: 453.790

1

Montag, 19. Juli 2010, 16:58

3. Weltkrieg

3. Oktober 2015
W affen in Kisten sieht man in Gassen steh'n.
E  litesoldaten stehen bereit,
L  aut Radiofunk ist es soweit.
T  iere wurden getötet,
K  indergesichter vom Weinen gerötet.
R  ussen und Amerikaner dringen ein,
I   n den Straßen hört man Frauen schrei'n.
E  ndlos scheint der Krieg zu geh'n,
G  etötet durch Waffen, kein Ende zu seh'n.


© Deutsches Kind, 2009


Das Gedicht entstand als Schulprojekt zum Thema Umwelt, Katastrophen und Menschen.

Lieber 1000 echte Feinde, als einen falschen Freund.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 78 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lynagh, Max2000, Ragnar, Thuathasonn, U-179, U-34, uebender

Thema bewerten